Google Family Link startet offiziell in Deutschland

Wir berichteten vorab über die Tatsache, dass Google Family Link in Deutschland starten wird. Hierbei handelt es sich um eine Lösung von Google, mit der Eltern Android-Geräte von Kindern verwalten können. Zum Zeitpunkt unserer Berichterstattung gab es die App noch nicht in den deutschen Stores, hier hat Google nachgearbeitet, Family Link ist für Android verfügbar, lässt aber auch Eltern mit iOS alles verwalten, sofern die Kinder auf Android 7.0x oder höher setzen.

Was alles geregelt werden kann, beschrieb ich schon in diesem Beitrag, ihr alle könnt den Spaß bei Gefallen nun selber offiziell in Ruhe ausprobieren. Auch ist mittlerweile die deutsche Webseite von Google freigeschaltet worden, mit der ihr eure Familie via Web verwalten könnt. Eine Hilfeseite von Google befindet sich hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ach und wie sieht es mit der Schweiz aus?

  2. Schade…aber wie des aussieht kann man keine bestehenden Accounts der Kinder verwalten. Es geht nur mit neuen Accounts. Mein Sohn hat aber schon einiges an Apps gekauft.

  3. Sparbrötchen says:

    Nicht uninteressant zu wissen ist, daß das laut englischer FAQ auch für Chromebooks gelten soll:
    https://support.google.com/families/answer/7680868

  4. Troll oder keine eigenen Kinder (im entsprechenden Alter)?? Oder beides 🙂

  5. Müssen 10 Jährige schon wissen wie ein Messer im Kopf aussieht oder sSpiele ab 18 spielen? Wegen so Leute wie dir gibt es den viel zu argen Jugendschutz in Deutschland, weil es euch null juckt was eure Kinder an den Smartphones machen. Als Papa könnte ich über so dumme Kommentare nur noch brechen.

    Ich finde das super gut das Google endlich seiner schon viel zu langen überfälligen Verpflichtung nachkommt. Ich kenne genug Kinder die von ihren Eltern Android Smartphones bekommen haben und sich kein bisschen damit auskennen. Die Kinder haben praktisch auf alles Zugriff und wenn die zu meinen Kindern zum Spielen kommen, erzählen sie meist was sie neues entdeckt haben. Ich bin sehr oft schockiert was sich so manche Kinder schon im Netz anschauen, nur weil Google null Jugendschutz bietet.

  6. Mario Kemper says:

    Hat schon jemand geschafft Google Home mit dem Family Link Account zu verbinden? Die drei Punkte aus der Hilfe erscheinen bei mir nicht.

  7. Nicht für G-Suite Accounts 🙁

  8. Mario Kemper says:

    Update: War ein Rechteproblem in lineage. Ich konnte meinen Kleinen bei den Homes anmelden und er kriegt jetzt auf die Frage „Wie heiße ich“ seinen Namen genannt. Kind ist begeistert 🙂

  9. Leider ist das Ganze ohne Kreditkarte nicht anzuwenden ! Würde es sehr gerne bei meinem Sohn einsetzen.

  10. Also die Kinder einfach mal loslassen ins Netz ! Das ist ihre Kernaussage ?
    Es ist schlimmer als Körperverletzung.

  11. Mario Kemper says:

    Man kann doch z.B. Paypal als Zahlungsmethode bei Google hinterlegen. Und Paypal kann auch per Lastschrift abbuchen.

  12. Danke, ich war der Meinung dass Google mir da nur die Möglichkeit mit der Kreditkarte angeboten hat. Werde ich mir nochmal ansehen.

  13. Nochmal versucht, ich kann nur eine Kreditkarte angeben. Leider für mich nicht möglich.

    • Kostenlose Kreditkarte (will hier keine bestimmte angeben, gibt viele auch Prepaid) zulegen und nie benutzen, ausschließlich für solche Sachen. Nutze selber zwei verschiedene. Sind wirklich absolut kostenfrei auch bei Nichtnutzung. Eine zahlt mir sogar 2 Euro monatlich wenn ich diese nutze 🙂

  14. Bravo Google, wieder mal nicht für GSuite Accounts. Und ein zurück zum normalen Account gibt es auch nicht ohne Verlust aller gekauften Medien

  15. CodeSight says:

    Vollidiot. Geh Tetris spielen.

  16. Da eine Migration eines bestehenden Accounts nicht vorgesehen ist habe ich also nun einen neuen Account angelegt und wollte zumindest die Fotos migrieren. Dachte, das mache ich mal eben im Browser: download aller Bilder aus dem alten Account und Upload in Google Fotos des neuen Account.

    Pustekuchen: ich kann mich mit dem Kinder Account nicht im Browser (Chrome) auf dem Desktop anmelden! Da steht dann „Anmeldung nicht möglich. Anscheinend können Sie sich mit Ihrem Google-Konto hier nicht anmelden“.

    Das scheint sich auch nicht durch eine Einstellung im Family Link der Eltern beheben zu lassen. Zumindest finde ich so eine Einstellung nicht.

    Irgendwer ne Idee, wir ich die Bilder nun da rüber bekomme?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.