Canary View: Neue Sicherheits-Kamera von Canary

Canary, Hersteller von Smart-Home-Sicherheitskameras, hat auf der CES 2018 in Las Vegas ein neues Modell vorgestellt, welches unter 100 Dollar zu haben ist. Der Preis macht sich natürlich auch in der Funktionalität bemerkbar, hier hat man etwas abgespeckt. Canary View, so lautet der Name der neuen Lösung. In Sachen Anbindung tut sich da für Bestandsnutzer nichts, die Canary View kann mit der identischen App des Anbieters genutzt werden. Die Canary View bietet eine Auflösung von 1080p und einen Winkel von 147 Grad.

Was nicht in der Canary View steckt, wohl aber in den anderen Lösungen, das ist die Home-Health-Technologie sowie die Sirene, die man als Besitzer im Notfall aktivieren kann. Erst einmal will man die Canary View in den USA durchstarten, bevor man im Frühling 2018 international startet. Wie immer gilt: Auch Canary hat ein Abo-Modell. Heißt: Bestimmte Funktionen und die Speicherung längerer Zeiträume sind kostenpflichtig. Und manche Lösungen taugen fast ohne kostenpflichtiges Zusatz-Abo nichts.

Übrigens: In den nächsten Wochen soll der Alexa-Skill noch verteilt werden, damit man sich das Bild der Kamera auf Fire TV, Echo Spot oder Echo Show beamen kann.

Canary: Smart-Home-Kamera verändert Basispläne nach Kritik

Canary mit Veränderungen beim kostenlosen Abo

Canary Kamera: Smart-Home-Sicherheitssystem mit neuen Funktionen

Canary Flex: Flexible Überwachungskamera angeschaut

Testbericht Canary Sicherheitssystem

Smart Home: Canary Sicherheitskameras mit Personenerkennung

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.