Android P: Zweite Beta mit Neuerungen (und der Salat ist nun vegan)

Android 9.0, bzw. Android P bewegt sich langsam auf die Zielgerade zu. Während die ersten Nutzer sicher diejenigen sein werden, die ein Google Pixel haben oder sich ein Google Pixel 3 kaufen werden, dürften Nutzer anderer Geräte sicherlich noch etwas länger warten müssen – wobei ich zumindest bei den Herstellern leicht optimistisch bin, die am Beta-Programm zu Android 9.0 teilnehmen. Das noch namenlose Android P ist aktuell für das Pixel-Smartphone erschienen, Google schob am 6. Juni 2018 die entsprechenden Dateien zum manuellen Flashen auf die Server raus sowie an alle Nutzer, die ihr Gerät zum Betatest mit OTA-Updates angemeldet haben (wir berichteten).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/AiIkeTFB0KI

Was mir als erstes auffiel, dass war die bessere Navigation per Geste. Mit der ersten öffentlichen Beta führte Google eine optionale Gestennavigation ein. Allerdings war es zu diesem Zeitpunkt so, dass man schon recht eindeutig den Finger von unten zur Bildschirmmitte bewegen musste, um in den App-Drawer zu kommen. Das fand ich beim Pixel 2 XL schon extrem nervig. Mit der Veröffentlichung der zweiten Beta hat man da ordentlich nachgearbeitet und es reicht ein kurzes Streichen, um den App-Drawer zu öffnen. Eine deutliche Verbesserung.

Ebenfalls frisch sind neue Emojis, wir berichteten ja über den Umstand, dass es 157 neue Möglichkeiten gibt, um sich in Bildern auszudrücken. Dazu gehört beispielsweise ein Skateboard, ein Lama oder eine andere Visualisierung des schwitzenden Lamas. Und weil Google sich mittlerweile einen Spaß daraus macht, Emojis „richtig“ zu machen (wir erinnern uns an das Bier oder den Hamburger), hat man den Salat nun auch vegan gemacht und das zu sehende Stück Ei entfernt.

Verrückte Welt. Während sich sicher 99,99% der Veganer nicht um diesen Umstand scheren, haben vielleicht 1-2 Leute bei Google (Vermutung: Veganer, keine Hobbys und Freunde) ein wenig Mimimi gemacht – und nun ist es eben so, wie es ist. 1960 redeten alle von fliegenden Autos in der Zukunft – in 2018 haben wir eben einen veganen Emoji-Salat, damit sich keiner verletzt fühlt. Bei Google argumentiert man damit, dass man diese Änderung durchführte, um näher an die Unicode-Beschreibung zu kommen: „A bowl of healthy salad, containing lettuce, tomato, and other salad items such as cucumber.“

Auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz, so gibt es eine Neuerung in der zweiten Beta, die sich Call Logs nennt. Eine separate Berechtigungsgruppe. Lief bisher unter dem Bereich der Telefonie, wurde nun aber aufgrund der Sensibilität einer eigenen Gruppe zugeordnet, sodass Nutzer bessere Einsichten haben, welche Apps auf die Call Logs zugreifen wollen. Diesem Thema haben wir auch einen eigenen Beitrag gewidmet.

Ansonsten gibt es viele kleine Änderungen. Wieder einmal gibt es die Download-App, die nun (zumindest auf meinem Pixel) Dateien heißt und man kann momentan auch auf gebundelte Nachrichten antworten. Auf dem Pixel ist es weiterhin so, dass Google ein besseres Bild in die Einstellungen gepackt hat, an dem ihr besser erkennen könnt, wie bestimmte Bildschirmeinstellungen die Ansicht ändern. Entwickler finden mit der zweiten Beta etwas sehr wichtiges: Google hat die Programmierschnittstellen als stabil gekennzeichnet, was für all jene interessant ist, die eben auf jene zugreifen wollen mit ihren Lösungen.

Alles in allem macht die Beta 2 auf mich einen guten Eindruck, wobei man hier und da natürlich merkt, dass die Arbeiten noch lange nicht beendet sind, hier und da noch Feinschliff betrieben werden muss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Bei dem Salat musste ich ganz schön lachen, sehr schön geschrieben, danke 😀

  2. Ich erkenne keine wirklich signifikante Verbesserung bei der Gestensteuerung. Wenn ich vom Homescreen direkt in den App Drawer möchte (und das möchte ich in 80-90% der Fälle!), muss ich entweder gefühlt bis zur Statusleiste wischen, oder ich brauche 2 Swipes, da er erst die Recent Apps Übersicht öffnet. Von dort aus reicht dann ein sanfter swipe nach oben, aber in der Zeit hatte ich unter Android 8 schon längst die gesuchte App aus dem Drawer gestartet.

    Ich finde diese Doppelbelegung der Gesten daher nach wie vor recht misslungen. Eine goldene Regel unter den UI / UX Designern ist „zwei optisch gleiche Elemente dürfen nie zwei unterschiedliche Aktionen ausführen“. Gut in dem Fall ist es nicht optisch, aber dennoch. Ich könnte mir als Kompromiss vorstellen, dass man den App Drawer öffnet, wenn man im Homescreen vom Dock aus nach oben wischt und die Recent Apps Übersicht, wenn man von der Navigationsleiste nach oben wischt. Ergibt irgendwie mehr Sinn, und ich brauche nicht 2 Aktionen, um in alle meine Apps zu gelangen.

    Etwas ähnliches haben wir jetzt mit der Downloads App. Naja, zumindest Nutzer der englischen Sprache. Sie haben eine „Files“ App und eventuell eine „Files GO“ App, beide sind von Google. Jetzt könnte man meinen Files GO ist die abgespeckte Variante von Files, aber nein, die Apps haben völlig unterschiedliche Aufgaben und ein komplett anderes Aussehen.

  3. Michel Ehlert says:

    Ich mag die Leute nicht die meinem Essen das Essen weg futtern

  4. Top, endlich verstehe ich die Hintergründe der neuen Emojis. 😀

  5. Sebastian says:

    Emojis… ich lese viel zu häufig davon wenn es um Betriebssystemupdates geht – egal ob iOS oder Android. Oder ich bin einfach nur ignorant, weil ich eh nicht mehr als fünf verschiedene nutze.

    Ansonsten: ja, die neue Beta ist um einiges besser. Die neuen Gesten klappen nun auch mit alternativen Launchern besser, sind aber noch nicht perfekt. Vielleicht müssen hier auch die Leute von Nova ran, bin ehrlich gesagt überrascht dass da nichts zu den Gesten im Beta-Channel passiert. Immerhin gabs einen Bugfix für den leeren Appdrawer.

    • Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Nova ohne root-Berechtigungen sinnvoll diese Gesten einführen kann. Lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren 🙂

      • Sebastian says:

        Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein dermaßen zentrales Bedienelement nur mit einem Launcher funktionieren sollte. Alternative Launcher sind in Android seit Jahren (oder gar seit Veröffentlichung?) gesetzt und sogar gewünscht.

        Wie gesagt funktionieren die Gesten auch schon ganz gut, nur das „weitere“ Hochziehen für den Appdrawer noch nicht.

  6. Wenn ihr hier versucht politisch zu werden, dann wird es peinlich. Letztens der dümmliche Beitrag über die DGSVO und nun peinliches Veganer-Bashing. Meine Güte. Bleibt einfach beim Tech-Kram.
    (Vermutung: Caschy, viele Online-Freunde, frisst vorm PC den ganzen Tag Hähnchenkeulen und hat deshalb nen Furz quer sitzen.)

    • @gunnar: Ich esse eher wenig Fleisch und schon gar nicht am PC. Es geht hier nicht um Bashing gegen eine Gruppe, sondern meine Vermutung, dass so etwas oft aufgrund diverser Schreihälse geschieht, die in der absoluten Minderheit sind, aber besonders laut. Oft zu sehen bei extrem Rechten oder auch Linken, in fast jeder Gender-Debatte, Ernährung und und und. Und natürlich werde ich weiterhin meine Meinung (und meine schlechte Späße) sagen wollen, dazu ist es ein Blog. Und ja, jeder hat das Recht, seine Meinung sagen zu können – muss es aber dann auch aushalten, wenn es laute Gegenmeinungen gibt. Das mache ich. Mit Haltung 🙂

      • Peter Schrumm says:

        @caschy Ich finde es ebenfalls unter aller Kanone, was du geschrieben hast. Du „vermutest“, dass die Aenderung auf Grund von Veganern gemacht wurden. Und du „vermutest“, dass diese mutmasslichen Veganern „keine Hobbys und Freunde“ haben.

        Was soll der Leser daraus lernen, ausser, dass du Veganer hasst?

        Kennst du ueberhaupt Veganer? Hast du mal ueberlegt, warum manche Menschen es auf sich nehmen, auf tierische Bestandteile zu verzichten (Stichwort „Tierqual“)?

      • @caschy

        Ganz ernsthaft: Es gibt doch fast nichts Unwichtigeres als so ein olles Emoji, oder? Darüberhinaus schreibst du ja selbst: Es ist eine _Vermutung_ deinerseits, dass das Emoji auf Initiative eines Veganers verändert wurde. Möglicherweise war es auch ein pedantischer Fleisch-Fan, der sich an der Unicode-Beschreibung gestört hat. 😉

        Kann ich auf jeden Fall nicht nachvollziehen, dass man aufgrund irgendeiner Vermutung, die wahrscheinlich auf Vorurteilen basiert, gegen bestimmte Leute polemisieren muss.

        (by the way: Ich bin kein Veganer.)

    • Entweder versuchen sie einen zu belehren oder sind wegen jedem Satz gleich angepisst. Junge, dir fehlt Eisen

  7. Nach den gleichgeschlechtlichen ‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍ und alleinerziehenden‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍ Familien-Emojis finde ich konsequentes veganes & Fast-Food völlig angebracht und richtig wichtig übrigens die Überarbeitung der → https://blog.emojipedia.org/all-major-vendors-commit-to-gun-redesign/

    • Peter Schrumm says:

      @caschie: Da bieten sich dann ja auch ein paar „Vermutungen“ an, oder? Vorschlag:

      „(Vermutung: friedensbewegte Frauen, ungewaschen und keinen Mann abbekommen).“

      Was meinst du? Oder waere das irgendwie doch unpassend…

  8. @caschy: Mal ganz losgelöst von dieser hitzigen Debatte: hast du vielleicht einen Link zu dem blauen Wallpaper? 🙂

  9. Ich hab den Witz verstanden, find in gut und lese hier, weil der Autor (/das Team) auch mal nen Spruch raushaut.
    Wer sich von der Aussage, dass (genau) das „2, 3 Veganer ohne Freunde, die sich beschwert haben“ ausgelöst haben, als Person/Gruppe bzw. in seiner Lebensführung derart angegriffen fühlt, sollte mindestens sein Humorbarometer nochmal neu kalibrieren, evtl. auch mehr…

    • Eben das würde ich dir auch vorschlagen wollen, es gibt soviele Möglichkeiten seinen Humor auszudrücken ohne dabei irgendwelche Ressentiments oder Plattitüden zu bedienen. Ich stelle deswegen aber natürlich nicht Carsten als Person in Frage.

      Im Übrigen bin ich auch kein Veganer.

      Edit: Um es mal auf die Spitze zu treiben, und die gleiche/ähnliche dahinterliegende Struktur zu zeigen (Es ist ausdrücklich nicht dasselbe, nur die gleiche bzw. ähnliche Struktur! Ich werfe hier niemandem Antisemitismus vor!!!):

      – Ein Haufen Geldscheine wurde als Emoji eingeführt, verändert, was auch immer
      – Jemand schreibt: „Vermutung: Juden wollten auch endlich vertreten sein, reich, gierig, keine Freunde, nichts im Sinn außer Geld verdienen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.