Synology: Nutzer klagen nach DSM-Update über Probleme

16. Mai 2015 Kategorie: Hardware, Software & Co, geschrieben von:

Nicht nur Freunde macht sich derzeit Synology. Noch immer gehören die Lösungen von Synology zu meinen bevorzugten NAS-Systemen, was einfach an den Möglichkeiten liegt, die ich mit diesen Geräten habe. Doch in der letzten Zeit hat man das Gefühl, als sei der Wurm drin in der Software. Nehmen wir beispielsweise die jüngst erschienene DSM-Version 5.2.

cloud

Die brachte zum Beispiel den Cloud-Sync für den Amazon Cloud Drive mit. Ziemlich gute Sache für Prime-Mitglieder, die schmerzfrei sind und ihre kompletten Bilder in der Cloud sichern. Grund: durch die Sync-App auf dem Synology-NAS schiebt mal im Hintergrund alle Bilder zu Amazon, synchronisiert – fertig. Alles im Preis für Prime mit drin. Das als Beta-Modul eingespielte Stück Software tauchte beim Update auf DSM 5.2 aber nicht bei allen auf – und nur einen Tag später entfernte man die Möglichkeit zum Cloud-Sync mit Amazon komplett.

Aber auch mit OneDrive gab es Probleme – hier war der Cloud-Sync erst verschwunden, mit dem Update am nächsten Tag wieder da. Nervig. Noch nerviger dürfte aber das Problem sein, von dem Nutzer des Synchronisationstools Cloud Station berichten – hier findet man in internationalen Foren eine Vielzahl von Betroffenen. Cloud Sync scheint zu synchronisieren, hört aber niemals auf.

Bildschirmfoto 2015-05-16 um 08.08.16

Im Hintergrund wird gearbeitet und angeblich überprüft – obwohl alle Daten bereits synchronisiert sind. Das sorgt auf den betroffenen Rechnern durch den Prozess cloud-daemon mal eben für schlappe 95 Prozent Prozessorauslastung – und das Schlimme: die Überprüfung hört nicht auf. Ich konnte den Fehler auf einem Rechner nachvollziehen, der arbeitete bis zu diesem Beitrag pausenlos auf Hochtouren, obwohl nichts zu tun war.

Im Status der Cloud Sync-Software immer zu sehen: die Anzahl der verarbeiteten Dateien. Da alle synchronisiert waren, tat sich im Down- und Upload nichts, die Verarbeitung nannte aber immer Fantasiezahlen – mal 100, mal 3000, mal 2540 Dateien. Nervig. Ich prophezeie einmal: da wird bald ein neues Update der Cloud Station kommen (müssen).

In Taiwan soll man mal ein bisschen Gas geben, die Lösungen von Synology kauft man sich aufgrund der vielen sinnvollen Funktionen – sehr ärgerlich, wenn da für den Nutzer wichtige Module fehlerhaft sind.

Und wie ist es bei euch? Probleme nach dem Update auf den DiskStation Manager 5.2 gehabt?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25438 Artikel geschrieben.