Xiaomi Roborock: Staubsaugerroboter über Amazon Alexa steuerbar

Die kleine Service-Nachricht für alle Besitzer des Xiaomi Staubsaugers Roborock S5o. Den habe ich seinerzeit in einem Testbericht vorgestellt, er saugt nicht nur, man kann ihn auch wischen lassen. Ende 2018 kamen endlich virtuelle Mauern und Umgehungsbereiche in einem Update dazu – und ganz aktuell wird über die „Neue Alexa Skills„-Seite für Smart Home bei Amazon der Roborock-Skill auch in deutscher Sprache beworben. Nutzer des Staubsaugerroboters können diesen nutzen, um den Xiaomi Roborock über Amazon Alexa zu starten oder zu stoppen – über den Google Assistant geht dies ja bereits. Hierbei wird der Skill mit einem vorhandenen MI-Konto gekoppelt, um danach die Gerätesuche in der Alexa-App durchzuführen. Dort sollte der Staubsaugerroboter dann zu finden sein. Viel ist nicht möglich. „Alexa, starte „Robotername“ oder eben  „Alexa, stoppe „Robotername“ (bzw. ein- und ausschalten). Aber wer mag, kann ja nun über Amazon Alexa alles einrichten, Routinen beispielsweise.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

17 Kommentare

  1. Bei mir findet Alexa kein Gerät. Hoffe es liegt nicht daran das die Mi Home App auf China Festland eingestellt ist. Müsste sonst echt viele Geräte neu hinzufügen. Hat einer eine Idee? Danke

  2. Hi Caschy,

    Vielen Dank für den Hinweis. Frage in die Runde, hat jemand das Vorgängermodell den Mi Robot 2 auch schon als Gerät bei Alexa gefunden? Gibt’s nen Trick?

  3. Leider grundlos nutzlos für die 1gen vom xiaomi Sauger. Mit Google Home. Funktioniert das Komischerweise super.

  4. Über io Broker kann man auch die erste Generation über Alexa steuern und auch bspw Zonen.
    Läuft bei mir schon länger und klappt gut, ist aber mit wrtwas Arbeit verbunden.

    • Wie bringt man denn der ersten Generation Zonen bei? In ibroker habe ich ihn ja schon, aber die Zonen-Funktion bisher nicht entdeckt, bzw immer nur gelesen, dass das ab der 2. Generation funktioniert?!

  5. Bei mir klappt es auch nicht mit dem 1.Gen Robot ;(

  6. Klappt hier einwandfrei mit der 2nd Generation

  7. Ist jetzt offtopic, aber Google sagt bei meinem Gen 1, dass Mihome offline ist? Kennt jemand das Problem?

  8. Sinnloser Elektronikschrott. Mit ’nem normalen beutellosen Sauger für 100 Euro sauge ich mein ganzes Haus in ’ner halben Stunde. Eventuell kommt so’n Spielzeug mit genug Schwung über ’ne Türschwelle, aber spätestens an der Treppe ist Schluss. Ich hab auch nicht gerade Säcke vor den Türen, also könnte man so ein Teil höchstens in einem einzigen Zimmer oder irgendwo auf’m Flur rumspielen lassen. Die lächerliche Saugleistung und das winzige Behältervolumen nehmen den Geräten jeden Sinn. Dekadentes Spielzeug halt…

    • Finde ich überhaupt nicht. Kommt sicher immer auf die Wohnsituation an. Hab das Teil jetzt seit einem halben Jahr und den herkömmlichen Staubsauger brauche ich höchstens noch um die Fußleisten abzusaugen, da kommt der Roboter ja nicht ran. Es spart enorm viel Zeit und ich habe eine weitestgehend staubfreie Wohnung. Vor dem manuellen Saugen drückt man sich ja doch immer wieder und macht es dann nicht jeden zweiten Tag.

    • Die Menge an Katzenhaaren und Staub, die der kleine Genosse jeden Tag ohne meine Hilfe einsammelt, hat mich erst erstaunt, dann erschrocken. Hätte ich vorher nicht mit gerechnet, dass da mehr als „Nettes Spielzeug“ drin steckt. Sogar wenn ich vorher manuell per Staubsauger sauge, sammelt der noch was ein. Ist aber immer einfach über Dinge zu Urteilen von denen man keine Ahnung hat…
      😉

  9. Harry hat es auf den Punkt gebracht.

  10. … möchte mir auch dieses Gerät zulegen. Meine Frage in die Runde: KANN MAN DEN SAUGER AUCH MIT EINEM WIN PC EINRICHTEN ? hab da nichts im Netz gefunden ob das möglich ist. DANKE

  11. Simarillion says:

    tja…da hat Hans…äh Wurst…glatt verwechselt:)..seine Vorurteile schön verteilt. Das ganze hängt sicher an der Wohnsituation und ist evtl nicht für jeden was. Aber mit meinen 120 m x m flach ist das ein Traum. Und due Steuerung über App ist genial. Sicher, da kann man von Dekadenz sprechen. Aber die Zeit fürs Saugen ist pure Lebenszeit geworden. Mein Roborock läuft jeden Tag und am Wochenende lasse ich ihn noch wischen. Ah. Und wir haben 2Katzen und einen Hund und das Staubfach reicht völlig. Einfach abends leeren und alles klappt prima. Und due Wohnung ist so Staubfrei wie selten zuvor. Ich sehe Wurst gerade täglich 30 Minuten durch die Wohnung düsen…gefällt mir…:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.