WinAmp: Angeblich keine Ressourcen für Weiterentwicklung

WinampWas macht eigentlich WinAmp? Der in die Jahre gekommene, aber immer noch durchaus beliebte Player kam Ende 2013 groß in die Medien. Dort wurde das Ende des Players bekanntgegeben. Doch seitdem ist einiges passiert. Schon Anfang 2014 kaufte der Anbieter Radionomy den Player nebst Shoutcast und versprach, dass man WinAmp wieder etwas Produktpflege angedeihen lassen wolle, zudem solle der Player Freeware bleiben. Gute Nachrichten für Nutzer, die dann aber erst einmal in die Röhre schauen mussten. Das bisherige Statement: man müsse nicht lizenzierten Code und Plugins ersetzen.

winamp

Hier setze man bei den Kernfunktionen MP3- / AAC-Decoder, Albencovern und dem OpenH264 Decoder an. Dann aber passierte wieder vor kurzem etwas, denn die Mediengröße Vivendi kaufte einen Großteil des WinAmp-Besitzers Radionomy.  Zu den eher halbguten Nachrichten gesellt sich dann auch noch aktuell die Aussage eines ehemaligen WinAmp-Entwicklers. Er sagt, dass Radionomy Ziele und Ambitionen habe, eine aktualisierte WinAmp-Version auf dem Markt zu bringen – aber es fehlt einfach an Ressourcen, geschweige denn hat man ein Team für die Entwicklung abstellen können. Anfang 2016 wird dann wohl noch einmal ein Update kommen. Neue Funktion wird es aber nicht geben, es handelt sich dann hier nur um eine angepasste Version, die die nicht im Kauf enthaltenen Geschichten exkludiert.

(danke Alexander!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. @Clubhero43
    Wenn Du an einer ernsthaften, und konstruktiven Diskussion und Meinungsaustausch interessiert bist solltest Du dringend Deine Wortwahl überdenken. Wenn Du das schaffst, können wir gerne weiter diskutieren.

  2. @Schtinkah
    Auch für Dich gilt, Argumente sind immer gerne gesehen.

  3. Ich nutze den auch noch. Bin quasi damit gross geworden. Der Windows Player war immer nur würg. Und der VLC ist irgendwie nicht so gut für Audio geeignet. – Also blieb der alte Winamp über die Jahre weiter aktiv. – Auf dem Smartphone gab es den auch, aber hier nutze ich lieber die Walkman App.

  4. Holger Döding says:

    ..herrlich.. ich nutze winamp seit ´97 und frage mich grad womit ich vorher wohl datein abgespielt habe.. da kann ich mich leider nicht mehr dran erinnern.. trotz spotify.. amazon echo.. himedia player.. smartphone.. winmap whips the llamas ass..

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.