WhatsApp mit „Als gelesen“-Kürzel in den Benachrichtigungen

WhatsApp hat heute nicht nur die globale Verfügbarkeit der Sprach- und Videoanrufe für Gruppen angekündigt, man feilt bereits auch an kommenden Funktionen. Seit langem haben Android-Nutzer die Möglichkeit, die aktuelle WhatsApp-Betaversion aus dem Google Play Store zu installieren.

Die am 31. Juli erschienene WhatsApp Beta enthält eine Funktion, die jüngst erst in Telegram eingeflossen ist. So lassen sich WhatsApp-Nachricht direkt aus der Benachrichtigung als gelesen markieren, man muss also nicht mehr zwingend in die App, sondern kann rasch per Klick auf „Als gelesen markieren“ die Nachricht als gelesen kennzeichnen.

Wie das aussieht, habe ich euch einmal in einem Screenshot festgehalten. Auf der linken Seite seht ihr die neue Version von WhatsApp, die die neue Funktion offeriert, rechts daneben die alte Version. Bekannt ist nicht, wann die Funktion genau in die Finalversion kommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Gibts neuerdings auch bei Telegram 🙂

    • Text haste gelesen? 😉

      • Mr. Magoo says:

        und seit Monaten in Conversations… alter Hut

        • @Mr. Magoo: Wer hat denn gesagt dass es etwas Neues/Revolutionäres ist? Im Text geht es nur darum, dass WhatsApp die Funktion jetzt auch anbietet. Deine ewigen „…bietet Conversations auch an“-Sätze in nahezu jedem WhatsApp-Artikel sind mittlerweile einfach nur noch nervig und gehören für mich in die Kategorie „SPAM“. Wirst du eigentlich dafür bezahlt dass du jeden Artikel mit dem Satz „…hat Conversations auch!“ kommentierst? Will dich nicht beleidigen oder angreifen, bitte nicht falsch verstehen, aber wenn du doch mal ehrlich bist, ist es nicht langsam kindisch und albern?

          • Mr. Magoo says:

            danke für deine Meinung, finde es aber nicht richtig wenn es hier denn schon mehrfach kommentiert ist dieses nicht aufzunehmen oder wenigstens einmal zu prüfen. WA ist das wichtigste der Welt, auch wenn das einige glauben. Wenn das nicht so revolutionär ist, denn verstehe ich nicht warum diese Einstellung denn 1-3 Threads braucht? Wie in einen anderen Thread schon beschrieben übernimmt WA auch nur Sachen z.B. Verschlüsselung – es wird aber so getan ob WA dahinter steckt bzw. dieses entwickelt hat. Wäre es anders herum würden viele schreien. Und wenn Du meine Beiträge: „…bietet Conversations auch an“ siehst bzw. mehrfach kann man sehen wer was entwickelt hat – mehr will ich ja nicht, soviel Fairness muss doch möglich sein?

            • @Mr. Magoo: Wie gesagt, möchte dich auch gar nicht angreifen oder beleidigen, es ist aber halt nervig. Von einem Tech-Blogger erwartet man doch genau solche News. WhatsApp gehört zu den Messengern mit sehr hohen Nutzerzahlen, dementsprechend sind genau diese News ja deutlich gefragt in der breiten Masse.

              Wenn die Rede ist von z.b „Neues Feature bei WhatsApp“, dann bedeutet es ja nicht dass die Funktion generell in der Messenger-Sparte neu ist, sondern halt nur bei WhatsApp „neu“ ist.

              Letztendlich kannst du schreiben was du willst, aber wenn du bei jedem WhatsApp-Artikel ständig darunterschreibst „…hat Conversation auch!“, dann hat es irgendwann ein SPAM-Nachgeschmack und die Leuten fühlen sich genervt. Es geht ja hier nicht um einen Messenger-Kampf „WhatsApp vs. Conversations“.

              • Mr. Magoo says:

                @Dennis, gerade von einen Technikblog erwarte ich doch Infos zu bekommen die ir sonst keiner liefert, Das des den WA-Lemmingen egal ist, kann schon sein, jedoch handelt es sich doch um eine Technikblog. ich selbst bin ja auch erst durch andere darauf gekommen, das gilt auch für andere alternative Software. Dorst ist es manchmal sehr schwer das richtige zu finden, gerade in den Anfängen. Wäre es anders herum, wäre das Geschrei grösser.

                • @Mr. Magoo: Die bekommst du ja. Caschy schreibt ja nicht nur über WA, sondern auch über andere Messenger.

                  • Mr. Magoo says:

                    wenn es wieder im Playstore kostenlos ist…
                    leider nicht mehr

                    • Ich empfinde das Angebot hier als sehr „vielfältig“. Telegram, Signal, Threema usw. wurden in der Vergangenheit auch schon oft thematisiert. Kann ja verstehen dass du sauer bist dass dein „Conversations“ zu selten thematisiert wird, es ist und bleibt aber ein absolutes Nieschenprodukt. Glaube nicht dass die Nachfrage nach dem Thema so groß ist. Ist aber meine persönliche Meinung.

  2. Mr. Magoo says:

    genau….

  3. Mr. Magoo says:

    genau, was meinst Du mit Nieschenprodukt?

    etwa die Datenschleuder Whatsapp?
    den Terrormessenger Telegram?
    die „Schweizer“ Lösung aller Threema,, wo wir doch alles genau wissen wie es die Schweizer Prioritäten setzen und eine enge Zusammenarbeit mit USA und Geld, und manchmal auch beides – Code: closed source

    einzig Signal, sollte als alternative gelten, habe diesen bis zum Wechsel auf XMPP selbst genutzt

    • @Mr. Magoo: Ich bin kein WhatsApp-Fan und nutze persönlich auch kein WhatsApp. Es ist mühselig ständig bei jedem WhatsApp-Artikel irgendwelche Revierkämpfe auszutragen und diese ganzen Konkurrenzkämpfchen bis zum Erbrechen zu führen. Ich habe auch keine technische Bewertung vorgenommen und möchte das auch gar nicht tun, da das einfach zu komplex ist und zu viele Faktoren dabei eine Rolle spielen (nicht nur der jeweilige Messenger). Solche Themen enden immer in stundenlangen Diskussionen. Ich nutze persönlich Signal und bin damit sehr zufrieden. 100% Sicherheit und 100% Datenschutz wird es niemals geben, davon sollte man sich verabschieden, alles andere ist „Träumerei“, LEIDER.

      Muss ich dir jetzt wirklich erklären was „Nischenprodukt“ bedeutet? Ich drücke es noch einfacher aus: Nur wenige Leute nutzen Conversations bzw. XMPP und nur wenige Leute wollen es. Ob das gut oder schlecht ist, das möchte ich nicht beurteilen, aber ist halt so. Sehr niedrige Nutzerzahlen und eine kleine eingeschworene Community. Die große Mehrheit aller Smartphone-Nutzer nutzt WhatsApp und interessiert sich nicht für Conversations/XMPP. Ob wir beide es toll finden oder nicht, das spielt dabei keine Rolle. Wir können jetzt gerne stundenlang weiter diskutieren, aber dennoch wird sich sich daran nichts ändern. Die breite Masse will es einfach nicht!

      Und btw: In Bezug auf „was gelten sollte…“……das hat der jeweilige User zu entscheiden, nicht du, nicht ich!

      • Mr. Magoo says:

        da magst du recht haben, jedoch denke ich das bei einen Technik Blog auch über alternative/Vorteile/Nachteile gesprochen werden darf. Mir geht das ganze WA gehype auf den Geist. Ich habe nun einige Jahrzehnte die Entwicklung mitgemacht, aber die Gleichgültigkeit kotzt ein an. Vieles wird nur gemacht, weil andere es auch machen. Was gab es für technische Spielereien von modifizieren von Hardware, Software usw. – heute sind die meisten schon bei einen Update überlastet. Nur um zu informieren wann eine neue WA oder Labor etc. heraus gekommen ist, bedarf es keinen technischen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.