(Update: Deutschland auch im Test) Vodafone startet in Down Under NumberSync für Nutzung der Apple Watch Series 3 LTE

Update unten! Text vom11.12 2017: Nutzer einer Apple Watch Series 3 mit LTE-Funktionalität (hier mein Testbericht) kennen das Dilemma. Will man wirklich etwas autarker vom iPhone arbeiten, dann kommt man derzeit in Deutschland nicht drum rum, einen Mobilfunkvertrag der Deutschen Telekom zu nutzen.  Das sieht in einigen anderen Ländern anders aus, hier in Deutschland aber derzeit noch nicht. Ich hatte damals zum Start Anfragen an Vodafone und o2 gestellt, die mir ihre Sichtweisen darlegten. Bei o2 war es eine Sache der Standards, bei Vodafone wollte man erst die Nachfrage abwarten.

Im überschaubaren Markt Australien hat Vodafone aber mittlerweile eine Neuerung eingeführt, die dafür sorgt, dass Kunden dort die Apple Watch mit Vodafone-Vertrag nutzen können. Nennt sich Vodafone NumberSync und arbeitet eben so, wie es hierzulande von der Deutschen Telekom bekannt ist. Man benötigt einen Vodafone-Vertrag, das entsprechende iPhone und die Apple Watch Series 3 mit LTE.

Das bedeutet natürlich nicht, dass man das auch bald so in Deutschland nutzen kann, wird aber ein Indiz sein, dass Vodafone das Ganze auf andere Märkte ausweiten will. So könnten dann vielleicht irgendwann im kommenden Jahr auch deutsche Nutzer mit Apple Watch Series 3 LTE diese autark nutzen, auch wenn sie Kunde von Vodafone sind. Eine offizielle Anfrage zur Thematik an die Pressestelle von Vodafone blieb bisher unbeantwortet.

Update 1.3.2018: Vodafone rudert von alten Aussagen zurück und teilt mit, dass man aktuell teste.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich liebe deinen Optimismus Caschy. „…vllt nächstes Jahr in Deutschland…“ der war richtig gut 😉 wenn es ähnlich wie ApplePay oder Glasfaserausbau läuft dann sind vorher die Verbrennungsmotoren durch Elektro ersetzt worden. Mein Tipp: mit der Apple Watch 23 solls gehen

  2. Was bedeutete für euch autark? So wie bei Android wear? Sprich ich kann eine beliebige Daten-(e)SIM nutzen und die Synchronisierung zwischen watch und Smartphone klappte trotzdem!?

  3. @Pete
    Ja, die „Wifi + Cellular“ Variante der Apple Watch ist unabhängig von der Verbindung zum iPhone. Mit allen anderen Modellen ist eine Bluetooth Verbindung zum iPhone notwendig um mit dem Internetz zu kommunizieren.
    Und nein, es ist nicht wirklich eine „beliebige“ eSIM nutzbar. Es gibt weltweit drei verschiedene Cellular Modelle. Das deutsche Modell kann weltweit bei insgesamt derzeit (nur) 11 Anbietern betrieben werden, aber natürlich nur wenn man dort einen Vertrag hat. Roaming ist generell mit dem Cellular Modell nicht möglich (bzw nur übers iPhone). Da muss man wohl auf die nächste Generation warten, die einen weiterentwickelten Mobilfunkchip beinhaltet.

  4. Oh ja, bitte! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.