Twitter: Neues Web-Design wird verteilt

Twitter hat nach den unerfreulichen Änderungen im letzten Jahr und den damit verbundenen Beschneidungen für Drittanbieter-Clients einiges wieder gutzumachen. So hat man in der jüngeren Vergangenheit unter anderem die chronologische Timeline wieder zurückgebracht und auch die Suche soll noch einige Überarbeitungen abbekommen.

Eine weitere Baustelle ist das Design der Webseite, die schon lange keine Frischzellenkur mehr abbekommen hat. Genau das scheint auch Twitter eingesehen zu haben und gibt ersten Nutzern nun die Möglichkeit, per Button auf das neue Design zu wechseln. Dieser ist in einem größeren Kasten auf der rechten Seite zu finden.

Einmal umgeschaltet seht ihr eine fast exakte Kopie der Twitter-App. Keine längeren Button-Beschreibungen mehr im Header, nur noch Icons. Auch sonst findet man größere Elemente und links und rechts eine Menge ungenutzten Platz. Klickt ihr auf euer Profilbild, öffnet sich nun ein Sidebar, ganz unten gibt es die Möglichkeit, zurück zum alten Design zu gehen. Auch ein Datensparmodus und der Nachtmodus lassen sich dort aktivieren.

Mir persönlich gefällt das Ganze nicht wirklich, sieht wie eine schlecht angepasste Kopie der mobilen Clients aus und den vorhandenen Platz hatte man ruhig besser ausnutzen können. Was haltet ihr davon?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. totalabgeneigt says:

    Wenigstens ist Twitter dadurch jetzt um gefühlt 300% schneller geworden. In den letzten paar Monaten war die Web- Version wirklich unglaublich träge und langsam. Aber den Platz hätte man wirklich noch etwas sinnvoller nutzen können.

  2. Benjamin Wagener says:

    Also es mag nicht perfekt sein, aber es gefällt mir zumindest besser als die vorherige Version. Stärker auf Tweets konzentriert und etwas aufgeräumter.

  3. Die Windows 10-App (ist das eigentlich mehr als ein Wrapper?) sieht nun genauso aus wie die „neue“ Web-Version.

  4. Also mir gefällt’s.

    Und auch deutlich (also.. wirklich deutlich!) schneller, als davor.

    Was die „chronologische Timeline zurück gebracht“ betrifft… Bei mir war sie nie unchronologisch, hab ich was verpasst?
    Allerdings hab auch ich seit ca. Einer Woche den Schalter in den App – und natürlich sofort auf chronologisch umgestellt, da es standardmäßig auch unnötig durchgemischt war.
    Allerdings hat sich die Option 2 Tage später wieder automatisch umgestellt – hoffentlich wird das nicht ein weiteres Nerv-Feature.

  5. Ich verstehe ja, dass es nicht jedermanns Sache ist, aber es handelt sich dabei um die PWA von Twitter, auch als „Twitter Lite“ bekannt (mobile.twitter.com am Handy zum Startbildschirm hinzufügen), die nun zunehmend die native App für Twitter auf vielen verschiedenen Plattformen, namentlich KaiOS, Chrome OS, Windows 10, und im Wrapper auch auf Android, darstellen wird, und ich finde das ehrlich gesagt auch gut so. Denn diese Seite ist um Längen schneller, läuft auf jedem Endgerät und ist auch einfacher zu bedienen, auch wenn das Design zugegebenermaßen noch nicht ganz ausgefeilt zu sein scheint. Finde ich jedoch bemerkenswert, dass das Projekt von nicht Mal 10 Webentwicklern bei Twitter zum plattformübergreifenden Standard gemacht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.