Surface Hub: Microsofts Whiteboard der Zukunft mit 84 Zoll-Bildschirmdiagonale

Erwartungsgemäß hat das gestrige Windows 10-Event einigen Gesprächsstoff unter den Techies hinterlassen. Windows 10 für PC, Tablets und Smartphones, Xbox One-Streaming, HoloLens – eine Menge zu verarbeiten. Was beinahe in der Staubwolke untergegangen wäre ist der Surface Hub, ein 84 Zoll großer Bildschirm-PC. Oder PC-Bildschirm? Oder doch Tablet-PC? Was auch immer, es ist ein gigantisches All-in-One Gerät.

Bildschirmfoto 2015-01-22 um 20.07.21

Surface Hub soll nebst der 84 Zoll-Version mit 4K-Auflösung laut Microsofts Aussage ebenfalls in einer „kleineren“ 55 Zoll-Variante erscheinen. Das Display soll sowohl Multi-Touch-fähig als auch mit einem Stift, wie der aus Surface Tablet-Reihe, bedienbar sein. Zudem sind zwei Mikrofone und zwei Kameras sowie diverse „fortschrittliche Sensoren“ mit an Bord, die Videochats ermöglichen. Diese Sensoren werden auch sicherlich unter anderem der Bewegungsverfolgung dienen, die bereits aus der Xbox-Kinect bekannt sind. Inwieweit die Kinect-Technologie im Surface Hub verbaut ist, bleibt aktuell unklar.

Bildschirmfoto 2015-01-22 um 20.07.02

Klar hingegen ist, dass der Surface Hub mit Windows 10 ausgeliefert wird. Doch die Benutzeroberfläche wird aufgrund der schieren Größe des Bildschirms angepasst werden. Zudem soll die angepasste Oberfläche zweckdienlicher sein mit Shortcuts zu Skype Videotelefonaten und einer ebenfalls modifizierten OneNote-Version, die mithilfe des Stiftes als Whiteboard für Team-Meetings herhalten kann. Das von Windows 8 und Xbox One bekannte Snap-Feature soll übrigens ebenfalls in die modifizierte Windows 10-Version eingebacken sein.

Bildschirmfoto 2015-01-22 um 20.08.35

Spätestens an dieser Stelle ist klar, dass Microsoft mit dem Surface Hub nicht auf den Otto-Normal-Verbraucher abzielt, sondern auf Firmen, die mit modernster Technik die alten Bürogerätschaften ablösen wollen. Die Idee ist auf jeden Fall nicht schlecht, dass man während des Meetings einen Videoanruf tätigen kann und gleichzeitig den Surface Hub als Whiteboard nutzen kann, um wichtige Notizen festzuhalten. Leider versäumte Microsoft wie auch schon bei der HoloLens einen ungefähren Preisrahmen zu nennen. Auch ein Release-Datum wurde nicht genannt. Hier könnt Ihr Euch den Surface Hub in Aktion ansehen.

(Quelle: The Verge)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Als Whiteboard ist das ein Witz

  2. So ein großes Multitouch-Gerät von Microsoft gab es schon mal als Tischversion. 2007 hat Microsoft das Surface rausgebracht. Nachdem die kleinen Tablets von Microsoft den Namen übernommen haben, hieß dass dann Microsoft PixelSense.
    Viel habe ich nicht davon gehört, mal abwarten, ob das neue Konzept aufgeht.

  3. Gibt’s hier beispielsweise auch schon ein paar Tage. Wir haben das Teil in der Firma. Ist wirklich gut: http://www.galneoboard.de/interaktive-whiteboards/galneoscreen.html

    Funktioniert dann sicher auch in Verbindung mit einem 1-Liter-PC und Win10.

    Viele Grüße
    Gernot

  4. ndi hat überhaupt nicht kapiert was der Hub eigentlich ist…

  5. Naja, ist jetzt nichts Weltbewegendes. Aber auf jedenfall einen Fortschritt

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.