Snapseed für iOS: Neue Oberfläche und perspektivisches Werkzeug

Wir berichteten gestern schon darüber, dass das zu Google gehörige Bildbearbeitungs-Werkzeug Snapseed für Android in neuer Version 2.18 erschienen ist. Für mich persönlich mit die beste App im kostenlosen Bereich, wenn auch einige Funktionen mittlerweile in Google Fotos zu finden sind. Trotz anders lautender Vermutungen hat Google die App nach Übernahme der Entwicklerfirma damals nicht eingestellt, sondern man entwickelt den Spaß noch weiter.

Dies mündet nun auch in der bereits erschienenen Version für Android und der frisch aktualisierten iOS-Ausgabe. In der neuen Version hat Google komplett einmal die Menüs durcheinander gekegelt. Man wird erst einmal mit einem neuen Startbildschirm begrüßt, hier wird man dann aufgefordert, das erste Bild zu laden.

Unten findet man dann die neue Menüleiste, die dann Standard-Filter namens Looks und mittig die ganzen weiterführenden Werkzeuge unter „Tools“ innehat, die man schon aus der Vorgängerversion kennt – und die man weiterhin ebenso anwendet, wie bekannt.

Elf neue Presets für Stapelverarbeitungen sind ebenfalls neu, des Weiteren findet man das perspektivische Werkzeug nun auch auf der iOS-Plattform vor, mit dem man schiefe Linien leicht anpassen und die Geometrie von Horizonten oder Gebäuden perfektionieren kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Neiin! Die haben die schöne übersichtliche Benutzeroberfläche kaputt gemacht..

  2. Wäre halt schön gewesen, wenn man die (mittlerweile uralte) Mac-Version ebenfalls weiter entwickelt hätte. Für viele Bilder lohnt es sich nicht, Photoshop oder Lightroom zu starten. Snapseed führt mit wenigen Klicks ebenfalls zu einem akzeptablen Ergebnis.

    Aber auf dem iPhone möchte ich das Programm zur schnellen Bearbeitung von Bildern unterwegs nicht mehr missen.

  3. Finde die neue Oberfläche auch bei Android viel unübersichtlicher als die Vorgängerversion… sehr schade…

  4. Ich finde es auch deutlich unübersichtlicher. Ich frage mich manchmal was die Beweggründe für ein Redesign sind. /o\

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.