Snapchat: Standort lässt sich gezielter teilen und von anderen abfragen

Bei Snapchat erreicht eine neue Funktion die Nutzer, die vor allem denjenigen entgegen kommen könnte, die sich bisher nicht so recht mit der Snap Map anfreunden konnten. Andere wissen zu lassen, wo man sich gerade aufhält, das ist das Ziel der Snap Map. Allerdings möchte nicht jeder jedem mitteilen, wo man eben gerade ist. Zwar gab es auch vorher schon die Möglichkeit, den Standort nicht allen mitzuteilen, aber so richtig gut und erkennbar war das nicht gelöst.

Snapchat macht es nun wesentlich einfacher, seinen Standort mit einem bestimmten Nutzer zu teilen, oder dessen Standort abzufragen. Dazu hält man einfach einen Kontakt in der Chat-Übersicht gedrückt und wählt dann einen der beiden Punkte aus. Also entweder den, dass man seinen Standort mit der Person teilen möchte oder den, dass man den Standort der anderen Person erfragen möchte.

Man kann auch festlegen, dass man solche Standortanfragen nicht von jedem erhalten kann. Als gewisser Schutz vor Spamanfragen, gerade bei Nutzern mit vielen Kontakten kann das sehr nützlich sein. Die Funktion wird nach und nach verteilt, es ist also auch möglich, dass Ihr sie schon eine Weile nutzen könnt – oder eben noch eine Weile warten müsst, aber generell ist die Funktion verfügbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.