Samsung Galaxy S9: Offenbar verhaltener Verkaufsstart

Das Samsung Galaxy S9 und auch das Galaxy S9+ sind mittlerweile im Handel verfügbar, da kann man schon einmal einen Blick riskieren, wie sich die Verkäufe denn im Vergleich zum direkten Vorgänger positionieren. Hier berichtet Yonhap News, dass Samsung gerade einmal 70 Prozent des Volumens des Vorgängers zum Verkaufsstart erreicht hat.

260.000 Galaxy S8 stehen 170.000 Galaxy S9 gegenüber. Allerdings gilt zu bedenken: Es handelt sich dabei lediglich um die Verkäufe durch drei Netzbetreiber in Südkorea und das Gerät war auch nur für Vorbestellen verfügbar. Die Zahlen sagen also exakt nichts über den globalen Verkaufsstart aus.

Allerdings muss man auch bedenken, dass das Galaxy S9 zwar durchaus Verbesserungen in einigen Bereichen bietet und mit Dingen wie variabler Blende, AR Emojis und Super Slowmotion durchaus Alleinstellunsgmerkmale bietet, diese aber viel Nutzern eben nicht den Preis wert sind, den Samsung aufruft. Das Galaxy S8 – nach wie vor ein super Smartphone – gibt es fast für die Hälfte.

Ebenfalls sollte man nicht außer Acht lassen: Das Samsung Galaxy S8 hat letztes Jahr Verkaufsrekorde aufgestellt. Allerdings gehen Analysten davon aus, dass die jetzigen Verkäufe auch unter Einbeziehung der Umstände nicht da sind, wo sie eigentlich sein sollten.

Letztendlich würden weniger Verkäufe des Galaxy S9 nur das bestätigen, was aktuell der aktuelle Trend ist: Smartphones sind ausgereift, neue Spitzengeräte im Vergleich zu Vorgängermodellen längst nicht mehr so attraktiv wie in den letzten Generationen. Das ist auch die Grundaussage erster Tests des Smartphones.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Vielleicht bricht langsam die Zeit an, in der Smartphone-Hersteller hauptsächlich noch mit eingehaltenen Update-Versprechen punkten können?

    • Die „eingehaltenen Update-Versprechen“ sind eine Sache. Zeitnahe Updates eine andere. HMD Global machts vor.

    • Das wünsche ich mir auch. Ein Handy wie das s8 , 500 Euro, ohne abgerundetes Display, 3 Jahre Mayor Updates, 4 Jahre sicherheitsupdates und das alles spätestens 1 Monat nach Veröffentlichung . Oder eine Art nexus mit s8 Technik. Mal schauen was Nokia draus macht. Wenn das nächste besseren emfang hat ist das für mich vielleicht eine Option. Erst mal das s8 weiter nutzen, später mit lineageos.

      • Ich dachte ja immer, dass ich wegen der Exynos-cpu kein Lineageos nutzen kann, aber anscheinend ist es beim S8 genau andersrum. Die Snapdragon-Version lässt keine alternativen ROMs zu.
        Danke für den Hinweis 🙂

        EDIT: Gerade mal nachgeschaut, was noch nicht funktioniert:

        /* What’s not working */
        Bluetooth audio
        RIL (calls, sms, microphone, data) *works only in first boot
        NFC
        Camera
        Fingerprint reader
        Torch
        Wi-Fi Hotspot

        Naja, ist ja noch ein bisschen Zeit, bis es für das S8 gar keine Updates mehr geben wird…

        • Da fehlt halt momentan der Anreiz. Samsung baut ja grundsätzlich ein gutes Rom. Die Bloatware kann man auch ohne Root entfernen und selbst für AdBlock gibt es eine Lösung ohne Root. Da bleibt nicht mehr viel, warum man momentan sein Gerät rooten sollte geschweige denn ein anderes Rom verwenden.

          • Ich muss mich leider als ahnungslos outen. Bloatware loswerden und AdBlock jeweils ohne Root (hab nen S7)? Gibt’s dazu zwei Stichworte oder Links? Das wäre extrem nett. Vielen Dank.

    • Aus dem Grund werde ich nach dem S8 kein Gerät mehr von Samsung kaufen. Die Update Versorgung ist für ein Gerät dieser Preisklasse schlicht eine Frechheit.

  2. Wie schlecht es um Innovationen bei Mobiltelefonen bestellt ist, sieht man doch eigentlich schon daran, dass etwas wie „AR Emojis“ als Highlight herhalten muss.

    • phrasemongerism says:

      Ich weiß auch nicht direkt, was die Benutzer jetzt noch als Innovation erwarten.
      Falt-, roll-, knautsch-, knickbare Displays? Akkus mit 10.000 mAh in der Größe eines jetzigen Akkus mit Schnelladung in 1 Stunde, ebenfalls falt-, roll-, knautsch-, knickbar? Persönliche VR-Erlebnis ohne Brille nur durch Smartphone-Benutzung?
      Nein, lieber eine Nodsch-sch, AR Emodschtis, brechintensive abgerundetete Designer-Edsch-Displays und schlechte Updatepolitik in einem fragmentierten Ökosystem.

      • Ja richtig 10.000 mAh Akku aber bitte nicht länger als 10min laden – nur so kann man noch Punkten, eventuell noch ein 6″ Display auf einer 5″ Fläche weil es sonst nicht mehr in die Tasche passt, und dann eventuell noch eine Kamera (Wechselobjektiv) die eine DSLR ersetzen kann.

    • Siecfried Lindenzweig says:

      Viel Geld für ein Haufen Müll

    • Die Dinger sind halt mehr oder weniger fertig entwickelt wenn man so will. Große Sprünge sind da mit der aktuell vorhandenen Technologie schlicht nicht mehr möglich.

  3. Vor einigen Wochen gab es die Meldungen, dass die Preise schnell um ca. 30% fallen werden. Welcher Klops rennt also sofort in den Laden und holt sich das Teil? Also ich warte und beobachte den Markt. Das S8+ gibt es ja nun auch schon für nur 500€. Mehr als 50% günstiger als vor einem Jahr

  4. Siecfried Lindenzweig says:

    Ist halt Schrott Glasgehäuse fest eingebaute Akkus was ist das? Samsung

  5. S8 für 439€ wozu dann ein S9? Wenn es schon Samsung sein soll. Aber seit dem S7 Edge sind mir die Dinger einfach zu zerbrechlich. Kenne 11 Leute mit S8 oder + bei 7 davon hat das Gerät schon ein Riss mehr oder weniger groß.

  6. Wolfgang Theilig says:

    Als Besitzer eine S8 plus fühle ich mich nicht motiviert schon wieder viel Geld in ein Smartphone zu investieren das nur eine bessere Kamera hat. Die Zeiträume zwischen den neuen Smartphones sind mir einfach zu kurz. Habe mich mal gerade an das S8 plus gewöhnt. Spiele laufen, Kamera ist klasse…also warum den Smartphone-Müllberg noch höher machen?

  7. Die S-Koreaner (Heimatland von Samsung) sind gar nicht so blöd. Schauen wir mal wie blöd die Europäer sind und sich ein X für ein U verkaufen lassen im Hochpreissegment.

  8. Update auf Android 10 ungewiss.
    Vermutlich nur 1 Jahr Garantie auf Akku.
    Empfindliches Glasgehäuse.

  9. Mblaster 4711 says:

    Wow das neue S9, was kann das mehr als ein S8, ausser mehr kosten und besser Foto? Warum soll da ein RUN auf das neue Modell sein?

    Smartphones werden immer langweiliger, jährlich ein Aufguss des Vorjahresmodell, mit ein bisschen Änderung/Verbesserung hier und da. Mehr ist nicht drin. Am Design ändert sich auch nicht wirklich viel. An den Materialien gibt es nur Änderungen in Richtung schneller kaputt (Rückseiten aus Glas! wirklich jetzt? wo das Display schon der Teil ist, der am schnellsten kaputt geht. wie wäre es mal mit Karbon?).

    Da der Hersteller jedes Jahr ein neues Modell seiner Smartphones auf den Markt bringt, möchte er diese auch verkaufen. Das funktioniert wenn die alten Modell unattraktiv werden, via „keine Updates mehr“; oder über die Käufer die immer (als erster) das neueste Flaggschiff haben müssen (Genintalverlängerung).

  10. uschi glas says:

    Also ein wechselbarer Akku wäre mal etwas tolles. Vielleicht gibt es da eine technische Lösung. Einen oder zwei mm dicker, ggf. mit Magneten gehalten und einen Schutz gegen einen Kurzschluss bei Wasserkontakt… Dann müsste man gar nicht mehr so oft ein Telefon kaufen und darauf warten, dass der Akkut kaputt ist… Mist… heute morgen war ich auf 5% runter und nun wieder auf 95% hoch… ich habe mir eigentlich vorgenommen nie unter 15% zu fallen und nie mehr als 85% zu laden… ich ärgere mich gerade wieder… Ich liebe doch mein LG G6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.