Nothing Phone (1): Ab Mitte Dezember mit offener Android-13-Beta

Viele Nothing-Phone-Nutzer guckten schon ein wenig bedröppelt drein, als CEO und Gründer Carl Pei verlauten ließ, dass das Nothing Phone (1) (hier mein Testbericht), erst „Anfang 2023“ sein Update auf Android 13 erhalten wird. Eines muss man Nothing zugutehalten: Nutzer erhalten stetige Updates mit Verbesserungen und teils auch neuen Funktionen, da zeigt man sich zumindest derzeit sehr bemüht. Derzeit befindet sich das Update auf Nothing OS 1.1.7 in Verteilung. Das eine oder andere Update könnte noch vor Android 13 folgen, dort scheint es aber nun doch etwas schneller zu gehen als gedacht.

Mitte Dezember soll es dann weitere Neuigkeiten für Android 13 geben. Nothing verspricht dann, mit einer offenen Beta-Version zu debütieren. Da man hier den Begriff „Open Beta“ in den Mund nimmt, gehe ich davon aus, dass jeder der möchte an der Beta teilnehmen kann. Das Formular spricht da auch nicht von einer Beschränkung, ich gehe lediglich davon aus, dass man da die IMEI sammelt, um die Beta auf den angemeldeten Geräten auszurollen.

Inwieweit Beta-Versionen da praktikabel für einen täglichen Einsatz sind, kann derzeit wohl noch niemand beurteilen, schließlich ist es das erste Beta-Programm von Nothing. Dennoch sollte man da mit Bedacht rangehen, wenn es eben den Zusatz „Beta“ enthält. Solltet ihr die Risiken und Nebenwirkungen abnicken, dann könnt ihr euch über dieses Formular zur offenen Android-13-Beta anmelden. Nothing verrät bereits, dass das Update dann auf den Namen Nothing OS 1.5 hören wird. Inwieweit das nur für die Beta der Fall ist und man den Sprung macht zu Nothing OS 2, bleibt abzuwarten. Ich würde mir durch den Start mit Android 12 ja noch mindestens eine weitere Android-Version für die Nutzer wünschen, die Update-Garantie lässt da bislang aber nichts anderes verlauten.

Solltet ihr nicht so mutig sein, den Sprung ins Beta-Wasser zu wagen, dann dürften dies dennoch gute Neuigkeiten sein. Man wird da aller Voraussicht nach seine Pläne mit „Anfang 2023“ auf alle Fälle einhalten können, wenn es da nicht zu größeren Zwischenfällen kommt. Ich denke, wir können dann bereits Ende Januar möglicherweise bereits mit dem Rollout von Android 13 beim Nothing Phone (1) rechnen.

Bestseller Nr. 1
Xiaomi Redmi Note 11s - Smartphone 128GB, 6GB RAM, Dual SIM, Graphite Grey
Xiaomi Redmi Note 11s - Smartphone 128GB, 6GB RAM, Dual SIM, Graphite Grey
Bildschirm: 6,43", 1080 x 2400 Pixel; Prozessor: Mediatek Helio G96 2,05 GHz; Kamera: Vierfach, 108MP+8MP +2MP+2MP
203,00 EUR
Bestseller Nr. 2
Xiaomi Smartphone REDMI Note 11 4G 4GB 128GB Graphite Gray
Xiaomi Smartphone REDMI Note 11 4G 4GB 128GB Graphite Gray
SMARTPHONE XIAOMI REDMI NOTE 11 4G 4GB 128GB GRAPHITE GRAY; Bildschirm: 6,43", 1080 x 2400 Pixel
178,79 EUR

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Update versprechen schließt ja sogar noch Android15 + ein weiteres Jahr Sicherheitspatches ein.

  2. Android 14 wird vermutlich schwierig, da Qualcomm den 778G nur bis Android 14 unterstützen wird. Hab das Gerät gerade noch relativ günstig als Amazon WH geschossen (330€ für das 8/256 Modell). War soweit mit allem zufrieden (nutze gerade ein LG V30). Das System lief rund. die verarbeitung fühlt sich gut an und auch die Kamera war soweit in Ordnung. Irgendwann habe ich mich allerdings darüber gewundert, dass ich weiterhin Keyboard und Tastensounds bekomme, obwohl ich die deaktiviert habe. Allerdings bin ich dann nach kurzer Zeit darauf gestoßen, dass das der Virbationsmotor ist. Damit war das Gerät leider bei mir unten durch, da der Motor viel zu laut war. Das Clicky Feeling an sich war ok, aber mit der Lautstärke unvereinbar.

  3. Bisschen spät. Samsung rollt bereits stable android 13 aus

  4. Schon ganz cool, wobei mir die Sicherheitsupdates für Android 12 auch erst mal reichen. Viel interessanter wäre, ob/wann sie eine API für das Glyph interface bringen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.