Microsoft To-Do (Beta): Dateianhänge nun auch unter iOS und am Desktop

Wir berichteten bereits darüber, dass Microsoft To-Do endlich die Funktion der Dateianhänge spendiert bekommt. Somit kann man zur Aufgabe gehörende Dokumente auch in die App hängen, was für einen erheblichen Komfort sorgen dürfte. Ich selber packe gerne mal PDF-Dateien oder andere zu einer Aufgabe gehörende Dokumente in meine Aufgabenverwaltung (derzeit Todoist) – unter Wunderlist war dies ja nie ein Thema, allerdings hat Microsoft sehr lange gebraucht, bis man das auch in To-Do hinbekommen hat. Final ist das Ganze nicht, bisher ist der Spaß nur in den Betaversion am Desktop sowie unter Android und iOS zu finden.

Android erlaubt derzeit leider nur das Anhängen von Fotos, was sicherlich nicht das endgültige Ziel ist. Anders die frische iOS-Version (ebenfalls Beta), denn diese erlaubt auch das Anhängen von Dokumenten aus der Dateien-App von iOS – und dies über das Dateiformat „Bild“ hinaus. Quasi mehr als bei der Android-Version derzeit. Aber auch die Android-Version wird ja noch erweitert, sodass man bald beliebig Dateien anhängen kann. Bin mal gespannt, wann man Microsoft To-Do das Siegel „Brauchbar auch für Menschen, die etwas mehr machen“ anhängen kann. Google hat es ja bei Tasks völlig versaut.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Marty Schellman says:

    Wenn die offizielle Mac-App rauskommt, steige ich um.

  2. Die App ist für die Standard Anwendungen durchaus schon sehr brauchbar. Mehr Funktionen sind natürlich immer willkommen.

  3. Für „Wanderer zwischen den OS-Welten“ sicher gute Nachrichten. Zumal die App optisch durchaus was her macht. Als Junge in Apples Goldkäfig bin ich jedoch schon perfekt versorgt mit den jeweiligen Bordmitteln, deren Funktionsumfang bei gleichzeitig schlankem Design mich bislang nicht zu Alternativen schielen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.