Microsoft To-Do: Android-Version (Beta) bekommt Unterstützung für Dateianhänge

Dinge erledigen muss man eigentlich immer. Vielen reicht ein Zettel, andere greifen auf eine der unzähligen Apps zurück. Ich bin da auch immer extrem rastlos und probiere nicht nur für das Blog viel aus, sondern eben auch für mich. Ich habe keine Bauchschmerzen, für gute Dienste zu zahlen, allerdings müssen manche Funktionen halt vorhanden sein. Als Beispiel einmal Things für iOS: Unfassbar großartige App, die fast keine Wünsche offen lässt – aber Dateianhänge und Kollaboration im klassischen Sinne gibt es nicht. Fällt also bei mir raus.

Wir benutzen im Team Todoist, setzten damals auf Wunderlist. Auf Wunderlist setzen wir schon lange nicht mehr, das sollte ja längst in Microsoft To-Do aufgegangen sein. Aber auch da läuft die Entwicklung mehr oder weniger langsam. Aber: Es gibt Lichtblicke. Mit der heute veröffentlichten Betaversion wagt man sich zaghaft an das wichtige Thema Dateianhänge.

Mit der Beta für Android ist es möglich, Anhänge in Aufgaben zu packen. Leider erst einmal nur Fotos, leider nur in private, aber nicht in geteilte Listen. Immerhin ein Anfang. Weitere Neuerungen der Beta? In den Einstellungen können Nutzer ein Schnelleingabefeld im Benachrichtigungsbereich von Android einblenden – und beim Erstellen einer Aufgabe könnt ihr nun schnell Datum und Erinnerungen festlegen. Meine Screenshots zeigen die Neuerungen auch noch einmal.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. MS verschenkt da echt Potential bei dem langsamen nutzbaren Fortschritt.
    Die hätten die App so wunderbar in Outlook und OneNote integrieren können. OneDrive natürlich auch.
    Listen und To Dos mit Outlook, simple Notizen mit OneNote synchronisieren. Bei Bedarf natürlich und nicht zwingend. Dateien werden im OneDrive gespeichert, so dass sie egal auf welchem Gerät oder für welchen Teilnehmer verfügbar sind. Das wäre was.
    Tja, aber sie brauchen zu lange und OneNote ist auch schon zu den Akten gelegt. Jedenfalls die vernünftige Desktopversion. Die App hinkt da hinterher.

  2. verstehe das theater um die to-do app nicht. die app ist doch nur ein halbgares frontend für outlook aufgaben. während outlook hier längst anhänge unterstützt wird das jetzt plötzlich als innovation gefeiert. dasselbe bei sticky notes.. braucht kein mensch. zumindest am pc ist outlook hier das bessere tool. für mobile hat man es leider verpennt, die outlook app entsprechend zu erweitern, nachdem man sie extern eingekauft (und dann kaum noch angerührt) hat.

    wer unter android mit outlook aufgaben produktiv arbeiten möchte, sollte sich die app „tasks and notes for exchange“ anschauen.

  3. Die neue App {Beta} bringt gute Verbesserungen. Jetzt beginnt es Spaß zu machen mit To-Do zu arbeite. Habe jetzt die Wunderlist importiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.