Kehrtwende bei Huawei: Plant wohl doch Phones mit Quad HD

huawei artikel logoAktuell sind nicht alle Hersteller von Quad HD (2.560 x 1.440 Bildpunkten) für Smartphones überzeugt: Wo LG, Samsung und HTC ihre neuesten Flaggschiffe mit jener Bildschirmauflösung ausliefern, hatte etwa Meizu 2015 bekräftigt bei 1080p verbleiben zu wollen.Die chinesischen Landsmänner von Huawei hatten bisher die gleiche Strategie verfolgt. Die Begründung des Geschäftsführers Yu Chengdong lautete bisher, dass Quad HD lediglich unnötig Leistung benötige und damit die Akkulaufzeiten verkürze. Im Vergleich mit 1080p gebe es auf den kleinen Smartphone-Diagonalen für Kunden jedoch keine Mehrwerte. Jetzt hat Chengdong seine Meinung jedoch geändert und dreht sich um 180°. Quad-HD-Smartphones von Huawei scheinen nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

Auf Fragen der Community, ob Huawei 2016 nicht doch noch Smartphones mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten plane, antwortete Chengdong zuletzt im chinesischen Netzwerk Weibo: „2015 hätte ich selbst niemals ein Smartphone mit Quad HD gekauft. Dagegen sprach der unnötig hohe Stromverbrauch. Zudem gab es meiner Ansicht nach keine Unterschiede, zwischen Quad HD und 1080p, was die Bildqualität betrifft. Doch nun muss ich meine Meinung ändern: Mein nächstes Smartphone wird Quad HD mitbringen, da ich Virtual Reality sehr schätze.“ Speziell der Verweis auf VR ist geschickt eingeflochten, hat Huawei doch just selbst ein VR-Headset für sein neues P9 bzw. P9 Plus vorgestellt.

huaweivr

Der Huawei-CEO verweist zusätzlich darauf, dass man als Hersteller habe feststellen müssen, dass viele Kunden Quad HD gegenüber 1080p bevorzugten. Nun könne Huawei die Wünsche der Kunden freilich nicht einfach ignorieren. Entsprechend prüfe man derzeit beim chinesischen Hersteller die technischen Möglichkeiten für Smartphones mit Quad HD. Im direkten Vergleich mit Chengdongs Aussagen aus dem letzten Jahr, in denen er Quad HD noch als völlig unnötig bezeichnete, ist das ein enormer Gesinnungswandel.

Aus den Statements lässt sich leicht herausfiltern, dass Huawei wohl für die nahe Zukunft neue Flaggschiffe mit Quad HD plant. Vermutlich wollen die Chinesen nicht auf sich sitzen lassen, dass HTC, LG und Samsung, die man allesamt massiv angreift, stets mit höherer Displayauflösung die lange Nase zeigen können. Ich bin gespannt darauf, ob und wann Chengdongs Aussagen nun die ersten Ankündigungen folgen. Theoretisch könnte sich der Huawei-Manager natürlich auch mit einem Samsung Galaxy S7 und einer Gear VR sehen lassen, um seiner neuen Vorliebe für Quad HD und VR zu frönen, aber das ist wohl eher unwahrscheinlich. Ich rechne daher schon relativ fest damit, dass es womöglich noch 2016 das erste Quad-HD-Smartphone von Huawei geben wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

4 Kommentare

  1. Ich verstehe nicht so ganz warum das Nexus 6P ausgeschlossen wird. Es hat doch schon die Auflösung und wird von Huawei gefertigt. Vor paar Tagen selbes Spiel bei Golem. Dort wurde gesagt das P9 wäre das erste Smartphone von Huawei mit USB Type C Stecker. Aber auch hier war das Nexus 6P schon schneller. Klar, Google Phone halt. Aber dennoch, meiner Meinung nach ist es egal wer was in Auftrag gibt. Das 6P wird von Huawei gefertigt und hat diese Features bereits…

    Gruß Niko

  2. takeoyasha says:

    QHD brauche ich wirklich nicht. Ich warte auf das Mate 9, hoffentlich mit FHD und mind. 4500 mAh Akku …
    Das P9 Max mit Leica Kamera hat mich nicht überzeugt meinen Mate 7 (endlich mit Marshmallow final) zu tauschen …

  3. Ich dachte auch QHD sei vollkommen unnütz bis ich das LG G4 gekauft habe was diese Auflösung nun mal hatte. Doch, ein klein wenig bringt es doch noch finde ich. So das letzte Quentchen zur Perfektion das man beim besten willen keine Pixel mehr erkennen kann.
    Wichtig? Hmmne, aber wenn ich jetzt die Wahl habe wähle ich QHD.

  4. Ich halte QHD doch eher für werberelevant, ich sehe selbst bei den Apple-Retina-Bildschirmen kaum die einzelnen Pixel, selbst Full-HD hat schon ne deutlich höhere Pixeldichte, QHD habe ich auf meinem 8″-Tablet, kann aber dabei keinen wirklichen Unterschied zu z.B. Retina auf nem iPad (9,7) erkennen, von daher erschließt sich mir der Sinn von QHD auf 5-Zoll-Smartphones nicht. Da sind eher Leuchtstärke, Kontrast und Farbdarstellung wichtiger für mich…