iOS 8: Die wichtigsten Features der finalen Version zusammengefasst

iOS 8 hatte heute leider bei der Vorstellung des neuen iPhone 6 und der Apple Watch leicht das Nachsehen. Leider haben wir keine neuen Funktionen von Apples Smartphone-Betriebssystem gesehen, das am 2. Juni auf der WWDC vorgestellt wurde. Dennoch gab es heute ein paar kleine News zu iOS 8, denn der Release wurde auf Mittwoch, 17. September angesetzt. Vorab steht für Entwickler die Golden Master zur Verfügung, um den Apps den finalen Schliff zu geben, bevor der Rollout nächste Woche beginnt.

Bildschirmfoto 2014-09-09 um 22.10.53

Das neue iPhone 6 und das iPhone 6 Plus sind zwar nun bekanntlich mit ihren 4,7 bzw. 5,5 Zoll Displaygrößen um einiges in die Höhe gewachsen. Um nicht erneut einen eher langsamen Übergang zu angepassten Apps zu gewährleisten, wie es damals beim Umstieg vom iPhone 3GS zum iPhone 4 mit Retina Display der Fall war, versprach Apple eine hochskalierung der Apps, ohne dabei an Qualität in der Auflösung zu verlieren. Das gibt Entwicklern dann genug Zeit, ihre Apps auf die native Auflösung der Displays der neuen iPhone 6-Modelle zu bringen.

Um Euch vor dem Release nächste Woche noch einmal den Mund etwas wässrig zu machen, haben wir hier noch mal ein paar Features des neuen iOS 8 zusammengetragen:

Apples QuickType Feature bringt eine intuitive Worterkennung für die Tastatur mit, dass automatisch voraussieht, welches Wort Ihr als nächstes wohl schreiben wollt.

Apples Health App sammelt sämtliche Fitnessdaten an einem zentralen Ort und bereitet sie übersichtlich auf. Die neue Apple Watch hat, wie beim Event heute bekannt wurde, die Möglichkeit spendiert bekommen, sämtliche Daten wie Puls oder Bewegungsaktivität ebenfalls in der Health App zu speichern. Mit der HealthKit-API ermöglicht Apple außerdem Entwicklern die Möglichkeit, die Daten ihrer Fitness Apps ebenfalls in Health zu speichern.

Auch wurde an der Nachrichten App gefeilt. Während man unter dem bald erscheinenden Mac OS X die Möglichkeit hat, auf SMS und Anrufe eures iPhones zu antworten, bekommt iOS die Tap to Talk Funktion, die euch unter gedrückt halten des Mikrofon-Buttons kurze Sprachnachrichten an den Gegenüber senden lässt.

Die Fotos App hat intelligente Bildwerkzeuge hinzubekommen, mit denen ihr mit nur einem Wisch die Belichtung und Farbe korrigieren könnt, ohne umständlich in Editoren rumzuwerkeln.

Worauf bislang am wenigsten eingegangen wurde, aber dennoch einen großen Push für die Hausautomatisation sein könnte, ist das sogenannte HomeKit von Apple. Dieses soll Smart Home Gerätschaften wie Lichter, Türschlösser, Garagentore oder sogar den Kühlschrank miteinander zentral verbinden. Hierzulande ist das Thema zwar längst noch nicht so verbreitet, aber dennoch interessant zu sehen, wann erste Hersteller Apples HomeKit unterstützen.

Die Continuity Funktion war wohl eine der coolsten Funktionen für Besitzer von iPhones, iPads in Verbindung mit einem Mac. Solltet Ihr zum Beispiel eine Email auf dem iPad oder iPhone anfangen zu schreiben und geht gerade auf euren Mac-Computer zu, könnt Ihr die gerade angefangene Mail nahtlos am Mac weiterschreiben.

Mit iOS 8 erscheinen diese und zig andere neue Funktionen in der kommenden Woche für iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone  5s, iPod touch (fünfte Generation), iPad 2, iPad mit Retina Display, iPad Air, iPad mini und iPad mini mit Retina Display.

Und auf welche Funktion freut Ihr euch am meisten? Seid Ihr schon aufgeregt und werdet am 17. September den Refresh-Button in der iOS Aktualisierung zu Tode klicken?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Nie wieder Handy suchen wenn ich am Rechner sitze und angerufen werde, fuck yeah wie geil ist das denn!

  2. Ich werde definitiv mein iPad 2 nicht sofort aktualisieren. Zu ärgerlich war es, dass das iPhone 4 mit iOS7 anfangs gänzlich unbrauchbar war, da es riesen Probleme mit der Performance gab. Ich wundere mich sowieso, warum das iPad 2 überhaupt das neue Release von iOS erhält.

  3. Das sollen die wichtigsten Änderungen sein? Schlechter Artikel, schau mal bei Heise was iOS 8 alles kann.

  4. Ich persönlich finde die Design-Änderungen recht großartig. Endlich meine Nachrichten direkt aus der Benachrichtigung beantworten – tolle Sache! Jaja…Android kann das stellenweise auch…BlaBlubb. Für mich(!) als recht überzeugten iPhone-Nutzer ist es aber toll, dass Apple das jetzt auch bringt.

  5. @Yannick: Das Zauberwort heißt Airdroid, achja falsche Plattform. 🙂

  6. @Michael Das iPad 2 ist nach wie vor drin weil das iPad Mini auf der selben Technik beruht, aber noch nicht so alt ist. Wenn also für Apple endlich das iPad Mini 1 aus der Support Liste fliegt können sie auch das iPad 2 rauswerfen und damit neue iPad Kunden bekommen. Mich freut es das das iPad 2 noch drin ist weil ich ein solches mein eigen nenne und damit nochmal eine Generation aktuell bleibe. Ein neues Tablet werde ich mir sicher nicht holen.

  7. Danke Pascal, deine Artikel sind eine Wohltat in Bezug auf Lesbarkeit und Informationsgehalt und steigern die Qualität dieser Seite erheblich. Hoffentlich gibt es hier in Zukunft öfter was von dir zu lesen. Großes Lob und weiter so! 🙂

  8. Schön das ihr Apple User nun endlich auch in den Genuss kommt was wir Blackberry Nutzer schon länger haben. Ist eben dich gut wenn man auch mal beim Nachbarn stöbert. Und das Quick Type haben wir auch schon. Willkommen im Jetzt. Sorte fuer die Ironie. Aber Apple feiert sich wieder mit Dingen die erst woanders nieder gemacht wurden und jetzt als grossen Wurf angebrisen werden. Nur um es gleich vorweg zu nehmen. Habe selber nen Mac und nen iPad. Aber beim Smartphone bleibe ich bei meinem BlackBerry das es für mich keinen Grund gibt das OS zu wechseln.

  9. Ich persönlich bin auf die Möglichkeit bespannt alternative Tastaturen zu verwenden, denn die original Apple Tastatur treibt mich manchmal mit völlig absurden automatischen Korrekturen leicht in den Wahnsinn :).

  10. „Apples Health App sammelt sämtliche Fitnessdaten an einem zentralen Ort und bereitet sie übersichtlich auf.“

    Dann kann man demnächst in privaten Promi-Videos sogar den aktuellen Puls sehen? Nice.

  11. @Iruwen: wenn die Promis weiterhin keine sicheren Passwörter oder 2step Authentication nutzen: ja. 🙂

    @der_andI: Feiert sich denn Apple selber? Auf der Keynote wurde es halt als Feature vorgestellt (ist es ja auch), aber ich hab nie gehört, dass Apple gemeint hätte, dass man dort innovativ sei oder so.
    Aber wahrscheinlich sollte ich aufhören auf solche Kommentare zu antworten …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.