Anzeige

„Hitman 3“: Leistungsvorsprung der Xbox Series X zeigt sich

Die neue Konsolengeneration hat recht spannend begonnen: Schon vor dem Launch war Microsoft eifrig dabei die auf dem Papier gegenüber der PlayStation 5 deutlich überlegene Leistung der Xbox Series X zu bewerben. Erste Spiele zeichnete dann aber ein anderes Bild: In Games wie „Assassin’s Creed Valhalla“ konnte die PS5 sich in Sachen Performance und Auflösung als Gewinner absetzen. Nun könnte sich der Spieß umdrehen, wie „Hitman 3“ demonstriert.

So hatte ich prophezeit, dass die Leistungsunterschiede der beiden Konsolen auf lange Sicht dazu führen werden, dass die Xbox Series X Spiele in etwas höheren Auflösungen mit leichten grafischen Verbesserungen zeigen kann – analog zu dem Verhältnis zwischen PS4 Pro / Xbox One X. Genau dieser Fall ist nun bei „Hitman 3“ eingetreten, wie die Kollegen von Digital Foundry überprüft haben.

So läuft die PS5-Version des Spiels in 1800p, während die Xbox-Series-X-Variante auf native 4K kommt. Die Framerate liegt in beiden Fällen bei (weitgehend sehr stabilen) 60 fps. Zusätzlich kann die Microsoft-Konsole bei diesem Spiel mit einer qualitativ hochwertigeren Schattendarstellung punkten. Das sind also so ziemlich die Unterschiede, die ich von Anfang an für Multiplattformspiele erwartet habe.

Warum ergab sich in ersten Spielen zum Launch der PS5 / Xbox Series X ein anderes Leistungsgefüge? Nun, viele Entwickler hatten zu Protokoll gegeben, dass sie deutlich später auf Microsofts Entwickler-Kits für die Xbox Series X Zugriff erhalten hätten. Außerdem haben die Redmonder offenbar hinter den Kulissen die Tools drastisch erneuert, was neue Einarbeitungszeit bedingt. Sony hingegen habe im Wesentlichen die PS4-Werkzeuge überarbeitet, sodass es keine große Einfindung brauchte. Zum Launch spiegelte sich das darin wider, dass die ersten Spieler besser für die PS5 optimiert gewesen sind.

„Hitman 3“ hat allerdings auf der PS5 andere Vorzüge: Das Spiel unterstützt die Adaptive Trigger des DualSense, wodurch der Einsatz von Feuerwaffen, auch wenn das in diesem Stealth-Game selten im Vordergrund steht, deutlich mehr Spaß macht.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Ein goldener Tag in Andrés Kalender 🙂
    Dann sind die finalen Dev Kits nun wohl angekommen?

    Ist schön zu sehen. Allerdings wird der eine problematische Bereich auf der ps5 stabil mit 60 FPS dargestellt, während die Xbox abfällt. Aber auch das ist nicht so wild.
    Beide Konsolen machen hier eine wirklich gute Figur.

    • André Westphal says:

      Warum? Ich hab weder von Microsoft noch Sony Aktien, aber technische Daten kann man halt nicht wegdiskutieren – und das war zu erwarten, dass sich das irgendwann in der Praxis bemerkbar macht.

      Der von dir angesprochene „problematische Bereich“ ist übrigens ein Areal aus „Hitman 2“. Da die PS5 niedriger auflöst und bei den Schatten zurückstecken muss, hat sie in dem kleinen Szenario wohl etwas mehr Luft. Vielleicht hätte man da für die PS5 auch eine dynamische Auflösung nehmen können, die zwischen 1800p und 2160p variiert hätte. Das ist aber halt Entwicklersache, offenbar hat IO konstante Auflösungen favorisiert – die Optimerung scheint ja auch generell sehr gut zu sein, da die 60 fps an allen Plattformen im Grunde fix sind.

      • Ja ist super. Allgemein freut mich der starke Fokus auf 60 FPS bei den neuen Konsolen.
        Man muss hier auch ehrlich sagen, dass sowohl die leichten FPS Drops auf der Series X, als auch die geringere Auflösung und leicht reduzierten Schatten auf der Ps5, in irgendeiner Weise groß ausfallen.

  2. Der Altschauerberger says:

    Es war einfach abzusehen. Die ps5 ist schwächer und fühlt sich nicht do ausgereift an wie die series x.

    Dazu noch die künstliche Verknappung der verkaufsmenge, welche noch mal einen medialen hype starten sollte.

    Sony ich bin durch mit euch.

    • Ja ist mies was Sony da abzieht. Und dann auch noch dieses Virus in den ganzen Ländern.
      Miese Masche von Sony! Boykott!

    • Künstliche Verknappung? Ach hör doch auf. Verbreite nicht so einen Mist.

      • Und was wenn es wahr ist, weil verschiedene verbaute Komponenten so teuer sind und es sich bei dem aktuellen Modell nicht lohnt weil zuviel pro Konsole draufgelegt werden muss? Oder die Komponenten Hardware benötigen die eben nicht in hohen Mengen verfügbar ist?

        Hin oder her…mir kann keiner erzählen das Sony sein profitabelstes Produkt dem Zufall überlässt?! Natürlich ist das kalkuliert. Konsolen sind kein flexibles Produkt, sondern ein Produkt jahrelanger Planung…

        • Corona ist dir ein Begriff?

        • Sollten die Komponenten zu teuer sein, wegen Corona, dann ist das aber keine künstliche Verknappung, um den Preis oben zu halten, sondern einfach wirtschaftliches Handeln. Du kannst aber davon ausgehen, dass Sony auf Teufel komm raus produzieren lassen wird. Microsoft hat das selbe Problem und hätte rein gar nichts von einer künstlichen Verknappung. Stell dir vor, man könnte die Series X problemlos massenhaft kaufen. Das wäre für Sony ein schwerer Schlag. Aber das ist wohl zu logisch.

          • Zu teuer wäre eins, aktuell ist es aber bei ganz banalen Dingen wie PWM, Netzteilen, GDDR6, Flash Speicher und nicht zuletzt den APUs selbst teilweise unmöglich was zu kaufen, nicht mit allem Geld der Welt.

    • Künstliche Verknappung macht bei einem Produkt, mit dem Sony eh schon Verlust macht Ökonomisch KEINEN SINN. Sie brauchen soviele Plattformen wie nur möglich im Markt um die Kosten durch Speiele, PSN etc wieder einzuspielen. Außerdem würde eine Verknappung in einem Markt mit ebenbürdiger Konkurrenz die Kunde zu eben dieser führen. Bitte nicht einfach irgendwelche Reddit Meinungen nachplappern – Danke!

      • Der Altschauerberger says:

        Doch macht es. Die ständige mediale Berichterstattung erzeugt Aufmerksamkeit und reduziert die Ausgabe. Für Werbung. Zudem erzeugt dies einen hype.

        Wie naiv einige hier gewinnorientieten Unternehmen folgen corona hatte nur geringe Auswirkungen auf chinesische Produktionsstätten

        • Wer mit solch einem Nick und Schauermärchen von den bösen Konzernen kommt sollte eigentlich direkt ignoriert werden. Ja, macht ja wirtschaftlich total Sinn, sein Produkt nicht zu verkaufen, folglich auch keine Spiele dafür etc. Super einleuchtend. -_-
          Dann noch ne Prise „Corona ist gar nicht so schlimm“, nur dieses Mal mit Bezug auf die Wirtschaft und nur indirekt die Gesundheit. Der Hype ist übrigens schon lange der Ernüchterung gewichen, viele Stellen auf bockig, weil sie keine bekommen. Warte, wieso kommt mir das bekannt vor? Hmmmmmm….

    • Das muss eine Verschwörung sein! Am besten du machst direkt eine Telegram Gruppe auf

    • Bedanke dich beim Mining Boom in China.
      Schau auch mal ein aktuelles Video von Igor’s Lab dazu an: https://youtu.be/kpJoTtn3N9E

  3. wenn du die Xbox so lobst, kritisier sie auch
    „Die Framerate liegt in beiden Fällen bei (weitgehend sehr stabilen) 60 fps.“
    Die PlayStation hält bei jedem Level die 60 fps – die Xbox nicht.

    // insgesamt muss man dir aber recht geben, schärfer ist das Spiel auf der Xbox!

    • André Westphal says:

      Die Series X hat in einem einzigen Level, das nicht aus „Hitman 3“, sondern aus „Hitman 2“ stammt, leichte Einbrüche – das wars. Da muss man sich dann fragen, ob man deswegen für einen Abschnitt aus dem Vorgänger lieber das ganze neue Spiel in niedriger Auflösung mit leicht veminderter Schattendarstellung spielen möchte.

      Je nach Sitzabstand / Diagonale wird der Unterschied aber ohnehin eher gering sein – 1800p und 2160p klingt zwar viel, ist aber je nach Setup nicht wahrnehmbar. Zumal die PS5-Version die adaptiven Trigger nutzt – auch wenn man bei „Hitman“ üblicherweise nicht viel ballert. Letzten Endes fährt man also mit beiden Versionen gut.

      • Er sagt ja auch das die adaptiven trigger den Spielspass erweitern, obwohl es das Dümmste ist was es gibt. Von daher…doch recht ausgeglichen 😉

    • MirdochWurst says:

      Das ist doch auch völlig logisch. Wenn ich die Auflösung drastisch herunter setze und dazu noch die Schatten auf niedrig stelle, dann läuft ein Spiel sehr wohl stabiler. Was denkst du denn was Schatten und eine native 4K Auflösung ausmachen. Auf nem PC sehr einfach zu verdeutlichen. Spiele ich ein Spiel volle Kanne in 4K und habe 60Fps, stelle anschließend die Auflösung sowie die Schatten auf niedrig, erhalte 100-120 Fps. Also hier ziehe ich den Hut vor der XBox und die PS5 fühlt sich in meinen Augen nur wie eine PS4 Pro 2 an. Aber das war ja auch damals bei der ersten Präsentation von
      Sony abzusehen, als sie die Hardware und das Zusammenspiel vorgestellt haben. Dort war jeden der sich ein wenig mit Hardware auskennt klar, das kann kein ordentliches Next Gen werden.

  4. Guckt mal bitte bei Minute 5:35, dort sieht man dann gleich 5 mal den gleichen weiblichen NPC. LOL

  5. Nach dem Drama um die X90F Geräte und das Fake 4K 120 HZ würde mit die PS5 sowieso NIEMALS ins Haus kommen. Mit Sony sind wir hier durch

  6. Einfach nur traurig dass die PS5 nicht einmal so einen Titel wie Hitman 3 auf nativen 4K darstellen kann…sind wir mal ehrlich, das Spiel ist jetzt nicht wirklich eine Grafikbombe.

    • Zum Glück konnte man bisher auch kaum welche kaufen. Ich mag mir diesen 1800p Pixelbrei auch nicht ansehen auf meinem TV.
      Bester Zeitpunkt nun eine bessere Entscheidung zu treffen (Series X oder Stadia).

      • Man kauft sich eine Playstation eigentlich auch überhaupt nur wegen der Exklusivtitel. Multiplat ist doch wayne, dafür gibt es PC oder eben Xbox. Stadia würde ich hier mal wegen Abomodell ausschließen.

  7. Der Grafikhure geht da sicherlich einer ab, aber es ist wie jedes Mal. Microsoft liefert keine exklusiven Launch Titel. Warum sollte ich diese Konsole überhaupt kaufen!? *sagt jemand, der hier ne Series S stehen hat, weil er keine PS5 abbekommen hat

    • MirdochWurst says:

      Also die Exklusivtitel die für die Xbox dieses Album rauskommen sollen, hauen mich das erste mal in meinem Leben mehr um, als die von Sony. Und was erwartest du am Launch. Da gab es noch die die Flut an Spielen. Auch die PS5 hat hier nicht all zu viel zu bieten. Außer Demon’s Souls und Little big Planet 2 war es das. Und auf die Spiele muss man auch stehen. Warte mal ab, Microsoft begeht nicht zweimal den gleichen Fehler. 😉 Auch wenn ich immer Sony favorisierte, bin ich das erste mal in meinen Leben von der Xbox SX überzeugt…mit weitem Abstand. Konnte schon beide Konsolen ausgiebig testen und wenn ich nich für eine entscheiden hätte müssen, hätte ich ohne großartig überlegen zu müssen die SX genommen. Das einzige was an der PS5 genial war war das haptische Feedback, aber auch nur bei Astrobot. Bei den anderen Spielen, auch CO,D fand ich es mies. Und das hat meines Erachtens nichts mit next Gen an sich am Hut. Den Controller hätte man auch für eine PS4 rausbringen können.

  8. Jungs, Schwan….. Vergleich.
    Ernsthaft: Das Problem der Xbox Series X ist nicht die Leistung, sondern das es kein Spiel gibt wofür man sich die Konsole holen „müsste“. Es fehlt ein Halo oder Fable, Systemseller halt.
    Sony hat zumindest Spiderman und Demon’s Souls die Grafisch schön sind und spielerisch auch Top. Zudem Exclusiv.

    • Und da wird außer den von dir genannten auch noch eine ganze Menge kommen 🙂

    • So ist es… guckt euch mal Last of Us 2 auf der PS4 ein. Das Spiel sieht bombastisch aus, detailreich wie meiner Meinuing nach kein anderes. Von daher kann man davon ausgehen das auch noch Grafikwunder für die PS5 kommen. Die Entwickler müssen nur wollen.

  9. Und wie sieht es mit dem Sound aus? Gibt es Unterschiede? Immerhin unterstützt Sony ja mit der PS5 kein Dolby mehr. Sondern macht sein eigenes Ding.

    • Eine Ausgabe in PCM, Dolby Digital oder DTS bis zu 7.1 Kanäle möglich.
      Nur das 3d audio ist eine Eigenentwicklung, da setzt Microsoft auf das bereits gut etablierte Dolby Atmos.

  10. Joa gut. Gibts keinen Grund für mich, einen der neuen Konsolen zu besorgen. Die Series X brauch ich nicht, weil ich nen starken Gaming PC habe und die PS5 Exklusivtitel lohnen nicht. Zudem ist die derzeitige PS5 ein Fehldesign (Thermisch), die wird in einigen Jahren wie die ersten XBOX 360 Modelle enden. Ich hoffe ja, dass DualSense irgendwann easy auf dem PC funktioniert. Bisher ist das ja viel gebastel mit Audio Routing etc.

    Fun Fact: Seit 2016 ist Sonys Playstation Sparte, kein japanisches Unternehmen mehr. Die haben in den USA, eine neue Firmensparte gegründet für Videospiele und Co. und nachdem Sie bei der PS5 dann noch X und O getauscht haben, sind die wohl bei den Japanern ordentlich unten durch. Da ist Nintendo jetzt Platzhirsch.

  11. Wen juckt das, solange die Konsolen nicht zu erwerben sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.