Google sucht Mitarbeiter für Wearables-Team: Etwa für die lang ersehnte Pixel Watch?


Erinnert Ihr Euch noch an die Pixel Watch? Sie wurde ursprünglich für letzten Herbst erwartet, Google erklärte letztendlich aber, dass sie dann doch nicht kommen wird. Nun werden die Gerüchte dazu wieder angeheizt, Schuld daran tragen zwei Stellenangebote von Google. Gesucht werden: „Vice President, Hardware Engineering, Wearables“ und „Wearables Design Manager, Consumer Hardware“.

Nun muss Wearable aber nicht zwingend Smartwatch bedeuten. Google verkauft mit den Pixel Buds ebenfalls ein Wearable. Das allerdings nicht sehr erfolgreich, was wiederum eher dagegen spricht, dass Google explizit für diesen Bereich jemanden sucht. Und Google selbst sagte ja letztes Jahr, dass man bei Smartwatches noch lange nicht bei einem „eine für alle“ sei, man sich mehr auf die Zusammenarbeit mit Partnern konzentrieren möchte.

Letzten Monat hat Google aber auch Teile des Forschungs- und Entwicklungsteams von Fossil übernommen, das spricht natürlich ebenfalls für den Bereich Smartwatch. Fossil selbst hat für zahlreiche Marken durchaus erfolgreich Smartwatches eingeführt, da kann Google sicher noch was lernen.

Smartwatches wird auch ein weiteres, schnelles Wachstum vorausgesagt, sicher ist da auch, dass Google mit Wear OS ein Wörtchen mitreden möchte und das Feld nicht Samsung, Huawei und Apple mit ihren eigenen Betriebssystemen überlassen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Habe echt überlegt was mit „Pixel Bude“ gemeint ist. Gemeint sind natürlich die „Buds“.

  2. Eine Pixel-Watch wäre was feines. Aber endlich mal mit aktueller Hardware. Viele Android-Smartwatches kommen noch mit dem alten Snapdragon auf den Markt. Und selbst der neue Prozessor (2100 oder so) ist verglichen mit der Apple Watch ein schlechter Scherz. Vielleicht ist Wear OS aber auch einfach nicht gut, sieht einfach nicht performant und überlegt aus.

    • Qualcomm 3100.

      Ich warte auch noch auf eine schlichte Smartwatch mit Google Pay. Leider unterstützt die Galaxy Gear S3 kein Google Pay und die Skagen Falster 2 ist auch mit 2100 bestückt. Die quasi einzige Uhr mit dem 3100er ist die Fossil Sport und die ist laut Berichten auch langsam..

      • Ah, 3100. Danke! Der ist ja auch nur sparsamer aber nicht schneller als 2100. Die Smartwatches kosten wirklich Geld, daher finde ich das doppelt so schwerwiegend.

        Vermutlich verkaufen die Uhren sich einfach nicht, sonst wäre da mehr Musik drin.

        • zumal ich mich bei der falster 2 in keinster weise über den 2100er beschweren kann.
          war auch anfangs leicht skeptisch, aber performance geht klar und akku der uhr hält locker 1 tag (abends meinst noch 50%)

      • Ich benutze die Fossil Sport. Von Langsamkeit kann keine Rede sein
        und Google Pay funktioniert einwandfrei.
        Ich bin sehr zufrieden.

    • Ich warte ebenfalls auf zeitgemäße Hardware, aktuell ist WearOS ja leider auf jeder SmartWatch eher als Zumutung zu bezeichnen.

  3. Nach einigen Versuchen mit Android Wear nun Wear OS hab ich das aufgegeben! Für nichts wirklich zu gebrauchen und auch nicht sonderlich chick. Aber vorallem die Benachrichtigungen die dann Zeitweise mal wieder nicht funktionieren haben mich verrückt gemacht!

    Da ist man mit einer SportUhr derzeit ja besser bedient (z.B. was von Garmin)

  4. RedVision81 says:

    Wear OS ist leider nach wie vor träge und im Vergleich zur Apple Watch unausgegoren. Hab ne Fossil Explorist 3 und die ist oft echt lahm. Google Maps hat nach wie vor keine Sprachausgabe was für Fahrrad Navigation echt praktisch wäre. Gelenk Steuerung geht mal, mal nicht, genauso wie die Benachrichtigungen. Google lernt irgendwie nicht dazu und hört wie so oft nicht auf seine User.

  5. Habe viele Uhren durchprobiert in den letzten Jahren. Über die iPhones kann man diskutieren, aber die Apple Watch 4 ist der Konkurrenz wirklich um Meilen voraus. Wenn Google jetzt mal wieder Mitarbeiter sucht, dann muss Apple da wirklich keine schlaflosen Nächte drüber verlieren. Der Zug ist einfach abgefahren.

    • Keineswegs! Die Apple Watch mag besser sein, eignet sich aber nur für iOS-User- die Mehrheit nutzt jedoch erwiesenermaßen Android. Und die wenigsten werden bereit sein, ~500€ aufwärts für eine Uhr auszugeben.

      Warum Google hier so lange wenig macht (auch was den Druck auf Qualcomm in Sachen CPU angeht), ist mir allerdings auch ein Rätsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.