Google One: Offen für alle (US-Nutzer)

Als deutscher Nutzer fühle ich mich manchmal wie als Hund vor der Tür des Metzgers. Da hängt dann das Schild: „Wir müssen leider draußen bleiben“. So auch erst einmal im Falle von Google One, Googles neuem Programm zur Speicherverwaltung. Und: Mehr Speicher für weniger Geld, bzw. zwei weitere Speicherpläne.

Google One wurde bereits im Mai 2018 vorgestellt und ist seit heute allen US-amerikanischen Nutzern offen, die es nutzen wollen. Werden sicherlich viele machen, denn die Option, viel Speicher für wenig Geld zu erwerben, diesen auch noch mit der Familie zu teilen, klingt attraktiv, wenn man denn eh auf Google setzt.

Google One Pläne beginnen bei 100 GB für $1,99. Es gibt auch ein 200 GB-Angebot für $2,99 und eine 2 TB Option für $9,99 im Monat. Das 200 GB-Angebot ist neu sowie die 2 TB-Option. Alle bestehenden 1 TB-Abos werden automatisch auf 2 TB hochgelevelt.

Die große Herausforderung, die damals ein bisschen untergegangen ist: Google One ist nicht nur ein Speicherdienst. In den USA hat Google durch das Angebot eine Hotline für seine Nutzer zu allen Fragen rund um Google-Produkte, ebenfalls gibt es Vorzüge bei der Hotelsuche. Dinge, die hier für Google schwer zu realisieren sind. Allerdings will Google sein Angebot auch in andere Länder expandieren. So via VPN klappte Google One übrigens auch nicht, falls das jemand versuchen möchte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. die preise sind eine interessante nas alternative. oder gibt es günstigeres, das man empfehlen kann?

    • Office 365. Gibt es regelmäßig bei Mediamarkt und Co. für um die 30€ im Angebot (1 Jahr), enthalten ist neben der aktuellen Office-Version auch 1 TB OneDrive-Speicher.

    • Office 365 Abo mit 1 TB Speicher für um die 30 Euro pro Jahr wie schon empfohlen. Habe dort auch ein Abo, da mir die 120 Euro pro Jahr für 1 TB zu teuer sind.

  2. Schließe mich gerne meinen cleveren Vorschreibern an: Office 365 mit 1GB OneDrive in Kombi mit einer Synology NAS.

    Die Google Pläne sind okay aber für Speicher brauch ich doch kein Abo.

  3. Wenn MS es erlauben würde, dass ich den Inhalt meiner Synology via Hyperbackup dorthin sichern könnte, würde ich glatt die Vorschläge unterschreiben. Geht aber leider nicht. Von daher ist das Angebot von Google (2TB für 10 EUR) als Offsite Backup Örtchen sehr gut.

    Aber darum ging es Qoo nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.