Google Fotos: Speicherplatz freimachen

Der Dienst Google Fotos hat mittlerweile viele Nutzer eingesammelt. Sie sichern ihre Fotos, verwalten und teilen diese. Rein theoretisch kann man unbegrenzt Fotos speichern, denn Google Fotos bietet bekanntlich zwei Optionen an. Einmal das großformatige Speichern in voller Auflösung, wobei nicht komprimiert wird – und einmal die „Hohe Qualität“. Fotos werden auf 16 Megapixel heruntergeregelt, sofern sie größer sind – zusätzlich werden generell alle Fotos etwas komprimiert.

Beispiel: Aus 12 Megapixeln mit 2,3 MB werden dann 12 Megapixel bei 2,1 MB. Ist oftmals unterschiedlich, für mein Auge aber nicht zu unterscheiden. Was aber, wenn man in Originalqualität speichert, der kostenlose oder gemietete Google-Speicherplatz aber voll läuft? Müsst ihr für euch entscheiden, hat man nur das eine Backup bei Google und will die volle Qualität erhalten, so muss man eigentlich in den sauren Apfel beißen und Speicher dazubuchen.

Falls man sagt: „Alles klar, 16 MP reichen mir aber“, dann klickt man in den Google-Fotos auf Einstellungen und wählt: „Speicherplatz freimachen„. Google wird daraufhin die großen Fotos und Videos auf die kostenlose und unbegrenzte Qualität eindampfen, sprich: Maximal 16 Megapixel für Fotos, dazu eine Komprimierung – 1080p für Videos. Klickt ihr den Button, so gibt es von Google eine Zusammenfassung. Man sieht, was man spart. Und vor allem: Wo komprimiert wird. Aber bedenkt bitte: Die Qualität bringt euch keiner mehr zurück.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. @Dominik: Für die Sicherung von Fotos auf lokalen Netzwerkgeräten gibt es ja etliche Lösungen, charmant bei Google Fotos ist ja aber gerade, dass sich gesicherte Fotos vom Gerät löschen lassen. Und da ist der Markt an Alternativen schon deutlich übersichtlicher.

    @Blob: Bei der Option, Bilder in „hoher Qualität“ zu sichern, werden m.E. Fotos bei Google immer komprimiert, auch wenn sie weniger als 16 MP haben. Allerdings stört mich das auch nicht weiter. Das Format WEBP hatte ich so gar nicht auf dem Schirm, insofern danke für den Hinweis.

  2. @Chris R.: ich verstehe was du meinst. Das kann man aber bei SyncMe alles einstellen.
    Ich habe da die Option die Syncrichtung zu wählen (z.B. nur vom Phone auf die Synology). Außerdem kann ich in den Optionen einstellen das auf dem Phone gelöschte Dateien nicht auf der Synology gelöscht werden. Das ist ja dann so ziemlich genau das was Google auch macht nur lokal.
    Muss ja jeder für sich wissen, allerdings kann SyncMe genau das was „wpressy“ will. Ist halt ein bisschen Konfiguration nötig.

  3. mache ichgenau so seit ca einem jahr das feature existiert glaube ich schon viel länger.
    Ich hatte damals alles manuell von Flickr herunter geladen und lokal auf 16 MP gespeichert
    dann wieder bei google hoch geladen. Nach 3 Tage Arbeit dann erst diesen „verstecken“ Knopf gefunden.
    Die 16 MP Bilder reichen für mich Dicke.. ich habe in meinem Haus Mittlerweile
    5 Große Leinwände 70x100cm hängen.. alle wurden mit der 16MP google quali gedruckt und sind super geworden. für den Privat Anwender auf jeden fall mehr als ausreichend

  4. Sebastian says:

    Cool wäre, wenn ich selbst bestimmen könnte welche Fotos komprimiert und welche original gespeichert werden. Außerdem muss ich mal testen wie Google photos mit 360 Grad Videos umgeht.

  5. ralphberlingo says:

    Übrigens funktioniert PICASA (PC Version) seit schon einger Zeit wieder! Uploads ausgewählter Fotos in Alben, Synchronisierung, Bildtexte und sogar Geo-Lokalisierung – so insgesamt zu 90 Prozent.
    Mir gefällt`s.

  6. Ich finde die Einstellung „Speicherplatz freimachen“ nicht.
    Kann jemand sagen wo das auf https://photos.google.com/settings zu finden ist? Cachys Screenshot ist wenig aussagekräftig.

    Oder muss man zahlender Kunde sein?

  7. @keinezeit: http://d.pr/i/CuUvVR Geht auch für Kostenlose soweit ich weiss.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.