Google Fotos erhalten Live Alben und Porträt Editor

Google Fotos ist eines der beliebtesten Google-Produkte. Unbegrenzter Fotospeicher und eine sehr einfache Verwaltung, bei der vieles auch automatisiert ist. ideal für den Nutzer, der zwar viele Fotos macht, sich aber nicht um deren Organisation kümmern möchte. Mit dem iOS-Update der Fotos-App wurden heute schon die neuen Live Alben vorgestellt, allerdings nur für die USA. Auf dem Pixel-Event ist Google nun noch einmal ein bisschen ins Detail gegangen.

Live Alben lassen sich aus jedem Album in Google Fotos erstellen. Man wählt einfach Personen oder auch Haustiere aus, für die ein Album erstellt werden soll. Dieses Album kann man dann mit anderen teilen. Nimmt man nun Bilder auf, die die ausgewählten Motive enthalten, werden sie automatisch den Live Alben hinzugefügt und sind für alle sichtbar, mit denen ein Live Album geteilt wurde.

Live Alben werden ab sofort für Android und iOS verteilt, allerdings eben nicht in allen Ländern. Google ist in der Ankündigung leider auch nicht sehr spezifisch, für welche Länder die Funktion nun verfügbar ist. Update: Auch in Deutschland schon verfügbar, zumindest in der iOS-Version von Google Fotos. Unter Android konnte ich die Funktion bei mir noch nicht entdecken. /Update

Eine weitere Neuerung in Google Fotos ist Top Shot und die Bearbeitung von Porträts. Das hat Euch Caschy schon zur Vorstellung des Pixel 3 erzählt. Mit Top Shot kann man das beste Bild einer Serie erhalten. Und über die Bearbeitung von Porträts kann man nun eben auch den Hintergrund ändern. Sei es in Sachen Schärfe oder bezüglich der Farbe. So kann man beispielsweise das Hauptobjekt farbig lassen und den Hintergrund ohne Farbe gestalten.

Das Beste an dieser Funktion: Sie kommt nicht nur auf das Pixel 3, sondern wird auch für das Pixel 2 verfügbar gemacht. Google teilt zudem mit, dass das Feature auch auf anderen Smartphones mit Porträt-Funktion vorhanden sein wird, zum Beispiel dem Moto G6. Welche Geräte genau die Funktionen erhalten, wird aber ebenfalls ausgelassen. Im Zweifel einfach mal beobachten, ob sich in der Google Fotos-App etwas tut.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Der Artikel ist aber mit echt heißer Nadel gestrickt. „iOS-Update“ „Pixel-Event“ …

  2. Gab s auch Infos dazu ob/welche anderen Foto-Features auf das Pixel 2 können werden?
    Danke!

  3. joshuabeny1999 says:

    Die Funktion Live Alben ist bei mir (Schweiz), Pixel 2 aufgetaucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.