Google Discover (Google Feed): Google testet weiterhin Werbeeinblendungen

Den Google Newsfeed auf dem Android-Smartphone kennen sicherlich einige. Der bringt nützliche Informationen und auch versucht er, dem Benutzer personalisierte Nachrichten zu bieten. Im Laufe der Jahre durchlief dieser Feed verschiedene Evolutionsstufen und die letzte sorgte dafür, dass die Ansicht mit den Nachrichten nun auf den Namen Discover hört. Das kann man sehen, wenn man die entsprechende Seite ganz links auf dem Homescreen (sofern vom Smartphone unterstützt) anzeigt und oben im Feed rechts das Menü öffnet.

Alternativ kann man den Feed natürlich auch von Hand starten, wenn man die Google-App öffnet und auf Erkunden klickt. Siehe auch der Screenshot über diesem Absatz, links die Ansicht der geöffneten Google-App und rechts die klassische Discover-Ansicht von unterstützten Launchern.

Google nutzte schon in der Vergangenheit den Feed, um Tests durchzuführen, vieles wurde auch in den Google Assistant integriert. Seit Mai 2018 hat Google im Feed bei Nutzern Werbung platziert. Logischerweise testet Google „Features“ wie eine Werbung im Newsfeed sehr genau, bevor man diese an viele Nutzer verteilt. Und noch immer scheint man bei Google nicht durch zu sein mit dem Test, denn Werbung im Feed gibt es nicht für die Masse an Nutzern, nur für einige.

Ich selber bin nicht in der Lage, eine Werbeeinblendung im Google Newsfeed oder direkt über Discover auf dem Google Pixel nachzuvollziehen, was mich aber zu der Frage bringt, wie es bei euch aussieht. Nutzt ihr den Google Feed / Discover gerne? Und falls ja: Wie würde sich das Anzeigen von Werbung auf eure Nutzung auswirken?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Beim Google Feed personalisiere und personalisiere ich und bekomme doch immer nur Artikel ganz oben angezeigt, die ich gar nicht haben wollte. Fail!

    • Bei mir klappt die Personalisierung sehr gut: Inzwischen sind die meisten Artikel und Themen im Feed genau das, was mich interessiert. Liegt vielleicht daran, dass ich auch Google News aktiv nutze und personalisiere. Die beiden scheinen intern gut verzahnt zu sein: Wenn ich Google News personalisiere, profitiere ich auch im Google Feed davon.

      Für mich ist Google News inzwischen eine der besten Informationsquellen und läuft sogar RSS/Feedly den Rang ab, weil es flexibler ist und mich besser über den Tellerrand meiner klassischen RSS-Feeds schauen lässt. Auch in diesen Artikel hier bin ich über Google News gekommen.

      Werbung habe ich im Feed noch nie gesehen. Könnte aber auch daran liegen, dass auf meinem Smartphone und Tablet von AdGuard systemweit Werbung blockiert wird.

  2. Ich nutze den Feed/Discover täglich mehrmals um mich auf dem Laufenden zu halten. Werbung habe ich noch nie gesehen, würde mich aber auch nicht stören, kann man ja einfach drüberscrollen…

  3. Sparbrötchen says:

    Seit man alle „Benachrichtigungen zu Sport“ in den Einstellungen abschalten kann und nicht mehr jeden Verein/Spieler einzeln blocken muß, ist es halbwegs brauchbar geworden. Werbung ist mir noch aufgefallen, das wird aber eher an AdGuard liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.