Google: Wieder einmal zahlreiche Verbesserungen der Suche angekündigt

Die Google Suche ist seit Jahren elementarer Bestandteil des Unternehmens, immerhin wurde Google einst groß als Suchmaschinengigant. Da ist es nun wirklich nicht verwunderlich, dass man auch immer wieder Neuerungen und Verbesserungen in jene Suche implementiert, schließlich will Google auch in Zukunft mit dem besten Sucherlebnis im Netz für sich werben können.

Drei große Veränderungen stehen demnach derzeit im Mittelpunkt der Aktualisierungen in der Suche: „Aktivitätskärtchen, Sammlungen & Co„, „Discover“ und „Neue Funktionen bei Google Bilder“.

Ein neues Aktivitätskärtchen soll beispielsweise fortan dabei helfen, dort weiterzumachen, wo man mit der Suche aufgehört hat. Kehrt ihr zu einem alten Suchbegriff zurück, so werden euch im Kärtchen dann nicht nur bereits zum Thema passende und besuchte Seiten angezeigt, sondern auch weitere durchgeführte Suchanfragen. Schritt für Schritt sollt ihr so besser zurückverfolgen können, wo ihr welche Informationen in der Vergangenheit finden konntet.

Wir zeigen dieses Kärtchen nur dann an, wenn es nützlich ist. Es wird nicht bei jeder Suche erscheinen. Und ihr habt die volle Kontrolle darüber. Ihr könnt ganz einfach Ergebnisse aus eurem Verlauf entfernen, die Anzeige dieses Kärtchens pausieren oder euch dafür entscheiden, es überhaupt nicht mehr angezeigt zu bekommen. Das neue Aktivitätskärtchen wird noch in diesem Jahr für die Google-Suche verfügbar sein.

Inhalte von diesen Aktivitätskärtchen lassen sich außerdem einer Sammlung hinzufügen und sich so auf Dauer besser persönlich organisieren:

Persönlich ist auch schon das nächste Stichwort. So will euch Google beispielsweise auch gerne vorrangig die Informationen abseits eurer Suchanfragen liefern, die für euch am ehesten interessant sein könnten. Ab sofort finden sich diese Inhalte im „Discover“-Tab der Suche:

Hier lassen sich beispielsweise auch per „Folgen“ gewissen Themengebiete abonnieren, um über das Thema in Zukunft mehr im Discover-Tab erfahren zu können.

Google Bilder wird außerdem komplett neu aufgebaut. Das Ziel von Google ist es, dass Nutzer gewünschte Informationen noch schneller finden können als bisher. Die neuen Funktionen nutzen allesamt eine künstliche Intelligenz, was die Suche laut Google „visueller und angenehmer“ denn je gestalten soll.

Dazu gehören beispielsweise die „Angesagten Videos“. Hierbei handelt es sich um eine Sammlung besonders gut zum Suchthema passender Videos, wie beispielsweise zu möglichen Unternehmungen in eurem nächsten Urlaubsort. Dieses Feature soll laut Google in den kommenden Monaten verteilt werden.

Doch auch Google Lens wird noch mehr in die Google-Dienste integriert. Jener Assistent soll nämlich auch bei Google Bilder dafür sorgen, Bildinhalte auf Klick zu analysieren, zu erkennen und euch mit möglichst passenden Links zu versorgen, so dass ihr zum Beispiel bestimmte Schuhe im Bild direkt in einem Onlineshop finden und kaufen könnt.

In den oben verlinkten Beiträgen könnt ihr noch vielmehr zu den aktuellen und noch kommenden Neuerungen für die Google Suche erfahren, für einen einzelnen Blogbeitrag ist das allerdings auch etwas zu viel Geschwurbel, was drumherum geschrieben wurde  😉

via Googleblog

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich wäre ja schon froh, wenn Google genau das sucht, was ich eingebe und nicht meint es besser zu wissen oder gleich angibt, welche Begriffe dann doch nicht vorkommen.
    Auch die Operatoren + und „“ machen es nicht unbedingt besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.