FreeFileSync 10 erschienen

Ich habe mal eben in das Archiv dieses Blogs geschaut. 2009 berichtete ich von FreeFileSync. Eine Open-Source-Software, die synchronisiert. Also Daten von A nach B (Mirror-Synchronisation) oder Zwei-Wege. Das Ganze in Echtzeit, via Batch oder als Task.

Die Webseite sieht immer noch aus wie 2009, aber in der Zwischenzeit hat sich natürlich etwas getan. Gab es damals nur Versionen für Windows und Linux, so kann man sich noch eine Version für macOS kostenfrei auf der Webseite herunterladen.

Optisch ein 1:1-Abklatsch der Windows-Version, die immer noch einen spröden Charme hat, da hat sich seit damals (leider) auch nicht viel getan. Der Entwicklung schadet dies offensichtlich nicht, die Macher haben aktuell die Version 10 von FreeFileSync an den Start gebracht.

Der Entwickler verzichtet mit Version 10 darauf, den Installer mit Werbung auszuliefern, dieser ist also werbefrei und zeigt stattdessen ein Tierfoto an. Ferner lassen sich (in der Donation Edition) mehrere Dateien parallel synchronisieren, mehrere Dateien parallel in einem Ordnerbaum vergleichen, zudem wurde die Oberfläche des Programms verbessert, sodass sie während eines Synchronisationsvorganges besser angesprochen werden kann.

Das komplette Changelog und den Download findet ihr auf dieser Seite.

Alternativen? Duplicati, SyncToy von Microsoft beispielsweise. Oder was wollt ihr den Nutzern empfehlen, was ihr vielleicht gerne einsetzt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Allway Sync (Pro) – dafür mal die Pro-Lizenz gekauft und damit bisher sehr zufrieden. Synchronisation von Laptop (Windows 10), Smartphone (Android 7.1), USB-Festplatte und -Sticks – alles wunderbar möglich. Als nächstes folgt noch ein Netzlaufwerk, was ebenfalls problemlos möglich sein sollte.

  2. Weisst jemand ob es eine Portable Version gibt bzw. wieder geben wird ?

    • elknipso2 says:

      Die gibt es, steht aber nur zur Verfügung wenn Du spendest, wobei der Spendenbetrag nicht definiert ist. Kannst also theretisch auch 1 Euro spenden und hast dann Zugriff auf die Portable Version.

  3. … eben version 10 „gekauft“ (10 eur gespendet); sowohl win-donate-installation als auch entpacken von portable-donate werden vom win10 (winver 1709; software aktuell) geblockt. angeblich soll ffsync adfrei etc. sein… – offensichtlich nicht! jedenfalls habe ich derartige probleme mit meiner übrigen gekauften software nicht… ich finde ffsync gut – werde weiter mein vers. 8.3 (szt. ebenfalls „gekauft“) nutzen; unter linux macht ffsync keinerlei „zicken“ – finde es halt blöd, wenn ffsync win solche probleme verursacht…@cashy: gabs bei dir bei der installation keine probleme..?

  4. de13370r says:

    @knut Das wird nur der SmartScreen Filter sein, der das Programm in der exakten Version bislang nur bei keinem oder sehr wenigen Usern gesehen hat und dann lieber pauschal abrät. Glaube nicht das da was „böses“ drin ist. Kannst ja mal bei virustotal hochladen

  5. @de133370r: habe setup.exe von ffsync vers. 10 donate bei virustotal hochgeladen; prompt ne rotmeldung für PUA:Win32/InstallCore erhalten. egal was das ist: mein system meldet es als potentiell gefährlich, virustotal klassifiziert eine datei als rot – kann ja alles harmlos sein – nur: ich hab auch jede menge software gekauft und installiert – da kommt sowas nicht. ffsync hatte schon in der vergangenheit immer wieder probleme mit adware – kann man ja umgehen mit der donate-version; hab ich ja auch mit der vers. 8.3 gemacht und da gabs kein gezicke; jetzt donate ich die vers. 10.0 und kann sie nicht (will sie so nicht) installieren… – ist schon blöd…

  6. de13370r says:

    @knut joa, bei der „free“ version kommen die Warnungen einiger AV-Programme seit jeher wegen der eingebauten Werbung (OpenCandy). Die neuen Warnungen sind aufgrund des verwendeten Installer-Programmes (InstallCore) das eben auch theoretisch Werbe-Beilagen ermöglicht… Mal schauen, wenn der Autor von FFS eh von Werbung via spackiger Software-Beilagen verzichtet, wechselt er ja evtl. auch zu einem seriöseren Installer-Programm.

    Wie auch immer, als Donator kannst du doch die Portable Version runterladen, da hast du gar keine Installationsprogramm dabei das irgendeinen Müll machen könnte… Kannst die auch einfach über deine installierte Version drüberkopieren.

  7. @de13370r: beim portabel-donate löscht mir win10 gleich schon beim entpacken dateien…… – aber danke für die tipps… ffs ist schon schön (aber andererseits auch nervig – unter linux hat man den ganzen zirkus nicht… nutze ffs um dateien zum nas und vom nas auf andere pcs zu synchronieren – überlege mir schon, ob ich auf meinen win-arbeits-pcs nicht ein virtuelles linux installiere und ffs ausschließlich in der virtuellen linux-maschine nutze….)

  8. Jens Beckmann says:

    Hallo,
    ich habe Teile meiner Festplatte gespiegelt, dummerweise in das Hauptverzeichnis eines externen Datenträgers. Jetzt finde ich auf dem externen Träger nicht mehr meine alten Dateien/Verzeichnisse. Diese bräuchte ich aber wieder!!! Laut externen Datenträger müssten die Verzeichnisse/Dateien aber noch vorhanden sein (Zumindest der Größe nach). Ich kann aber nach der Synchronisation nicht mehr darauf zugreifen! Kennt jemand einen Trick zur Wiederherstellung oder Zugriff auf meine Altdaten der mobilen Festplatte?

    • Rainer Friedrich says:

      Easeus Recovery könnte helfen

      • Jens Beckmann says:

        Danke für die Info,
        ich habe das Problem gelöst. Die „alten“ Dateien werden nicht gelöscht, sondern in einem Trash- Ordner gepackt und anschließend in den Ordnereinstellungen als versteckt gekennzeichnet. FileSys macht das wohl automatisch….puhhh da muss man erstmal drauf kommen 🙂

  9. Eine Frage, auch ich nutze Freefilesync schon sehr lange in der normalen Free version.
    Nun habe ich mich gefragt ob es etwas bringt auf die Donate-Version umzusteigen, da dann anscheinend der parallele Sync von Dateien ermöglicht wird und dadurch die Performance steigen soll.
    Nur blicke ich bei diesem Donate nicht ganz durch. Je nachdem wieviel man spendet, bekommt man zeitlich begrenzt Updates angeboten. Heißt das, dass ich nach dieser Zeit auch die Donate-Lizenz verliere, oder nur keine Updates neuer Versionen mehr erhalte?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.