Chrome 69: Beta wird verteilt und bringt eine Menge Änderungen mit

Chrome 69 wird im Moment in den Beta-Channel gespült und hat eine Menge Neuerungen im Gepäck, zu denen neben Sicherheitsverbesserungen, Fehlerbehebungen, Notch-Support und Bild-in-Bild auch eine Menge mehr gehört.

Fangen wir damit an, dass Google in Version 69 damit anfängt, die Secure-Badge vor der URL auszuphasen. Bisher zeigt der Browser bei HTTPS-Seiten eine kleine Badge und das Schloss vor der URL an. Google wird diesen Prozess umstellen und den Nutzer nur noch bei unsicheren Webseiten warnen.

Weiterhin bringt der Browser nun den neuen AV1 Video Decoder mit, dieser Codec ist 30 Prozent effizienter im Vergleich zu VP9. Version 69 enthält jedoch lediglich den Decoder, der Teil für das Encoding fehlt noch.

Solltet ihr Nutzer eines Smartphones mit Notch sein, dann könnt ihr euch jetzt schon freuen, denn in Android P wird auch Chrome die Notch von Start weg unterstützen. Alles andere wäre auch verwunderlich.

Schon länger ist bekannt, dass Google in seinem Browser auch einen Bild-in-Bild-Modus implementieren möchte. Dieser ist bereits seit Chrome 68 möglich, jedoch wird mit Version 69 die PiP API standardmäßig aktiviert. Möchtet ihr jetzt schon den neuen Modus einsetzen, dann könnt ihr die Flags chrome://flags/#enable-surfaces-for-videos und chrome://flags/#enable-picture-in-picture aktivieren.

Unter Windows wird Chrome in Zukunft nicht mehr so oft abstürzen, denn die neueste Beta enthält eine Funktion, die dafür sorgt, dass Drittanbieter-Apps nicht mehr in den Prozess eindringen können.

Version 69 enthält noch eine Menge mehr Funktionen und Änderungen, die ihr im Chromium Blog und auf der ChromeStatus-Seite nachlesen könnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Richard Rosner says:

    Google scheint auch gewaltig an der Performance geschraubt zu haben, wenn man den Browser mit sehr vielen offenen Tabs startet. Zumindest in der Dev 69 ist mir nach dem letzten Update vor ein paar Tagen aufgefallen, dass Chrome und insbesondere auch sein Task Manager direkt nach dem Öffnen reagiert und bereits die meisten offenen Tabs anzeigt und nicht erst eine gefühlte Ewigkeit braucht, in der quasi nichts reagiert, in der man zwar zwischen Fenstern wechseln kann aber mehr nicht. Ich weiß nicht, ob dafür ein Flag verantwortlich ist und ob dies auch jetzt in die Beta mit eingeflossen ist, der Sprung ist aber sehr deutlich spürbar.

  2. Und wo findet man nach Aktivierung der PiP Funktion in den Flags genau diese?

    • Richard Rosner says:

      das scheint auch in der dev noch nicht enthalten zu sein, zumindest unter Android. Am Desktop existiert das flag, ist aber beschränkt auf „Mac, Windows, Linux, Chrome OS“. Demnächst sollte ja die dev 70 kommen, da kann ich ja mal reinschauen, ob es dann auch unter Android verfügbar ist. In der 69 beta sollte es eigentlich unter Android nicht verfügbar sein

      • Beziehe mich ja auf die Desktop Version.
        Im Artikel steht, man kann diese schon jetzt aktivieren, aber wohl nicht nutzen, da es ja nirgends ein Menü bzw. Schaltfläche dafür gibt…?

        • Richard Rosner says:

          Es funktioniert bisher scheinbar nur, wenn man ein lokales Video mit Chrome abspielt. Dann gibt’s diese Möglichkeit im Kontextmenü. Ich schätze auf absehbare Zeit könnten auch andere Seiten nachziehen. Ob YouTube das erhalten wird ist fraglich. Unter Android können das glaube ich immer noch nur YouTube Red Nutzer nutzen.

  3. Anfänger-Frage: Wofür braucht man einen Encoder im Browser? Ist das nicht nur im rendering software wichtig, in Final Cut zB?

    • Richard Rosner says:

      wenn Google möchte, dass der Browser Fähigkeiten in Sachen Transcoding bekommt oder Apps bzw. PWAs den nutzen sollen, wäre eine Implementierung eines AV1-Encoders sinnvoll.

  4. komisch auf der seite https://blog.chromium.org/2018/08/chrome-69-beta-av1-video-decoder-css.html steht nix mehr von AV1!? haben die das wieder entfernt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.