Anzeige

AusweisApp2: App für den Personalausweis mit neuen Funktionen

Mit dem jüngsten Update auf Version 1.22.0 ziehen neben einer verbesserten Optik auch neue Funktionen in die AusweisApp2 ein, so das Bundesministerium für Inneres, Bau und Heimat. Da wäre zu nennen, dass die App nun eine Prüfung durchführen kann, ob das Smartphone und der Ausweis überhaupt zur mobilen Nutzung einsatzbereit sind. Neben den technischen Komponenten, wie der nötigen NFC-Schnittstelle, wird auch geprüft, ob die Online-Ausweis-Funktionalität für den Ausweis überhaupt aktiv ist und ob zu viele Falscheingaben der Pin vorliegen, die zu einer Sperrung führten.

Während man für Android, Windows und macOS bereits ein SDK zur Integration in andere Apps parat hatte, folgt ein derartiges SDK auch für iOS-Apps. Apple hatte die NFC-Schnittstelle für derartige Zwecke bekanntlich erst im letzten Herbst geöffnet. Eine passende iOS-App steht daher auch erst seit Herbst 2019 zur Verfügung. Im SDK ist nun auch die Möglichkeit zur PIN-Änderung enthalten. Besonders nützlich, wenn der Nutzer noch mit der Transport-Pin unterwegs ist.

Neben einem verbesserten Pin-Management steht nun auch ein Hilfe-Bereich samt Video-Tutorials zur Verfügung. Die Version für macOS stellt man nun zudem über den App Store samt Möglichkeit für Aktualisierungen zur Verfügung. Mit Version 1.22.0 unterstützt man außerdem die eID, welche von Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union und Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraums ab dem 1. Januar 2021 beantragt werden kann.

Neuerungen

  • AusweisApp2 prüft auf Knopfdruck, ob das eigene Smartphone und der Ausweis zur mobilen Nutzung einsatzbereit sind
  • AusweisApp2 SDK zur Integration jetzt auch für iOS-Apps
  • Android- und iOS-Versionen optisch verbessert
  • Neues Video-Tutorial zur reinen Smartphone-Nutzung

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Krümelmonster says:

    Kann mir jemand erzählen, wo man das überhaupt real und sinnvoll einsetzen kann?
    Ich hatte noch nie die Gelegenheit, irgendwo irgendeine digitale Funktion des Personalausweises zu nutzen

    • bspw. bei elster.de kannst du das als Alternative zur Zertifikatsdatei nutzen. ist aber auch der einzige Anbieter, bei dem mir das bisher untergekommen ist.

      Und meine PIN kenne ich auch nicht mehr, ist ja schon ewig her.

      • Krümelmonster says:

        Da nutze ich seit eh und je auch die Zertifikatsdatei, ist mir noch nie aufgefallen, dass ich den da nutzen könnte.

        Post- oder Video-Ident hatte ich zwar ein paar Mal wegen Bankgeschichten, da ist mir die Alternative nie ins Auge gefallen.

    • Ich nutzte es noch nicht, aber du kannst damit für PostIdent den Weg zur Post oder die Nutzung von VideoIdent ersetzen. Und darin sehe ich tatsächlich nen Usecase. Wohl auch für Zulassungsstelle und Co. Also Usecases kommen, allerdings schleppend leider.

      • Krümelmonster says:

        Bei der Zulassungsstelle ist bei uns leider vieles nicht digital möglich. Man sollte eigentlich meinen, es wäre möglich ein Auto komplett ohne Vorsprache zuzulassen, geht nicht, es gab wohl Probleme bei unserem Straßenverkehrsamt. Lediglich das Abmelden ist möglich, auch eine Adressänderung im selben Kreis.

    • Habe damit vor kurzem mein Führungszeugnis beantragt. Hat wunderbar funktioniert und mir den Weg zum Meldeamt erspart 🙂

    • Ich rufe damit meine Gehaltsabrechnungen von Datev ab. Der Arbeitgeber muss dies aber unterstützen: https://www.datev.de/ano/

    • Einsehen des Kontos von BAföG Kontos und bei der Rentenversicherung. Ziemlich praktisch ohne andere Legitimierung vorher direkt diese Infos einsehen zu können. Aber es könnten wirklich noch neue User-Cases dazu kommen.

    • Steuererklärung, KFZ Zulassung, Prepaid SIM, Elterngeld fällt mir jetzt ein.

      • Zulassung nur da, wo es möglich ist. Und das sind, IIRC, noch nicht all zu viele Stellen nach 10+ Jahren, in denen es das Teil jetzt schon gibt.

        • Und da wo es möglich sein sollte, funktioniert es leider nicht immer. Das musste mein Vater vor ca einem halben Jahr feststellen, als es aufgrund der Pandemie besonders praktisch gewesen wäre.

      • Wie verrückt muss man als Behörde dein, eine offizielle App unter einem so idiotischen Namen wie AusweisApp2 bereit zu stellen und nicht einmal einem offiziellen Developer Account der Bundesregierung für eine so sicherheitsrelevante App zu verwenden. Bei solch einer Planlosigkeit hilft dann auch das beste Sicherheitskonzept nichts mehr.
        Ich bin schon gespannt wann ein gelangweilter Programmierer mit der AusweisApp3 Leute abzockt..

    • Für ATLAS vom Zoll z.B. Ab kommenden Jahr auch für Privatpersonen relevant die gern Dinge aus Fernost oder anderen Ländern bestellen/importieren.

    • DoktorMerlin says:

      Ich nutze die App tatsächlich recht oft. Mein Arbeitgeber verteilt die Lohnabrechnungen über Arbeitnehmer Online, dort kann man sich mit Hilfe der AusweisApp anmelden und so den SMS Versand sparen. Außerdem gibt es in NRW das „ServiceKonto.nrw“ für Serviceportale der Städte. Da kann man sich auch mit dem Personalausweis anmelden für jegliche Formulare die man Online über das Serviceportal der Stadt ausfüllen kann.

    • Nirgendwo.
      Ich habe es zweimal versucht in Situationen in denen es „eigentlich“ funktionieren sollte, bin dann aber an technischen Problemen und Abstürzen gescheitert. Bin dann einfach doch wieder zum Amt wie vorher auch…

    • Ich habe seit ca. einem Jahr auch den neuen Perso mit Onlinefunktion, und habe das schon dafür genutzt:

      DEMail Anmeldung bei t-online
      Digitale Signatur von Dokumenten bei sign-me
      Punkteabfrage in Flensburg
      Ident für eine Prepaidkarte

      Ist jetzt nicht so, dass ich ohne die AusweisApp2 nicht leben könnte, aber ist schon praktisch. Ich habe bei einigen Beiträgen hier auch das Gefühl, dass an der langsamen Digitalisierung in D nicht immer die Behörden schuld sind. 😉

    • Z.B. bei Vodafone kann man damit SIM-Karten aktivieren.

  2. Ich habe die App direkt am Anfang ausprobiert. Dazu habe ich den bisher verschlossenen PIN-Umschlag das erste Mal geöffnet. Aber diese dämliche App meint immer, daß die PIN falsch ist.
    Der Support konnte mir da auch nicht helfen.

    Das ist eine echt tolle Software. Nicht!

  3. Meine Nutzungen alleine während der letzten 12 Monate:

    1x Ummeldung Auto (Umzug)
    1x Neuzulassung Anhänger
    1x Führungszeugnis für ehrenamtliche Tätigkeit
    6x Nutzung anstelle Video-Ident zur Freischaltung von prepaid-Karten zum surfen, als der Kabel-Anschluss gestört war
    1x ELSTER (über WISO)

    Und ich bin ehrlich jedes Mal wieder beeindruckt wie einfach das geht:
    zB Video-Ident: anstelle 10 Minuten zu warten und dann zig mal meinen Ausweis vor die Kamera zu halten (was schon daran scheitert dass die Kamera im iphone mittlerweile so viel Staub in der Linse hat, ist dass man da gar nichts mehr erkennen kann): Mit der Ausweis2App ist das in weniger als 10 Sekunden gemacht.

    Oder die Auto-Ummeldung:
    Ich brauche 30 Minuten zum nächsten Amt und man wartet dort nicht unter 1/2 Stunde.
    Alleine die beiden Zulassungen haben mir also 3 Stunden Zeit gespart + die Fahrt.

    Für mich eine wirklich tolle Entwicklung. Könnten gerne alle Verwaltungsvorgänge so abgewickelt werden.

    • Für Dein Kommentar bekommst du Geld oder?!!
      Auto abmelden – nicht möglich
      Agentur für Arbeit – Meldung nicht möglich – die wollen von einer externen GmbH VideoIdent!!!!!
      ….
      Wozu also der tolle neue Digital Ident Ausweis der viel Geld für diese nicht nutzbaren Funktionen kostet???

      • Hallo,

        „ Für Dein Kommentar bekommst du Geld oder?!!“

        Geht’s auch ein bisschen freundlicher, bitte? Ist das hier üblich dass man nach einem persönlichen privaten Erfahrungsbericht automatisch als bezahlte PR-Drohne verdächtigt wird?
        Gehst Du so immer mit Meinungen um die Dir nicht passen?
        Nein, ich bekomme KEIN Geld dafür.

        Ich habe kein Auto ABgemeldet, sondern UM. Konkret: Umzug in einen anderen Landkreis ohne Halterwechsel.
        Das geht in iKfZ.
        Und den Hänger habe ich neu ANgemeldet, was auch geht.

        Und mit der Agentur für Arbeit habe ich gar nichts gemacht, wieso sollte ich, das habe ich oben nicht genannt.
        Ja, dass viele andere Dinge – ob ums Auto oder anderes- NICHT gehen ist mir bewusst (Liste der Verwaltungsvorgänge der letzten 12 Monate wo ich NICHT elektronisch konnte: Ummeldung Wohnsitz bei Umzug, Anmeldung Kindergarten, Anmeldung Müll,…)

        Aber mein Punkt ist: obwohl viel noch nicht geht und ich denke dass das eine Peinlichkeit ersten Ranges ist nach so langer Zeit, gibt es auch viel was sehr wohl geht und ganz praktischen Nutzen hat. Gerade die Auto-Sachen haben mir massiv Zeit und Fahrerei gespart.

        So und jetzt geh bitte woanders weinen dass deine Meinung nicht zur Realität passt.

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Du solltest an deinem Tonfall arbeiten oder früher ins Bett gehen.

    • Wie verrückt muss man als Behörde dein, eine offizielle App unter einem so idiotischen Namen wie AusweisApp2 bereit zu stellen und nicht einmal einem offiziellen Developer Account der Bundesregierung für eine so sicherheitsrelevante App zu verwenden. Bei solch einer Planlosigkeit hilft dann auch das beste Sicherheitskonzept nichts mehr.
      Ich bin schon gespannt wann ein gelangweilter Programmierer mit der AusweisApp3 Leute abzockt

    • Dirk der allerechte says:

      Js beeindruckend dass du immer noch ein 3GS benutzt , Wollte mal fragen wie der Akku sich so hält? Ich meine Staub unter der Linse?

      • Hallo,

        Ich habe kein 3GS sondern ein SE (2016) und das auch nicht freiwillig, sondern weil das das ist was die Firma stellt (gestellt hat).
        Der Akku ist so mäh, meistens komme ich über den Tag, manchmal nicht. Ist aber auch schon 1 oder 2x getauscht worden.

        Die vordere Kamera ist quasi nicht mehr nutzbar wegen Staub im Gehäuse. Das wurde mal gesäubert beim Akku-Wechsel, geht aber immer schnell wieder voll – ich trage das Gerät in der Hosentasche. Die hintere ist so halb voll. Ist das bei neueren eigentlich besser?

        eAusweis mache ich übrigens nicht mit dem iPhone (zu alt, geht nicht), sondern mit einem Reader am PC über die Windows-App. Und das geht wirklich super.

    • Wie funktioniert das denn mit den Plaketten bei der Neuzulassung? Anhänger haben doch auch sowohl TÜV-, als auch Landkreis-Plaketten auf dem Kennzeichen, oder?

      Und bei dem Führungszeugnis scheint es auch Unterschiede bei den Gemeinden zu geben, ich habe meine bisher immer telefonisch beantragt.

  4. Positivbeispiel:
    Arbeitsvertrag digital „unterschrieben“, aka beim Signaturdienstleister mit Perso und App statt mit Video-Ident verifiziert. Sehr schön.

    Absolute Negativbeispiel:
    Identifizierung bei der Agentur für Arbeit gescheitert. War groß beworben auf der eigenen Homepage – und ist dann 3 Schritt weiter im System versandet. Irgendwann gab es einfach keinen Weiter-Button oder ähnliches mehr!!???

    Und ansonsten gab es schlicht keine Anwendungsmöglichkeiten bisher.

    Würde den Perso wirklich gerne nutzen, statt immer mit Urlaub zum Amt oder über den Papierweg gehen zu müssen.
    Aber die Möglichkeiten dazu bieten sich leider kaum. Wirklich ein Trauerspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.