Auferstanden aus Ruinen: das neue myspace kommt – und es sieht klasse aus

Also bei so manchem Artikel würde ich nicht vorher daran glauben, dass sie jemals so von mir geschrieben werden. Hätte mir vorgestern jemand gesagt dass ich ein Blog-Posting über myspace schreibe und mich dabei über das gelungene Design des einstigen Social Network-Giganten auslasse – ich hätte es wohl nicht geglaubt.

Seit gestern Abend macht aber der Link zum neuen myspace die Runde und ich muss gestehen, dass ich davon so geflasht war, dass ich bereitwillig meine E-Mail-Adresse hinterlassen habe, um beim Start direkt benachrichtigt zu werden. Außer einer sich drehenden Schallplatte könnt ihr auf der Seite noch nicht viel sehen – abgesehen von einem Text zur neuen/alten Ausrichtung und einem Video, wie es denn bald aussehen soll:

We’re hard at work building the new Myspace, entirely from scratch. But we’re staying true to our roots in one important way—empowering people to express themselves however they want. So whether you’re a musician, photographer, filmmaker, designer or just a dedicated fan, we’d love for you to be a part of our brand new community.

Im Clip seht ihr dann, dass das neue myspace nichts mehr mit dem klickibunti-Mist zu tun hat, über den wir uns die vergangenen Jahre lustig gemacht haben. Stattdessen zeigt sich da ein modernes Social Network, welches so scheinbar auch auf jedem Touchscreen ebenso viel Spaß macht wie auf dem heimischen Rechner.

Der Haken an der ganzen Geschichte: werden die Leute mitziehen? Unter dem Namen myspace ist ein Haufen verbrannter Erde hinterlassen worden, aber vielleicht haben wir da draußen genug Kids, die außer Facebook gar kein Social Network mehr wahrgenommen haben und die ganz unbelastet an die Geschichte rangehen. In Sachen Design kann man so Facebook definitiv abhängen – warten wir ab, ob die Usability da mitziehen kann. Ich oute mich jedenfalls als jemand, der da in Zukunft noch einmal einen gründlichen Blick drauf werfen wird, sobald das neue Design live geht. Gebt ihr dem alten/neuen Netzwerk nochmal eine Chance?

The new Myspace from Myspace on Vimeo.

Quelle: The next Web

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

55 Kommentare

  1. Hat mich irgendwie überrascht!

    Danke für die Info! Ich werde es auf jeden Fall weiter beobachten und hoffe auf einen frühen Invite =)

  2. „Gebt ihr dem alten/neuen Netzwerk nochmal eine Chance?“

    ROFL

  3. Mir gefällt das Design auch! Bin richtig gespannt!

  4. datt muss aber n hamma konzept sein.
    nichmal chuck norris is facebook gewachsen und steht im schatten von selbigen.
    aber versuch macht kluch

  5. @Henry, für deine unwissenheit bin ich nicht verantwortlich.
    @Nachtlagerist: ich dachte du bist auch ein freiheitskämpfer!!!?

  6. Also ich habe glatt denen meine Email-Adresse nach geworfen und muss sagen, wenn das Konzept so stimmig ist wie auf dem Video, dann ist das designtechnisch sehr gut gelungen. (Gefällt mir besser als Facebook oder Google++) Was das mitziehen angeht. Ich glaube, auch dass es bei myspace eher ein Werbeding wird, aber warum nicht! Ich werd dabei sein!

  7. Ich werde mir MySpace anschauen und aktiv nutzen, wenn es dort einen für mich passenden Content gibt. Früher hat es mir einfach gefallen durch Profile zu klicken und neue Musik zu entdecken. Kommen die Künstler im großen Stille wieder, bin ich dabei, wenn nicht, dann eben nicht.

    PS.
    Das mimimi von dem Opera User ist übertrieben.

  8. Ist da die Anmeldung mit den „alten“ Daten noch möglich?

  9. Wow. Diese Meldung hat mich nun schon etwas aus den Socken gehauen. Ich habe mich vor etwa einem halben Jahr etwas intensiver mit der Geschichte von MySpace und Facebook auseinandergesetzt und fand das MySpace der letzten Jahre unübersichtlich und langweilig – was sich ja auch in den Zahlen wiederspiegelte. Aber das sieht echt gut gelungen aus. Mal sehen wies dann rüberkommt, wenn wir es nutzen können. Meine eMail Adresse haben die Jungs nun auch mal bekommen 😉

  10. Ich bin mit dem Opera auch sofort gegen die Wand gelaufen. Na danke. Wenn ein Netzwerk nicht auf meinem Alltagsbrowser läuft, werd ich es auch nicht im Alltag nutzen, liebes Myspace.

    Ansonsten macht das Design wirklich Lust auf mehr, ich bin immer gerne bereit aus facebook auszubrechen.

  11. Opera liegt anteilsmäßig zurzeit bei unter 2%

  12. Opera liegt zurzeit bei knapp 2%

  13. Finde ich ja lustig, dass der AJAX-Request an https://new.myspace.com/ajax/knockknock geht.

  14. Also da ich niemanden auf myspace kenne, mache ich da nur mit, wenn Tom auch wieder mein Freund ist, sonst bin ich da ja ganz allein.

    Weiß jemand was zu dem Backgroundsong? Gefällt mir.

  15. @Bad Wolf: solche Anmeldeprozeduren dienen unter anderem auch dazu um die Anzahl von Fakeprofile zu minimieren.

  16. Sieht echt sehr schick aus. Ich werde es mir wahrscheinlich auch mal anschauen. Was mich jetzt schon interessiert, ist die technische Umsetzung fernab von Flash-Inhalten, wird sicherlich sehr spannend 😀

  17. Ein animiertes Pinterest für Musiker?

    Sieht ja ganz schick aus, aber was soll ich als Otto-Normal-Bürger da? Dem nächsten vermeintlichen Must-Have hinterherrennen um als hipp zu gelten?

    Für bestehende MySpacer ist das sicher eine feine Sache, aber mich juckt es nicht die Bohne. Mich bei G+ anzumelden war schon zu weitsichtig, um nicht zu sagen prophylaktisch gedacht. Effektiv gebracht hat es mir nichts.

  18. War nie auf dem „alten“ MySpace angemeldet aber das „neue“ hat was. Und eine Anmeldung mehr oder weniger tut keinem weh. 😉

  19. Die 2% halten sich aber penibel an alle W3C-Standards. Wenn man also sauber programmiert, gibt es keinen Grund, warum die Seite nicht laufen sollte.

    Ein einfacher „Enter either way“-Button hätte ja schon gereicht.

  20. Also die Opera-User hier sind mir ja nicht all zu sympatisch.. Ist es so schwierig kurz einen anderen Browser aufzumachen um sich das ganze anzuschauen? Ich nutze auch des öfteren den IE, weil Chrome eben doch nicht alle Seiten mag, beschwert hab ich mich da noch nie.

    @Andy: JJMAZ – Heartbeat

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.