Nvidia Shield: FTP-Server installieren

26. Dezember 2015 Kategorie: Smart Home, Streaming, geschrieben von: caschy

nvidia shield tvWir haben hier im Blog schon diverse Male über die auf Android basierende Nvidia Shield berichtet. Ob Kodi-Installation, die APK-Installation ohne Smartphone oder die Launcher Sideload Launcher und HALauncher. Nun aber soll es einen weiteren Beitrag geben, denn im Heimnetzwerk eignet sich die Konsole auch als FTP-Server für diverse Sachen. Was man damit so machen kann? Einiges, wobei ich für mich das Sharing von Dateien mal ausklammere. Ich kann so schnell via Explorer, Finder oder FTP-Client schnell auf die Nvidia Shield zugreifen um beispielsweise APKs zu kopieren oder um generell Daten wie Screenshots oder Musik von oder auf die Nvidia Shield zu kopieren. Auch Lust dazu?

Voraussetzung ist hier einmal in Teilen der Beitrag APK-Installation ohne Smartphone, setzt aber ferner unter Umständen das Smartphone mit Android voraus. Wer den ES Explorer unter Android hat und seinen Android TV direkt finden und ansprechen kann, der spart Zeit, kann man doch so schnell und direkt die benötigte APK-Datei auf die Shield schieben. Allerdings haben zahlreiche Nutzer derzeit Probleme damit. In diesem Fall kann man auch den Weg über den Google Drive gehen.

solid_explorer

Vorausgesetzt wird ferner ein File Manager, der das Verschicken von APK-Datei vom Smartphone weg erlaubt. Los geht es: Ich beschreibe hier den Weg mit dem FTP Server, einer werbefinanzierten App, die ihr im ersten Schritt auf eurem Smartphone installieren müsst. Unter Android leisten Lösungen wie der ES Explorer oder der Solid Explorer gute Arbeit, hier könnt ihr euch jetzt euch installierten Apps anzeigen lassen, darunter auch den eben installierten FTP Server. Wählt die App an und teilt die APK mit eurem Google Drive, als Beispiel im Screenshot oben mit dem Solid Explorer zu sehen. Ist dies erledigt, so geht es an die Shield und ihr installiert den FTP Server so, wie in diesem Beitrag beschrieben. Startet nun den FTP Server.

Ftp_server_20151220_135448

Der erste Schritt sollte in die Einstellungen führen, hier könnt ihr nicht nur Nutzernamen und Port festlegen, sondern auch das Passwort oder der Ordner, der standardmäßig angesprungen werden soll, wenn ihr den FTP Server anspricht. Hier wähle ich die SD-Karte, da hier eigentlich alles für den Nutzer relevante aufbewahrt wird an Ordnern.

Ftp server_20151220_135415

Ist dies erledigt, so lässt sich in der Übersicht der FTP Server starten und stoppen. Achtet da ein bisschen drauf, mangels Touch-Interface muss man genau auf die leicht veränderte farbliche Oberfläche achten, wenn man den richtigen Punkt erwischen will. Ist euch bestimmt schon bei der Navigation mittels Controller durch den ES Explorer aufgefallen.

Bildschirmfoto 2015-12-20 um 13.56.09

Ist der Server gestartet, so könnt ihr ihn nun mit dem Manager eurer Wahl ansprechen. Ob Explorer. Finder, Cyberduck, Filezilla, Forklift, Transmit und Co. Euer Bier, sollte alles fehlerfrei funktionieren.

Bildschirmfoto 2015-12-20 um 13.56.17

Fortan könnt ihr APK-Dateien auf die Shield schieben, eure Musik oder Filme auf diese schicken und und und. Definitiv eine nützliche Erweiterung, die man im Kopf behalten kann.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 23147 Artikel geschrieben.