Nvidia Shield Android TV: Kodi installieren

24. Dezember 2015 Kategorie: Android, Google, Streaming, geschrieben von: caschy

shield tvDer Sektor Streaming ist in diesem Jahr um einiges interessanter geworden. Nicht nur im Videobereich tummeln sich die Boxen, sie wollen auch Gelegenheitsspieler erreichen. Bestes Beispiel sind hier Lösungen wie der Amazon Fire TV oder auch der neue Apple TV. Sie erlauben nicht nur das Streamen diverser Medien-Anbieter, auch eigene Medien lassen sich an die Geräte feuern – und ja, auch Spielen ist möglich. In der Kategorie Gaming allerdings wohl interessanter als der erwähnte Fire TV: die Nvidia Shield, in der Vorweihnachtzeit durch Reduzierungen aufgefallen und daher sehr interessant für einige Menschen.

IMG_0603

YouTube oder Netflix sind natürlich keine Probleme, dank integriertem Google Play Store ist auch das Installieren von Kodi in wenigen Minuten abgeschlossen. Wer sich einmal für ein paar Minuten hinsetzt, der bekommt recht flott das Erfolgserlebnis eines gestreamten Films aus der eigenen Netzwerkfreigabe.

Nvidia Shield: Kodi installieren

Die grundsätzliche Einrichtung der Nvidia Shield mit Google Konto wird vorausgesetzt. Wir haben bei der Shield TV den Play Store, in diesem ist Kodi enthalten. Man muss also nicht „hart arbeiten“, wie dies beim Amazon Fire TV der Fall ist. Schritt 1 ist der Besuch im Play Store:

Google Play Store_20151218_141653

Hier sucht man nun nach dem Mediaplayer Kodi:

Google Play Store_20151218_141724

und installiert diesen:

Google Play Store_20151218_141739

Google Play Store_20151218_141755

Google Play Store_20151218_141810

Nach der Installation kann man direkt Kodi starten. Die Oberfläche ist in großen Teilen selbsterklärend, das System ist groß und extrem flexibel. Um wirklich alle Möglichkeiten zu nutzen, muss man sicherlich mehr Zeit investieren. Doch das grundsätzliche Abspielen von Medien aus dem eigenen Netzwerk geht flott von der Hand. Um eigene Videoquellen einzubinden geht man in das Menü Video > Files. (Ja, man kann in den Einstellungen natürlich vorher Kodi Deutsch beibringen).

Kodi_20151218_141858

Nun kann man mit „Add Videos“ > „Browse“ Quellen hinzufügen, in denen sich Videos befinden.

Kodi_20151218_142355

Kodi_20151218_142407

Nun kenne ich euer Netzwerk nicht, sodass ihr aus dem folgenden Menü selbst das für euch passende suchen müsst. Ob direkt externer Datenträger oder UPnP-Freigabe – schaut, was bei euch verfügbar ist.

Kodi_20151218_142418

Je nach Netzwerkzustand sollte Kodi im entsprechenden Menü selbst die verfügbaren Geräte anzeigen. Hier wählt man dann das passende Gerät aus.

Kodi_20151218_142440

In meinem Fall ist dies eine Ordnerfreigabe auf der DiskStation von Synology, die ich angebe und innerhalb von Kodi bestätige. Habt ihr das hinter euch gebracht, so könnt ihr aus dem Hauptmenü direkt auf die eingebundene Freigabe zugreifen und schon direkt euren ersten Film schauen. Und ich behaupte: das ging sehr flott.

Kodi_20151218_142650

Übrigens, kleiner Tipp am Rande. Auch Screenshots lassen sich super einfach von der Oberfläche der Shield TV anfertigen, falls ihr mal was teilen wollt. Auf dem Controller findet ihr mittig im silbernen Dreieck einen Kreis. Einfach länger gedrückt halten und im Menü den Punkt Screenshot auswählen. Dieser kann direkt gespeichert oder via Google-Konto in Picasa geteilt werden (landet dann in Google Fotos).


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23576 Artikel geschrieben.