YouTube Music für Android: Equalizer nutzen

Google experimentiert immer viel herum mit seinen Diensten und so haben Nutzer neben Google Play Musik seit längerer Zeit Zugriff auf das Gebilde namens YouTube Music. Da ist Google natürlich eifrig am schrauben und so wird man in naher Zukunft auch die Möglichkeit haben, lokale Dateien anzuzeigen und abzuspielen – ein Schritt, den Spotify für Android auch gehen wird.

Ich beschrieb hier neulich schon das Einstellen der Download- und Streaming-Qualität, mittlerweile hat Google der App einen weiteren Punkt in den Einstellungen verpasst. Diese erreicht ihr, wen ihr oben rechts auf euren Avatar klickt und aus dem Menü dann die Einstellungen auswählt.

Der Equalizer ist standardmäßig deaktiviert. Aktiviert ihr ihn, so habt ihr verschiedene Optionen. Ihr könnt die verschiedenen Frequenzbereiche von Hand regeln, alternativ gibt es über das Menü links diverse Presets, aus denen ihr auswählen könnt. Da könnt ihr dann für euch das passende einstellen, falls euch der Klang ohne Equalizer nicht ausreicht. Je nach Genre kann man ja noch einiges an Klang herausholen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. @ Caschy: Wie sieht das jetzt eigentlich aus mit der Ablösung von Google Play Music durch Youtube Music? Irgendwie hatte ich Ende des Jahres 2018 im Kopf und die fehlende Integration z.B. in Sonos lässt mich schon nervös werden. Weißt Du da was?

    • Das Frag ich mich auch. Weil, im aktuellen zustand ist Youtube Music deutlich schlechter als Play Music. Da wechsel ich dann eher ganz zu Spotify als mich mit der Youtube Music App abzugeben.

  2. YouTube Music ist aufgrund der Tatsache das Musik nicht in der free Version im Hintergrund wiedergegeben werden kann völlig nutzlos. Dann lieber Amazon Music oder Spotify.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.