YouTube: iOS-App entfernt die schwarzen Balken bei Hochkant-Videos

„Filmste quer, siehste mehr!“ Den Satz hat Caschy mir seinerzeit eingetrichtert, inzwischen traue ich mich kaum noch, auch nur irgendein Video im vertikalen Format aufzunehmen 😉 Aber stimmt schon. Monitore, Fernseher, Leinwände – sie alle stehen im Querformat und wollen Videos und Bilder auch gerne so wiedergeben. Bei YouTube werden vertikal aufgenommene Videos bisher zwar auch hochkant dargestellt, links und rechts vom Inhalt prangen aber zwei dicke schwarze Balken, die den leeren Rest des Querformats ausfüllen.

Ab sofort stellt nun aber auch die iOS-Version der YouTube-App hochkant aufgenommene Videos an den Bildschirm angepasst dar. Was das bedeutet, könnt ihr dem obigen Screenshot ganz gut entnehmen. Auch das Symbol für Vollbild (unten rechts im Bildschirm) hat sich dem vertikalen Format angepasst.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/TeamYouTube/status/943178469826899968

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. „Zumindest auf iOS-Geräten ist damit nun Schluss.“
    Klingt so, als wäre das jetzt generell ein Novum, die Android-App macht das aber schon seit Mitte 2015 so. Habt ihr damals hier auch drüber berichtet.

  2. Auch unsere Augen sind im Querformat. 😉

  3. Genau gebt solchen Menschen noch einen Grund nicht quer aufzunehmen. Weiß nicht was daran so schwer ist das Gerät quer zu halten.

  4. z.B. das Motiv. Sollte wichtiger sein als das Format. Wackeldackel ist quer ok, aber Altstadt von Sevilla….

  5. Scheiß Idee. Das ermuntert diese Hochkant-Idioten auch noch, sowas weiter zu tun. Ich würde mir wünschen, dass Android und iOS zwar die Bildschirmansicht umschalten, wenn man hochkant filmt, aber dennoch quer aufnehmen. Am liebsten dazu noch eine hohe Geldstrafe, wenn das doch jemand austrickst.
    ICH HASSE HOCHKANTVIDEOS!

  6. Scheiß Idee. Das ermuntert diese Hochkant-Idioten auch noch, sowas weiter zu tun. Ich würde mir wünschen, dass Android und iOS zwar die Bildschirmansicht umschalten, wenn man hochkant filmt, aber dennoch quer aufnehmen. Am liebsten dazu noch eine hohe Geldstrafe, wenn das doch jemand austrickst.
    ICH HASSE HOCHKANTVIDEOS!

  7. Also wenn man manche so schnell auf die Palme bringen kann, werde ich zukünftig nur noch hochkant filmen und die Videos auf YT hochladen.

    Ich bin soo böse!

  8. Was ist ein Youtube?

  9. Richtig so! Die meisten „Hochkant-Ist-Scheiße“-Vertreter plappern entweder nur nach um schlau zu tun oder hängen selbst in der Vergangenheit fest.
    Ich stelle die steile These auf, dass der größte Teil an – vor allem kurzen Clips – auf mobilen Geräten (Smartphone/Tablet) konsumiert wird. Und WIE werden diese Geräte die meiste Zeit gehalten? Genau 😉

    Leute – Habt keine Angst vor Hochformat-Videos. Bedient die Zielgruppe passend, respektiert das Motiv und traut Euch mal was 🙂

  10. Ts, ts, ts, soviel Aggression kurz vor Weihnachten!? Schon im Stress? Es sollte doch jedem selbst überlassen werden, was er wie filmt. Ich nutze selbst des öfteren das Hochformat. Macht sich bei Personen, schmalen Gassen und ähnlichem ganz gut. Meine Smartphone-Videos landen aber nicht bei YouTube (was sollen die da?), sondern werden nur auf dem Smartphone gezeigt oder von Smartphone zu Smartphone geteilt. Das ist es völlig egal, ob die Aufnahme quer oder hochkant erfolgte. Bzw. ist es einfach besser, wenn die Beine der aufgenommenen Person bei einem heißen Tanz zu sehen sind. 😉
    Also ruhig Blut, in ein paar Tagen wird es wieder entspannter.

  11. Ja ne, is klar! Zum Glück gibt’s Händiiis mit V-Video-Funktion, sonst hätten wir nie auf Video eine Städte-Doku oder jemanden Tanzen sehen können!… Anscheinend sind manche so dämlich, dass die es nicht mal merken! Helfen zwecklos, da Beratungsresistenz genetisch vorprogrammiert! Fröhliche Feiertage!… 😉

  12. Noch viel schlimmer finde ich die Leute, die im Hochformat anfangen zu filmen, sich aber während des filmens auf einmal dazu entscheiden im Querformat weiter zu filmen… Das Ergebnis ist eine Katastrophe! Ich hasse es!! ni

  13. Youtube kapituliert! Ein gemitteltes Intelligenztestergebnis für die Hochformatfilmer würde mich mal interessieren. Habe da so eine Theorie…

  14. Ich denke, YT folgt hier nur dem Trend. Und der ist, dass hochkant Videos langsam aber sicher mainstream bzw. gleichberechtigt werden. Kann man sich drüber ärgern. Muss man aber nicht 🙂

    Ich selber versuche auch schon länger, meiner Frau beim Fotografieren das Landscape Format nahe zu legen, um den 55Zoll TV auch auszufüllen. Hilft nur nix 😉

    @Paul: Augen sind Kugeln 😉

  15. Wann kann man denn endlich 9:16 Fernseher kaufen? 😉

  16. Ich rege mich schon wieder auf. So ein Unfug!

    Die Orientierung eines Videos bestimmt einzig und allein das Motiv! Was soll ich denn mit einem Video von meiner Tochter beim Handstand, das rein physikalisch den Fernseher ausfüllt, aber recht und links ist Rasen und Geranien!

    Tausendmal lieber schwarze Balken auf dem TV, als Unfug im Motiv.

  17. @ Jörg
    Völliger Quatsch. Wenn du deine Tochter im Querformat filmst, füllt sie auf dem TV immer noch die ganze Höhe aus – einfach ohne die hässlichen schwarze Balken an der Seite.

    Aber ich glaube nicht, dass dein Gehirn diese komplex-abstrakte Information verstehen kann, denn aus einen bestimmten Grund bist du ja ein Hochkantfilmer.

  18. @Black Mac: Quer-Film-Zwang ist genau wie bei den Vollidioten, die damals auf den neuen 16:9-Fernsehern alle 4:3-Sendungen verzerrt haben — hauptsache, der teure Fernseher ist voll ausgenutzt. Facepalm.

    An schwarzen Balken ist überhaupt nichts auszusetzen. Kein Problem.
    Aber Unfug innerhalb des Motives bleibt Müll im Film, ein Leben lang.

    Wer auf Krampf die Welt und ihre Motive an seinen Fernseher anpasst, der hat die Prioritäten vertauscht.

    …und wenn in 15 Jahren deine Screen-Tapete die ganze Wand ausfüllt und kein Mensch mehr nach x-zu-y-Formaten des darstellenden Gerätes fragt, dann haben meine Filme 1280 Pixel in der Höhe, und nicht 720, und skalieren deutlich besser auf kommende Geräte.

    Das man sowas in Fress-Flatrate-Zeiten erklären muss, wundert aber auch nicht. Der Inhalt eines Filmes sind nicht die Medien-Pixel in Höhe oder Breite, sondern die Inszenierung des Motivs. Mal im Museum geguckt, welche Format Porträts haben? Genau. Hoch. Wenn man nicht gerade Ernie aus der Sesamstraße ist.

  19. @Jörg: Es macht aber einen ordentlichen unterschied wenn das Video eh schon hochkant gedreht wurde und man dann künstlich die schwarzen Balken hinzufügt. Dadurch wird das Video unnötig kleiner auf dem Smartphone, besonders wenn man das Smartphone hochkant hält.

  20. Wenn ich meine Tochter beim Handstand filme, dann will ich rechts und links NICHT die3 Geranien und die Regentonne. Ich will schwarze Balken, das sieht besser aus, als wenn da irgendein Unfug zu sehen ist.

    Man kann es (im wortwörtlichen Sinne) hindrehen wie man will: Hochkantvideos von Hochkant-Motiven schlimmstenfalls nur gleich gut, meistens aber besser als auf quer gezwungene.

    Landscape-Video:
    Resultat Fernseher, Handy und Tablet: In der Mitte des Films steht verloren das Motiv. Die inhaltliche Qualität wird verschlechtert durch irrelevante Motive rechts und links.

    Hochkant-Video:
    Resultat Fernseher: Das eigentlich gewünschte Motiv ist genau so groß wie beim hochkant-Film, aber die störenden irrelevanten Bildinhalte rechts und links sind ersetzt durch nicht störendes leeres schwarz.
    Resultat Tablet oder Handy: Einfach richtig hindrehen, dann allerbeste Qualität. Wenn man nicht dreht, hat man wenigstens schwarze Balken statt irgendwelcher Gegenstände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.