Xiaomi Pocophone F1: Kamera von DxOMark Image Labs getestet

Gut und günstig – das will das Xiaomi Pocophone F1 sein. Für eine überschaubare Summe gibt es das doch aus meiner Sicht empfehlenswerte Smartphone auch bei vielen deutschen Onlinehändlern. Obwohl es bereits im Vorfeld der IFA 2018 vorgestellt wurde, ist erst jetzt der Kameratest bei DxO-Mark erschienen. Das sind diejenigen, die anhand zahlreicher Kriterien in Sachen Bild und Video die Kameras von Smartphones vergleichen und versuchen, deren Qualität in einer Punktzahl wiederzugeben.

Nichts, wonach ich gehen würde, aber man bekommt zumindest eine leichte Ahnung, ob eine Kamera eher besser oder kompletter Murks ist. Und was sagt der DxO Mark beim Xiaomi Pocophone F1 (hier übrigens unser Test)? Gesamtwert von 91, bei 92 im Bereich Foto und 90 im Bereich Video. Stärken und Schwächen soll die hier im Beitrag eingebundene Übersicht zeigen. Ganz ehrlich: Das Xiaomi Pocophone F1 ist gelegentlich für unter 300 Euro zu haben – dafür ist es ein starkes Gesamtpaket. 91 Punkte – das wären laut DxO Mark so der Bereich Google Pixel, iPhone 8 und HTC U11.

Mit einem Gesamt-Score von 91 Punkten für DxOMark-Mobiltelefone erzielt das Xiaomi Pocophone F1 in unseren Tests eine sehr respektable Leistung, landet aber außerhalb der Top 20 in unserer Datenbank für Smartphone-Bildqualität. Bei der Aufnahme von Fotos erreichte das Gerät eine Fotowertung von 92 Punkten, wobei seine wichtigsten Stärken eine ausgezeichnete Autofokusleistung, schöne Blitzbilder und angenehme Farben unter allen getesteten Bedingungen sind. Die Belichtung ist im Allgemeinen genau, wenn Sie sowohl drinnen als auch draußen fotografieren; und das Pocophone ist in der Lage, insgesamt schöne Ergebnisse bei ausgewogenen Lichtverhältnissen mit hohem Kontrast, genauem Weißabgleich und angenehmen Farben zu erzielen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Bin sehr zufrieden.
    Mit der Google Cam macht das pocophone dann nochmal bessere Bilder.

  2. Das Pocophone F1 gab es gerade für 264€. Respekt, das die so eine gute Kamera verbaut haben. Ich bin mal gespannt wie lange das noch gut geht mit Samsung und Co gegen die China Handys.

  3. Fast alle als gut getesteten Kameras versagen bei einer Sache, der natürlichen Darstellung eines Gesichts. Beim Pocophone sieht das aus, als schaue man einen Softporno aus den 1970ern:

    https://cdn.dxomark.com/wp-content/uploads/medias/post-25642/StreetSit_XiaomiPocophoneF1_DxOMark_05-00.jpg

    „Aquarellzeichnerei“ nannte man diese Verschlimmbesserungen, als diese bei „normalen“ Kameras Einzug hielten. Und mir ist schleierhaft, wieso neue Kamerasmartphones mit exzellenten Punkteergebnissen auffallen, deutlich ältere Modelle mit deutlich weniger Punkten aber mehr Details liefern, besseren Weissabgleich haben usw.

    Aber vielleicht ist es in Instagram-Zeiten ja ein Pluspunkt, wenn das Foto nicht das zeigt, was ursprünglich zu sehen war…

  4. betonscheitel says:

    Die Bilder gefallen mir nicht so. Das Pocophone lässt genauso wie mein Pixel 2 xl in den Schatten fast die kompletten Details absaufen. Bei einem flüchtigen Blick könnten die Bilder aber dadurch schön kontrastreich aussehen.

    Gut zu sehen ist diese Eigenschaft des Pixel 3 xl auch beim Vergleich zum OP6T beim Reisebericht von business insider mit dem folgenden Titel:
    „I’m seriously doubting the Google Pixel 3’s dominance as the best smartphone camera after taking it on vacation“

    Da vor allem mal das 3 Bild in der Bilderstrecke vergrößern und hinten rechts die Darstellung der Hütten, des Schiffs und der Bäume vergleichen. Beim Pixel sieht alles scharz aus.

    https://www.businessinsider.de/google-pixel-3-vs-oneplus-6t-camera-test-in-hawaii-2019-1?r=US&IR=T#/#both-phones-took-great-shots-here-but-im-giving-the-win-to-the-oneplus-6t-for-brightening-up-darker-areas-and-revealing-more-detail-as-well-as-giving-off-brighter-colors-than-the-pixel-3-1

    Das würde mich bei einem Pocophone ebenso stören.

  5. Immer den Preis im Hinterkopf behalten. Das Gerät ist top!

  6. Für das deutsche Netz gut, aber wenn du mal in USA oder anderen Länder bist, werden die meisten Frezqunzen nicht unterstütz (wie sehr viele von den günstigen Smartphones) !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.