WhatsApp für iOS: Update verweist auf fehlende Rechte – immer wieder

iPhone-Nutzer aufgepasst! Solltet ihr den beliebten Messenger „WhatsApp“ benutzen, kann es sein, dass dieser euch nach dem Update auf die neuste Version dazu auffordert weitere Rechte freizugeben. Bereits mit ungefragten Änderungen der Datenschutz-Einstellungen hat WhatsApp in Vergangenheit seine Nutzer genervt.

10705366_695939027167614_76219575_n

Einige Leser haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass sie nach dem letzten Update von „WhatsApp“ für iOS, bei jedem Start der App ein Hinweisfenster angezeigt bekommen. Der Nutzer wird darüber benachrichtigt, dass er nicht alle Benachrichtigungen aktiviert hat oder nicht alle erforderlichen Rechte einräumt. Nun können wir uns alle die Aluhüte aufsetzen und diesen Schritt mit dem Kauf durch Facebook in Verbindung bringen. Warum WhatsApp diesen Schritt wirklich gegangen ist wissen leider nur die Entwickler selbst, aber vielleicht kommt man ja bald mit einer Erklärung um die Ecke.

Wir haben versucht diesen Fehler nachzuvollziehen, leider ist es und nicht gelungen die obige Meldung zu provozieren. Ganz egal welche Rechte wir WhatsApp entzogen haben, es startete ohne uns mit einem einzigen Hinweis zu nerven. Solltet ihr ebenfalls davon betroffen sein, schildert den Fall doch einmal genauer in den Kommentaren, damit wir uns ein besseres Bild davon machen können.

Danke für den Tipp, @HakunHamatada und Ronny.

Update von Sascha: Die nächste Version von WhatsApp wird wieder sparsamer mit den Hinweisen umgehen, wie aus einer Antwort des Kunden-Supports von WhatsApp hervorgeht (Danke Timo!):

Hallo,
Vielen Dank für deine Nachricht.

Vielen Dank für dein Feedback, und entschuldige vielmals die Unannehmlichkeiten, die die Hinweise über die Benachrichtigungen und das Mikrofon, verursacht haben. In der nächsten WhatsApp Version werden diese Hinweise reduziert zu sehen sein. Leider können wir keine Kommentare zum genauen Zeitpunkt der Veröffentlichung der nächsten Version abgeben, hoffen jedoch, dass wir sie dir so schnell wie möglich anbieten können.

Benachrichtigungen erlauben es dir, Nachrichten auch dann zu erhalten, wenn WhatsApp nicht geöffnet ist, und die Mikrofon Einstellungen deines Telefons erlauben es dir unsere Sprachnachrichten Funktion zu verwenden. Da diese Einstellungen dir die bestmögliche Erfahrung mit WhatsApp ermöglichen, empfehlen wir dir diese Einstellungen eigeschaltet zu lassen. In der aktuellen WhatsApp Version, wirst du den Hinweis so lange sehen, bis du die Einstellungen für die Benachrichtigungen oder das Mikrofon eingeschaltet hast.

Falls du keine Benachrichtigungen über neue Nachrichten erhalten möchtest, kannst du die **Nicht stören** Funktion deines iPhones verwenden: http://support.apple.com/kb/HT5463

Lies mehr über die Einstellungen der Push-Benachrichtigungen in WhatsApp in unserem FAQ Artikel: http://www.whatsapp.com/faq/de/iphone/20950116

WhatsApp Support Team

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Absolut keine Probleme. iPhone 4S iOS 7.1.2.

  2. Bei mir liegt es daran, dass ich unter den iPhone Einstellungen –> Mitteilungen, bei WhatsApp alles ausgemacht habe.

  3. Ist das wirklich einen so kritischen Beitrag wert?
    Eine Messenger App ohne eingeschaltete Push-Benachrichtigungen ist halt für den Großteil der Nutzer wenig sinnvoll…

  4. Mit Threema wäre das nicht passiert!

  5. Tritt bei mir auch auf.
    Einfach nur unverschaemt, seine Nutzer zu etwas zu noetigen

    IPhone 5S
    iOS 7.1.2

    Das Problem tritt auf, sobald WhatsApp den Fokus bekommt.

  6. Bei mir passiert ähnliches – Whatsapp verlangt bei jedem Start nach dem Zugriff auf das Mikrofon.

    Nicht wirklich vertrauensbildend was die Jungs da machen – anscheinend wollen Sie uns über den Nervfaktor dazu bewegen, nachzugeben und vollen Zugriff auf das Gerät erhalten.

  7. Ich habe die Benachrichtigungen aktiviert, aber WhatsApp keinen Zugriff auf das Mikrofon gegeben. Wozu auch? Benötige ich nicht und bin dann auch sparsam mit den Rechten.

    Ich bekomme jeden Start die Meldung, dass ich den Mikrofonzugriff erlauben soll. Richtig nervig.

  8. Bei meinem Vater auch das mit dem Mikrofon! Hoffe bald alle im Bekanntenkreis von threema überzeugt zu haben, dann wird whatsapp direkt gelöscht!

  9. @Knut: Natürlich nicht,denn da gibt es keine Mitteilungen, die Rechte benötigen würden, wenn keiner einem schreibt, weil es keiner nutzt. 😉

  10. @Nils: Ja, das ist ein kritischer Beitrag wert. Denn es betrifft auch die Mikrofonregelung. Und wenn es nur die Benachrichtigungen wäre, ist es noch immer die Entscheidung des Benutzers was er einstellen möchte. Bevormundet werden möchte ich nicht.

  11. Das ist ziemlich merkwürdig, wir haben hier 2 5s liegen, gleiche Einstellungen, bei meiner Freundin kommt die Meldung jedes Mal beim öffnen. Bei mir nicht einmal aufgetaucht. Jeweils Benachrichtungen an, Mikrofon aus.
    Das Problem ist nicht die Freigabe der Einstellung, sondern das Nachfragen bei jedem Start, damit „zwingt“ man den Nutzer quasi dazu, die entsprechenden Optionen einzuschalten.

  12. Habe das neuste Update. Mein Whatsapp soll mir keine Benachrichtigungen schicken und hat keinen Zugriff auf das Mikrofon. Bei jedem Start der App bekomme ich diese Meldung. Zum heulen.

  13. Whatsapp löschen soll helfen.

  14. Wievel WhatsApp-Unverschämtheiten lässt sich die Unterschicht noch gefallen, bevor sie mal den Messenger wechselt???

    @besucherpete
    Komisch mein gesamter Freundes- und Bekanntekreis nutzt Threema! Womit das wohl zusammenhängt?

  15. Aha, ich gehöre also zur „Unterschicht“… gut zu wissen. Zumindest kann ich guten Gewissens behaupten über ein Hirn zu verfügen.

  16. skandaaaaal, whatsapp möchte dass das versenden von sprachnachrichten funktioniert und bald die telefonfunktion (darum der zugriff aufs mikro). man leute, man kann sich auch künstlich aufregen. ihr leidet doch alle unter verfolgungswahn.

  17. hab dasselbe Problem und hatte Whatsapp bisher noch nie Mikrofon und Kamera Rechte gegeben.

    iOS8 allerdings

  18. Wer also Whatsapp nutzt gehört zur Unterschicht… Selten so einen Müll gehört.

  19. … und zur unterschicht gehöre ich auch nicht (habe wohl mehr geld und einen höheren bildungsabschluss als viele hier), nur weil ich nicht hinter jedem und alles etwas schlechtes vermute und nicht an verschwörungstheorien glaube.
    leute, klebt doch das mikro am smartphone gleich zu, damit die geheimdienste es nicht als wanze nutzen können.

  20. und außerdem hatte apple angekündigt, dass die freigaben der apps jetzt (mit ioS8?) noch transparenter gestaltet werden. die apps müssen also alle freigaben abfragen… nur doof wenn die nutzer dahinter dann spionage vermuten.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.