Vodafone Red+ MultiSIM offiziell vorgestellt

Wie schon von uns in den letzten Tagen berichtet: Vodafone führt die Red+ MultiSIM ein. Bedeutet: Smartphone, Smartwatch und andere Smart Devices können sich in Zukunft ein und denselben Red+ Tarif mit derselben Rufnummer teilen.

Kunden können die neue Red+ MultiSIM zu jedem Red- und Young-Tarif sowie dem Red+ Allnet- und Red+ Kids-Tarif ab 2016 oder neuer dazu buchen, ausgenommen ist die Red+ Data-Karte. Pro Tarif kann der Nutzer zwei Red+ MultiSIMs verwenden, die Rufnummer also auf bis zu drei Geräten gleichzeitig nutzen. Innerhalb einer Red+ Gruppe kann auch jeder Red+ Teilnehmer noch einmal bis zu zwei Red+ MultiSIMs buchen und somit seine Rufnummer auf mehreren Geräten verwenden, wie Vodafone kommuniziert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=hoeMunMEKVg

Die Red+ MultiSIM ist nicht nur auf Telefonie beschränkt, auch das Datenvolumen des Tarifs lässt sich nutzen. In den Tarifen Red XS bis L, Young, Red+ Allnet & Kids kostet die Red+ MultiSIM 5 Euro pro Monat. Im neuen Unlimited-Tarif Red XL fallen monatlich 10 Euro an. Vodafone möchte allerdings noch knapp 40 Euro Anschlusspreis.

Auch für die eSim hat man schon die passende Hilfe parat:

Verbinde Dein Smartphone mit deinem eSIM-fähigen Wearable und starte den Einrichtungsprozess für mobile Daten. Im Rahmen des darauffolgenden Pairings benötigst Du Deine 6-stellige ePIN, um das eSIM-Profil auf Dein Wearable herunterzuladen. Die ePIN findest Du in Deiner eSIM-Welcome-Mappe oder im MeinVodafone-Bereich auf vodafone.de oder in der MeinVodafone App. Nach ungefähr einer Minute ist der Prozess abgeschlossen und Du kannst Deine neue eSIM verwenden. Wir wünschen Dir viel Spaß damit!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Muss man die ursprüngliche MultiSIM (Ultracard) erst mal umständlich ersetzen um sich dann bei der Wiedereinführung erneut „feiern“ lassen zu können? Was soll auch die Beschränkung auf in Summe 3 Karten? Gibt es dafür tatsächlich eine valide technische Erklärung (z.B. Handling eingebuchter Karten mit gleicher Nummer nicht managebar o.ä.)?

  2. die elementare Frage ist ja eigentlich, können sie mit dieser Lösung jetzt endlich auch VoLTE und WiFi-Calling bei Multicard abbilden, oder geht das nach wie vor nicht?

  3. Werdet ihr jetzt von Vodafone gesondert? Fast jeder zweite hat was mit Vodafone zu tun?!

  4. Tja, leider ein Jahr zu spät.. damals wollten sie mir zu den neueren Red-Tarifen keine Ultracard geben.
    Hab dann zu O2 gewechselt – 30 statt 80 Euro/Monat, 15 statt 8GB. Nicht dass ich die ausnutzen könnte bei der überragenden Netzqualität von O2… 🙁 Der nächste Providerwechsel kommt bestimmt..

  5. Moinsen und danke für die Info.

    Wie und wo gehe ich konkret vor um für meine AppleWatch die eSIM mit meinem vorhandenen RED Vertrag zu bestellen bzw. zu aktivieren? Irgendwie werde ich aus den Links nicht so ganz schlau.

  6. Kostet die eSIM jetzt auch extra? Ich verstehs gerade nicht so ganz. Was ist denn der günstigste, mögliche Monatspreis für minimales iPhone Datenvolumen und Apple Watch eSIM?

  7. Na super, bei dem XL Unlimited Tarif ist die Multi-SIM auch auf 10GB begrenzt.. (Siehe verlinktes Video ab 0:24). Wenn’s wenigstens 50GB oder 100GB wären.

    • Dafür kostet sie halt nur 10€ und nicht 30€ (ohne Limit) wie bei der Telekom.

      • Ja, aber das konnte man mit der Data Card auch schon haben. MultiSIM heisst für mich: zwei oder mehr gleichwertige Karten. Ich würde auch mehr zahlen für mehr GB oder kein Limit.

  8. Vielleicht stelle ich mich auch zu sehr an aber für eine Apple Watch extra 4,99€ zahlen, damit sie dann irgendwann mal ohne WLAN und iPhone verbunden ist, finde ich zu teuer.
    In einem iPad wäre das etwas anderes. Da kommt ja auch Traffic zustande. Aber in einer Apple Watch wäre mir das 1-2€ wert. Und ich bezahle ja bereits den Hauptvertrag. Es gibt nichtmal extra Traffic oder so.

    • 1-2€ wären mir auch lieber. Aber 5€ finde ich noch ok. Man muss bedenken dass man zukünftig auch öfters komplett ohne iPhone stundenlang Musik auf die Ihr streamen kann. Sobald der Akku der Watch das mitmacht werde ich das so gerne mal nutzen.
      In den USA kostet die eSim glaube ich immer 10 Dollar, da haben wir es noch gut.

  9. Sebastian says:

    5 Euro ist gerade für ein Wearable zu teuer. Und dass es bei den XL Tarifen sogar das doppelte kostet, ist unverständlich. Klar bei Tablet usw ist das irgendwie sinnvoll, weil man ja auch echt mehr Traffic nutzen kann. Aber man muss sich bei einer Apple Watch schon sehr anstrengen überhaupt mehr als ein paar MB zu verbrauchen. Das scheint mir doch arge Halsabschneiderei denen mit einem eh schon teuren Tarif nochmals mehr aus der Tasche zu ziehen nur um ihre Uhr ans Netz zu bekommen.

    • sehe ich absolut identisch, aber die gehen sicher davon aus, das man täglich 90min. laufen geht damit, und dabei natürlich mit hoher Bitrate Apple Musik streamt direkt von der Uhr

  10. MultiSIM (Ultracard) mit Red XL – nur 10 GB??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.