Twitter für Android erhält Bottom Navigation Bar

Im Mai tauchte schon eimal ein neues Design der Twitter-App für Android auf, sie zeigte eine Navigation am unteren Rand der App – eine Bottom Navigation Bar. Damals experimentell und selbst nicht normal über die Alpha der App zu finden, wird die neue Navigation jetzt in der Android-Version verteilt. Das sollte theoretisch für eine einfachere Navigation zwischen den verschiedenen Bereichen sorgen, da man schlichtweg einfacher einhändig rankommt. Das sorgt unter Umständen beim Nutzer erstmal wieder für einen neuen Lernprozess, sollte aber langfristig kein Nachteil sein, im Gegenteil.

Was sagt Ihr zu der Änderung, falls Ihr die Twitter-App unter Android nutzt? Schaut man auf die Kommentare der Ankündigung, würden sich Nutzer wohl eher über ganz andere Dinge freuen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. KassallaOnline says:

    Twitter entwickelt Apps weiter? Wozu? Bis zum Jahresende müssten sie doch eigentlich jeden Account automatisch gelöscht haben, wenn sie bei dem Tempo bleiben.

  2. Finde das sehr gelungen und war für mich der Grund statt Talon wieder die normale Twitter App zu nutzen.

    • Basetuner says:

      Finde die Twitter App lästig. Gründe gibts dafür genug. Fängt schon bei der chronologischen Timeline an. Das wird sich vermutlich eh zum 16. August ändern, wenn Twitter seine API`s so beschneidet, dass Twitter mit einem alternativen Client unbenutzbar wird. #BreakingMyTwitter

  3. Für mich mal wieder eine völlig bescheidene Bedienung.

    Wo schaut man hin, wenn man Twitter öffnet? Vermutlich nach oben, weil dort die neuen Tweets erscheinen. Wo wird einem nun durch den Punkt neben dem Haus signalisiert, dass es neue Tweets gibt? Richtig, unten! Völlig bescheuert. (und dieser Fette blaue Hinweis „neue Tweets“ ist mehr als unzuverlässig.)

    Weiter geht’s, wenn man suchen will. Man muss unten die Suche wählen, und dann wieder oben in das Textfeld tippen. … Was soll das? (Und es geht noch bescheuerter: ist man nicht ganz oben, sondern hat schon etwas gescrollt und wechselt zur Suche, muss man wieder ein Stück hochscrollen, damit das Textfeld überhaupt angezeigt wird!)

    Und, zu allem Überfluss, warum um Gottes Willen kann man nicht mehr seitlich swypen um zwischen den Tabs zu wechseln?! Nach einer suche geht, auf der Startseite zwischen Tabs, Suche und co nicht.

    Und warum man bei den Farben zwischen Statusleiste, Systemnavigation und Twitter selbst wieder unterschiedliche Farben nutzt, muss man auch nicht verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.