Twitter arbeitet offenbar an Ende-zu-Ende verschlüsselten Direktnachrichten


Twitter ist seit Jahren eines der schnellsten Netzwerke, wenn es um Neuigkeiten geht, aber auch sonst lässt sich so ziemlich alles in dem Social Network abladen. Ebenso ist eine private Kommunikation über Direktnachrichten möglich, falls man einmal nicht alle anderen Nutzer an denn Unterhaltungen teilhaben lassen möchte.

Nun scheint es, als würde Twitter den nächsten Schritt in Sachen Kommunikation gehen. Wie von so manchem Messenger bekannt, sollen Direktnachrichten künftig mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen werden. Das legen Screenshots einer Nutzerin nahe, die die Funktion bereits in der Twitter-App für Android sieht.

Von Twitter selbst gibt es dazu bislang keine Informationen, aber das wird sich sicher ändern, wenn die Funktion dann breiter verteilt wird. Sollte news so kommen, kann man nur hoffen, dass Twitter mit der ganzen Geschichte etwas vorsichtiger umgeht als mit den Passwörtern der Nutzer.

Mit einer Verschlüsselung der Direktnachrichten könnte Twitter auch für weitere Kreise interessant werden. Allerdings kann man sich mit eben jener Verschlüsselung auch in diversen Ländern schnell auf die Sperrliste bringen. Nicht überall hat man es so gut wie hierzulande.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.