To-Do: Microsoft kündigt neue Features für 2019 an

Microsofts App für To-Do hat noch einen weiten Weg vor sich: Das Tool für To-Do-Listen soll eigentlich Wunderlist ablösen – den Entwickler hatten die Redmonder bereits 2017 übernommen. Allerdings zieht sich das ganze Procedere hin, weil Microsoft mit der Arbeit an To-Do nicht so recht zu Potte kommt. Für 2019 hat Microsoft nun zumindest einige neue Funktionen in Aussicht gestellt.

Demnach will man To-Do in diesem Jahr eine App für die Apple Mac veröffentlichen, Dateianhänge unterstützen, das Anlegen und Verwalten von Ordnern freischalten sowie das Einbinden markierter E-Mails gestatten. Unten seht ihr nämlich auf einem Screenshot, was Microsoft für sich selbst, natürlich mit To-Do, auf seine Liste gesetzt hat.

Außerdem nennt man auch noch weitere, ominöse „Secret Features“. Zuerst sollte Microsoft aber wohl längst überfällige Funktionen, wie die eben selbst genannten, implementieren – vorher mag wenig Vorfreude auf die geheimen Pläne aufkommen. Allgemein tue ich mich schwer damit, nachzuvollziehen, wie ein derart großes Unternehmen so sehr mit einem groß angekündigten Tool hadert. Aber man hat ja nun gute Vorsätze für das Jahr 2019.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. Eigentlich mag ich das schlichte Erscheinungsbild, auf eine Funktionsvielfalt wie bei Wunderlist o.ä. kann ich auch verzichten, was mir fehlt ist die Alexa-Integration. Aber ich schätze, das steht nicht auf der Agenda.

  2. Sobald die Funktionen von Wunderlist erfüllt werden, steige ich gerne um. Solange muss ich wohl leider noch warten. Schade, da Wunderlist wohl keine Apple Watch App hat.

  3. Ich teste aktuell Ticktick als Wunderlist-Ersatz. Bisher mit überzeugendem Ergebnis (Apple Watch App, Ortsbasierte Erinnerungen, schlankes UI, Multiplatform)

  4. Es kommen immer mehr Features dazu: Gemeinsame Listen, my favorite day und vieles mehr. Selbst erinnere ich die Mädels und Jungs von MS auf Twitter immer an die Mac-App, die wirklich fehlt. Da helfen leider auch die besten Wrapper wie AIO nicht und im Browser arbeiten ist echt nervig. TAGs wären großartig …
    @Caschy: Veranstaltungstipp für Dich: am 11.-12.03. läuft in Oldenburg die #Molol19, damit du weißt, was unsere Schulen in Sachen Digitalisierung auf die Beine stellen. 🙂
    ToDoist ist bei uns (Schulleitung) rausgeflogen, es fehlte einfach die problemlose Integration im MS Universum.

  5. Wieso „hadert“? Ist irgendwo bekanntgeworden, dass MS öffentlich seine Unzufriedenheit mit dem Tool ausdrückt oder Entwicklungsschwierigkeiten bekanntgibt? Gemeint ist doch eher „sich schwertut“, und das ist in der Tat völlig unverständlich.

  6. Hallo,
    welche Funktionen von Wunderlist kann den ToDo noch nicht? Ich nutze Wunderlist täglich und lese immer wieder, dass es noch braucht, bis ToDo auf dem gleichen Stand ist. Aber vielleicht benötige ich die fehlenden Funktionen ja noch gar nicht.
    Habe leider keinen aktuellen Vergleich der Features finden können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.