Telegram wird in Russland blockiert

Amnesty International berichtet darüber, dass der beliebte und auch von uns im Team eingesetzte Messenger Telegram in Russland blockiert wird. Vorausgegangen ist die Weigerung von Telegram, Schlüssel herauszugeben, die das Dechiffrieren von Kommunikation ermöglicht hätten. Nicht unbedingt etwas, was man sich wünscht. Etwas, was keinen Platz haben darf in unserer Gesellschaft.

Russland führte 2016 strenge Anti-Terror-Gesetze ein, die Messaging-Dienste aufforderten, Behörden die Möglichkeit zu geben, Nachrichten zu entschlüsseln. Telegram hat diese Gesetze in Frage gestellt.

Denis Krivosheev, stellvertretender Direktor von Amnesty International für Osteuropa und Zentralasien, fand scharfe Worte für das Vorgehen. In den letzten Jahren hätten die russischen Behörden die wenigen verbleibenden Räume des Landes für die freie Meinungsäußerung ständig ins Visier genommen.

Sie haben Nachrichtenseiten blockiert, die sie kritisieren, drakonische Datenspeicherungsregeln auferlegt und Medien, die außerhalb Russlands tätig sind, als ausländische Spione tituliert. Jetzt ziele man auf eine der beliebtesten Messaging-Anwendungen in Russland ab, nur weil sie den Mut und die Integrität haben, die Privatsphäre ihrer Nutzer zu respektieren. Knapp 10 Millionen Nutzer hat Telegram in Russland, diese dürften sich nun damit auseinandersetzen, wie sie den Dienst mittels VPN nutzen könnten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Kann mir jetzt nochmal wer erklären, warum Telegram blockiert wird, Whatsapp dagegen aber nicht? Ich meine angeblich soll Whatsapp ja Ende-zu-Ende verschlüsselt sein. Dementsprechend also auch eine „Gefahr“ und sollte damit auch unterbunden werden.. oder nicht?

    • Der Unterschied ist wohl, dass Telegram sich weigert, die Schlüssel rauszugeben, obwohl sie es könnten. WhatsApp kann dies aber nicht (sofern man annimmt, dass sie wirklich nicht entschlüsseln können, überprüfen lässt sich das nicht).
      Telegram verweigert also aktiv die Mithilfe, WhatsApp kann schlicht überhaupt nicht mithelfen.

      • Hammer! Auf iPhones kann Facebook „verschlüsselte“ Whatsapp-Chats mitlesen. Facebooks Angaben rund um Zugriffsmöglichkeiten auf WhatsApp-Konversationen sind unaufrichtig und irreführend. Facebook verweist auf die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, um Nutzer in falscher Sicherheit zu wiegen.

        Caschy, das braucht doch einen eigenen Artikel, oder?

      • Das ist lediglich ein theoretischer Zugriff bedingt durch die Sandbox von Apple. Es wird dort deutlich gemacht, dass nicht bekannt ist, dass Facebook so mitließt. Immer noch ein komplett anderer Fall als bei Telegram, so ohne Zweifel bekannt jst, dass Telegram die Daten hat und hätte liefern können.

        Wenn man unterstellt, dass Facebook diese Daten trotz Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mitließt, müssten sie ganz sicher nicht auf solche Methoden zurückgreifen. Die Verschlüsselung zu schwächen oder die Keys heimlich zu übertragen würde genau so funktionieren.
        Alle haben aber gemein, dass es Theorien sind, was möglich wäre. Telegram würde gesperrt, weil sie ein Gerichtsbeschluss missachten, den sie ohne Zweifel hätte befolgen können.

        • Dann ist das eine klare Sicherheitslücke in Apple iOS durch Fehldesign der Sandbox-Sicherheitsrichtlinien.

          • Das ist eine genau definierte und gewollte Funktion. Apps der gleichen „App Group“ (hier WhatsApp und Facebook) dürfen auf einen gemeinsamen extra (!) Speicher zugreifen. Das ist z.B. für Erweiterungen etc. nützlich.
            Die App Group muss vom Entwickler angelegt werden und BEIDE Apps müssen diesen separaten Speicher benutzen, um zu kommunizieren. Eine Sicherheitslücke ist daran genau gar nichts.

            • Dann ist das eben „Broken by Design“ von Apple, weil Facebook dadurch Zugriff auf den Inhalt der Whatsapp-Chats hat. Ob man diese Hintertür nun eine Sicherheitslücke nennt oder nicht, ist fast schon müßig.

              • Haben könnte, wenn beide Apps mitspielen. Das ginge auf eine Vielzahl anderer Arten ebenfalls. Daran ist nichts broken by Design. Wie kommst du bitte darauf?

                Nochmals: BEIDE Apps müssen einen derartigen Zugriff aktiv unterstützen. Facebook „klaut“ hier nicht einfach die Chats aus der WhatsApp-App heraus. Vielmehr muss die Facebook-App die Daten wollen und die WhatsApp-App die Daten aktiv bereitstellen.

                • Es ist bekannt, dass Facebook ähnliche Lücken bereits heimlich und aktiv ausgenutzt hat. Zum Beispiel wurde ja kürzlich bekannt, dass Facebook vor ein paar Jahren heimlich die Metadaten von Telefongesprächen und SMS-Dialogen gesammelt und auf seine Server hochgeladen hat. Dabei haben sie eine veraltete API ausgenutzt, die inzwischen abgeschaltet ist. Aber bis dahin hat Facebook das heimlich ausgenutzt.

                  Es ist ja nett, dass du Facebook das nicht zutraust, aber die Erfahrungen der letzten Jahre zeigt: Wenn Facebook so was kann, dann machen sie es auch.

                  • Mit Zutrauen hat das rein gar nichts zu tun. Ich traue ihnen zu, den Nachrichteninhalt auf irgendeine Art doch mitzulesen. Die Metadaten jeder Nachricht haben sie so oder so, und die sind meistens viel interessanter. Mir geht es darum, dass die Funktion in Apples Sandbox als Sicherheitslücke oder Broken by Design dargestellt wird.

                    Es gibt einfach nur zwei Fälle:
                    1. Du traust WhatsApp grundsätzlich zu, Schindluder in der App zu betreiben und den Nachrichteninhalt trotz E2E mitzulesen. Dann gibt es viele Möglichkeiten, dies zu tun. Bspw. die Keys nicht ganz so zufällig zu generieren, oder den Key versteckt zu übertragen. Das _könnte_ man wie hier beschrieben in der Facebook-App verstecken, da gibt es aber noch viel mehr Möglichkeiten, die dann auch alle nicht eine zweite App brauchen und somit auch Leute trifft, die die Facebook-App nicht installiert haben.
                    2. Du glaubst, dass die WhatsApp-App selbst in Ordnung ist. Dann funktioniert der beschriebene Angriff überhaupt gar nicht und der Nachrichteninhalt ist sicher.

                    In keinen von beiden Fällen gibt es eine Sicherheitslücke in der Sandbox noch ist sie Broken by Design. Das ist quatsch. Die Sandbox von Apple macht was sie verspricht und wurde nicht durchbrochen. Diese Funktion ist für manche Anwendungsfälle halt notwendig oder nützlich, und genau dafür ist sie da.

      • Wer DAS bei einem amerikanischen Dienst (denkt dran wer viel in FB investiert hat am Anfang) … SIGNAL, THREEMA und (noch) TELEGRAM sind die einzigen wirklich sicheren (Telegram auch nur optional aber NOCH geben sie ihn nicht raus)

  2. Hat sich der Putin bestimmt bei seinem Besuch bei dem „Hi….“ vom Bosporus abgeschaut.. Das ist eine riesensauerei, was die Menschenrechte angeht.. Dafür sollte man Russland so wie Nordkorea mit Sanktionen bestrafen..

    • Nur das Sanktionen ausschließlich der Bevölkerung weh tun.

    • Werden doch schon beide mit Sanktionen bestraft, die Schaden, wie Roman schon sagte, der Bevölkerung und stärken die dortigen Machtverhältnisse nur noch, aber das ist für jemanden, der hier immer lautstark irgendwas fordert zu komplex.

      Erdogan mit Hitler zu vergleichen ist außerdem eine Verharmlosung der Verbrechen des Nationalsozialismus. Warum muss man das überhaupt vergleichen? Ist dein Schuldkomplex und Abwehrverhalten so groß, dass eine solche Projektion notwendig ist?

  3. Fordern die USA nicht auch dauernd von allen Diensten irgendwelche Hintertürchen für sich? Ist also nicht nur Russland so, sondern ganz unverblümt auch die USA. Nur darüber regt sich kaum jemand auf. Ist ja schließlich der „Gute“ und Russland der „Böse“.

    • Der Unterscheid ist, dass die USA keinen Dienst deswegen blockieren. Das ist ein großer Unterschied.

      • Das haben die USA auch nicht nötig. Wenn sie einen Online-Dienst ausspionieren und sich dabei vom Betreiber helfen lassen, können US-Ermittler den Betreiber dazu zwingen, Nutzerdaten herauszugeben und Stillschweigen darüber zu bewahren, damit die Öffentlichkeit und die Opfer nichts davon erfahren (National Security Letter). Dafür gibt es extra US-Gesetze.

  4. Als ob es hier anders ware…
    Wie heute zu sehen: Vorratsdatenspeicherung wegen Verfolgung von Kinderpornografie, so wird jeder erst einmal unter Generalverdacht gesetzt. Wobei ich aber erst mal jeden Rechner und laptop der Abgeordnete n genauer anschauen sollte, gerade die SPD und Grünen sind vorbelastet.

    Von abhören, Netzwerkdurchsetzungsgesetz ect. dazu kommt denn noch Digitalisierung,Rechtsbruch, maximale abschöpfen der Zahler, aber Hauptsache die die Diäten stimmen.

    Alle die Russland für eine Diktatur halten, mögen recht haben aber Demokratie ist hier auch nicht!

    • Es ist hier anders. Was soll der Schmarrn dass es hier nicht anders wäre als in Russland.
      Jetzt mal ganz im ernst. hast du dir angeschaut was man so als Politiker verdient und was in der freien Wirtschaft? Wenn man wirklich Geld verdienen will geht man sicherlich nicht in die Politik.
      Warum ist hier keine Demokratie? Was fehlt denn zur Demokratie?

      • Mir kommen die Tränen, wenn ich sehe das Wahrheitsheiko immer mehr Öl in Feuer gießt.
        Und das was ein Politiker verdient das kann man sehen wie sie alle ihre Nebenverdienste angeben, PlayStation im Dienstauto einbauen lassen, Spenden aus fernen Ländern annehmen, von der Lobby schmieren lassen usw. Dazu kommt das ganze abzocken von NGO und angleichen Ökovereinen siehe Umwelthilfe und selbst dort spring die Regierung auf und macht mit um mehr Geld zu schöpfen, denn werden auch einmal Zahlen anders ausgelegt – immer wie es man brauch!

        Und ich werde jeden Tag neu bestätigt, suchen braucht man da nicht unbedingt!

        • Du wirfst einfach nur mit irgendwelchen Worten um dich, der Wert tendiert gegen Null, das ist Bildzeitungsniveau, irgendwelche großtönenden Überschriften raushauen ohne Substanz.

      • Wenn man als Abgeordneter oft genug die Hose runter lässt und sich in freudiger Erwartungshaltung ganz tief vorn über beugt während die Lobbyisten hinter einem stehen hat man gute Chancen auf einen gut dotierter Posten in der Wirtschaft. Im Bundestag gehen mehr Lobbyisten mit Hausausweis ein und aus als Abgeordnete.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Wechsel_zwischen_Politik_und_Wirtschaft#Prominente_Beispiele_aus_Deutschland

        • Was soll der Bezug zur Homosexualität? Völlig deplatziert.

          Dein Beispiel ist ansonsten populistisch, aber du hast im Grunde Recht, es gibt definitiv Probleme, auch NGOs berichten über Korruption in Deutschland, vor allem in Form von Lobbyismus, ob das in anderen Ländern besser ist wage ich zu bezweifeln, eher schlechter.

    • Nenne mal nur 1 Medium, welches hier zensiert oder unterdrückt ist. Wenn es nicht der Verfassung widerspricht.

      • Öffentlichkeit rechtliches Fernsehen, da wird gerne mal was weggelassen oder anderes ausgelegt und sogar bestätigt das Sendungen und Inhalte Regierungsnah ausgelegt sind!

        Das schlimmste ist, dass wir noch zahlen müssen dafür um belogen zu werden!

        • Da vermisse ich mal eine Quellenangabe, am besten verlässlich. Gibt keine? Aha darum lenkst du wohl vom Thema ab.

          • Wer lenkt wo ab, du kannst ja mal gerne Berichte von Kleber und Co vergleichen mit Berichte neutraler Medien, schau in der Schweiz.
            Wie hatte bester die Kölner eine Meinung abgebrochen „In Ihrer Sendung werden nur Wahrheiten besprochen“

            • @Mr.Magoo:

              Dies ist aber ein Tech-Blog, kein Politik-Blog. Wenn du dich von der Politik oder von den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern schlecht behandelt fühlst, dann kannst du doch diese Kritik woanders äußern.

            • Er hat nicht nach Verschwörungstheorien gefragt, sondern danach, welche Medien in Deutschland zensiert oder auf anderen Wegen mundtot gemacht werden.

        • Beschäftige dich doch mal mit dem Rundfunkstaatsvertrag, bevor du deine Unwissenheit noch mehr zur Schau trägst. Glücklicherweise darfst du nicht über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk entscheiden. 😉

      • Mr.Magoo hat nicht ganz unrecht. Klar darf man ein Deutschland mit Russland nicht vergleichen, aber eine „Demokratie“ ist für mich ein bisschen anderes. Es gibt, meiner Meinung nach, kein westliches Land mit einer realen direkten Demokratie.

        Erklärung:
        – Die Schweiz ist ein Staat mit einer direkten demokratischen Form. Das Volk entscheidet direkt mit resp. hat die Möglichkeiten, initiativen zur Volksabstimmung zu bringen und so die Gesetze direkt zu „verändern“.
        Warum die Gänsefüßchen: Wenn etwas bei einer Volksabstimmung entschieden wurde, gibt das Volk dem Bundesrat den Auftrag, die Initiative umzusetzen. Da die Initiativen teilweise nicht strikt formuliert sind, hat der Bundesrat viel Spielraum und kann sogar auch striktere Initiativen wie die vergangen, in den europäischen Medien behandelte Initiative so anpassen, dass sie wieder verharmlost wurde. Zudem verändert der Nationalrat mit dem Ständerat aktiv die Politik und Gesetze. Ich kann mich aber hier als einzelner nicht beteiligen, nur wenn ich eine gewisse Anzahl (100’000 Unterschriften) Personen überzeugen kann. Doch die Möglichkeit ist gegeben, benötigt aber meiner Meinung nach zu viel Aufwand.

        – Deutschland hat eine repräsentative Demokratie. Auch hier, die Menschen können wählen, jedoch nur Vertreter resp. Politiker und nicht Entscheide. Wählt man nun eine Partei, eine Person in das Parlament, dieser vertritt dann plötzlich eine andere Meinung oder seine Meinung über ein Thema stimmt nicht mit deiner Meinung überein, ist das dann halt so. Konsequenz für ihn: Du wählst ihn nächstes Mal nicht mehr. Wird nun ein Gesetz von der gewählten Regierung durchgesetzt, z.B. Verschärfung der Überwachung im Netz, kannst du eigentlich nichts dagegen unternehmen, ausser Demonstrieren und hoffen, dass sich das Gesetz bei der nächsten Politikerzeit verändert.

        – Mein Wunschland (Wunschdemokratie): Die Bevölkerung wählt aktiv mit, resp. hat die Möglichkeit dafür, es wird eine neue Plattform geschaffen. Wird ein Gesetz angenommen, wird dies möglichst auch durchgesetzt. Eine Initiative kann jeder schaffen, muss aber eine mind. Wahlbeteiligung und Mehrheit aufweisen können. Jeder hat die Chance und kann gleich entscheiden.

        Zurück zum Thema. In der Schweiz darf man das Internet so konsumieren, wie es daher kommt. Streams und Downloads sind legal, sofern man diese nicht weitergibt / verteilt. Netzneutralität sollte so gegeben sein. In Deutschland ist man da auch nicht extremer (Nur das mit der GEMA Geschichte will mir nicht aus dem Kopf). Klar sind hier die Gesetze nicht die selben (DL und Stream).

        Was ich Mr.Magoo recht geben möchte: Wir werden auch Überwacht, sicherlich mit dubiosen Mitteln (Keine Verschwörung, basierend auf Tatsachen wie Hausdurchsuchungen und aktive anti Terror Bekämpfungen, etc.). In der Schweiz wurde dies kürzlich angenommen (Negative Seite der Volksabstimmung wegen Netzneutralität und nicht genügend aufgeklärte Stimmbürger, die nun wegen Facebook Skandal jammern, anderes Thema…) und in Deutschland / EU ist dies sicher nicht anders.

        • Ich bin sehr froh, dass wir keine direkte Demokratie in Deutschland haben, schon allein wenn ich hier im Blog lese, was manche Menschen so von sich geben (nicht du!).

          • Bisschen bemühen kannst Du dich auch, sind ja nicht unbedingt Geheimnisse, das ist nicht schwer dort Fakten zu bekommen. Und was für eine Demokratie ist es denn wenn alles mit anderer Meinung heruntergebrüllt wird. Bestes Beispiel ist momentan der Hofreiter, der sieht denn noch wie eine Hippietomate nebenbei aus!

            Deine Meinung erkenne ich gar nicht und hätten die Politiker in der Schule mal aufgelöst denn wüssten sie das jede Aktion eine Reaktion erzeugt. Mal sehen wie lange sie das noch so treiben können….

            • Alles mit anderer Meinung wird heruntergebrüllt? Das ist dein Argument warum du meinst, wir würden in keiner Demokratie leben? Du verwechselst Diskurs im Parlament mit Unterdrückung von Meinung, schau dir mal das italienische Parlament an, da ist es in Deutschland noch gesittet. Und warum spielt das Aussehen eines Politikers eine Rolle für dich?

              Du bringst einfach keine oder nur unsinnige Argumente..

              • Wenn du meinst, ich wäre sogar dafür das es mal wie in einen osteuropäischen Parlament zugehen kann wo es auch mal handgreiflich wird.

                Ich hab meine Meinung hier genug kund getan. Und lesen kannst du selbst.

    • Was hat die Parteizugehörigkeit mit Pädophilie zu tun? Selten so einen Unfug gelesen, außer von der NPD..

      Du bist die Antwort noch schuldig warum hier keine Demokratie sein sollte.

  5. Na, wieviel Jahre wird es in Deutschland noch dauern, bis Dienste, die nicht mit der Regierung kooperieren ebenfalls gesperrt werden? Vor ein paar Jahren war es wohl quasi ausgeschlossen. Da Deutschland aber immer mehr Richtung Überwachungsstaat geht, halte ich es mittlerweile alles andere als ausgeschlossen 🙁

    (Hut ab vor Durov, verzichtet auf Nutzer bevor es Daten aushändigt. OK sowas kann man wahrscheinlich auch nur machen, weil Telegram kein kommerzieller Dienst ist. Firmen, die mit Nutzerdaten €€€ verdienen, z.B. FB, könnten sich das kaum leisten)

  6. @ Tidi
    Mein Opa ha mal gesagt als ich klein war früher hatten wir einen der das Sagen hatte, den Kaiser, dann einen Mit schnauzer aus Österrreich. Heute haben wir 600 davon die machen was Sie wollen..Das hat mit Demokratie und Volkswille nix mehr zutun unsere Politik von heute.

    • Zum deinem Inhalt: ohne Worte.

      Kommt es mir nur so vor dass du hier falsch bist? Sowas gehört auf N24 oder Welt.de, zu den irrational frustrierten Ossis.

      • Du bist zu mild, solch ein Mensch passt eher zum Compact-Dauerabo, Pegida und AFD. Diese subtile Befürwortung der Diktatur ist abscheulich.

  7. Eine Überwachung findet nicht statt!

    Muahahaha… jetzt kann ich weiter lachen, bin schon im Keller! XD

  8. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Es ist wirklich frustrierend dass man auch hier nicht mehr ‚Techblog-würdige‘ normale Kommentare lesen kann sobald ein Reizthema wie Russland in der Überschrift steht. 🙁

    • Tja es muss nur immer wieder der gleiche Müll auf allen Kanälen wiederholt werden, bis der dann irgendwann wahr geworden ist.

      • Und immer wieder die gleichen Floskeln zu relativieren…
        Das ist die Meinung vieler „Demokraten“ es ist alles dicht solange es meine Meinung ist!

        • @Mr.Magoo:

          Dies ist aber ein Tech-Blog, kein Politik-Blog. Wenn du dich von der Politik oder von den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern schlecht behandelt fühlst, dann kannst du doch diese Kritik woanders äußern.

  9. Das habe ich mir gerade auch gedacht. Wahnsinn wie viele komische Leute sich in irgendwelchen Foren rumtreiben, welt.de sollte doch eigentlich reichen um ich auszutoben.

  10. Stimme den Vorrednern zu. Sowas nervt einfach hart. Schade, eine differenzierte Diskussion wäre hier durchaus interessant gewesen.

  11. Putin & Co können sich die Rubel für die Trollfarmen sparen, deren Arbeit übernehmen hier (und noch mehr bei anderen, noch halbwegs freien Foren) die „Whataboutism-Jünger“. Ja, richtig schade für die Debattenkultur.

  12. Lol.. Hier den Moralapostel spielen aber beim deutschen Zensurgesetz fleißig Zustimmung herbeischreiben geht natürlich absolut in unserer Gesellschaft. Wobei Deutschland das schärfste Internetzensurgesetz der Welt hat. Nur weiß es hier keiner weils keiner schreibt. Und zum Knaller wird es, wenn man den Russen vorwirft sie sagen das ausländische Medien Propagandaplattformen sind. Soweit ich weiß hat man hier zuerst damit angefangen RT und Sputnik so zu titulieren weil die nicht auf „Regierungslinie“ lagen. Ich kenne unsere ARD Journalisten vom studio Moskau. Die sind Russophobe ganz auf Linie. Nie würde die sich trauen auch nur ansatzweise so über Araber oder Afrikaner hier so zu berichten.

    @gedoens

    Dein whatabaoitism is ne Sprachregelung us-amerikanischer think tanks um Debatten abzuwürgen bei denen man keine Argumente mehr hat außer „wir dürfen das weil exceptional nation. Muah. Soviel zu deiner Debattenkultur. Nur noch clowns Welt hier.

  13. Ist eben geltendes Gesetz dort. USA ist es doch auch nicht anders, UK will oder hat wirksame Verschlüsselung verboten, Frankreich will diese ebenso verbieten, …
    Also hey Russland ist hier der Böse, wobei es die Länder um uns herum genauso planen oder schon machen. ^^

  14. Um beim Thema zu bleiben, wer solch eine Sperre wie Telegram in Kauf nimmt, ist in meinen Augen sehr vertrauenswürdig.

    Facebook bzw. WhatsApp würden das nie zulassen, will sie ihre quasi Monopol-Stellung noch ausbauen wollen. Und Russland würde das amerikanische WhatsApp niemals akzeptieren, hätten sie keinen Zugriff drauf.

    Telegram ist in Russland im Vergleich zu WhatsApp nur sehr klein, soweit ich weiß. 10 Millionen Telegram-Nutzer sind auch nicht besonders viel in dem riesigen Land.

    Nebenbei, Telegram Login Widget wäre hier nicht schlecht. 😉

    • Sri Syadasti says:

      Man könnte natürlich auch gleich einen Messenger nehmen, der solche Probleme gar nicht erst hat: Signal oder Threema.

      Hilft dank Staatstrojaner natürlich auch nur bedingt…

  15. 😀 Früher hat man „Sex“ oder „nackt“ in die Überschrift gesetzt. Heute reicht anscheinend „Russland“ um die maximale Klick- oder Kommentaranzahl zu erreichen. Ich warte schon auf Media Markt, die hier gleich Werbung für Popcorn-Automaten teasern.

    So oder so hat mich der Artikel wieder animiert Telegram mehr zu nutzen…

  16. Telegram bewährt eine Schatz weil die Nachrichten auf deren Server gespeichert sind. Natürlich weckt dieser Schatz Begehrlichkeiten und Staaten sehen sich legitimiert einen Zweitschlüssel zu erhalten.

    Außerdem sind die öffentlichen Supergruppen mit 10.000 Nutzern vielen Machthabern ein Dorn im Auge, weil hier Informationen nicht gelenkt werden können.

    WA, Signal oder Threema haben weder die Nachrichten in der Cloud, noch gibt es dort öffentliche Gruppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.