Anzeige

Telefonieren mit Google: wie geht’s, wie steht’s?

Gestern Abend endlich mal die Möglichkeit gehabt, die neue Telefonfunktion von Google zu testen, die seit kurzer Zeit auch in Deutschland nutzbar ist, aber nicht mit Google Voice zu verwechseln ist. Der Unterschied ist ein einfacher: ihr könnt zwar anrufen, aber nicht angerufen werden – schließlich habt ihr keine Google Voice-Nummer. Diese kann man zwar via ausländischer Proxy und jeder Menge Frickelei auch in Deutschland bekommen, aber das soll nicht das Thema sein.

gtel1

Zuerst einmal wird man feststellen – oha, kein telefonieren möglich – kein Guthaben. Zumindest war es so bei mir. Also erst einmal nach der Kreditkarte gewühlt und das ganze Prozedere durchgespielt. Adresse, Name, Kartennummer, Checknummer, blabla.

gtel2

 

10 Dollar war Minimum, dazu noch Steuer, sodass ich schlussendlich für mein kleines Kommunikations-Experiment 11,90 Dollar an Google ablacken durfte. Eigentlich schade, dass es solche Summen sind, kleinere 2- oder 5  Dollar-Schritte hätten es auch getan. Nun ja, ist halt so.

gtel3

Da stand ich nun also. Stolzer Besitzer von 10 Dollar Telefonguthaben bei Google. Die Welt wartete auf meine Anrufe.

Hier einmal die Preisliste für Gespräche innerhalb Deutschlands:

Deutschland – Festnetz 0,02 $
Deutschland – Öffentlicher Dienst 0,42 $
Deutschland – Mobil 0,10 $
Deutschland – Mobil – E-Plus 0,10 $
Deutschland – Mobil – O2 0,10 $
Deutschland – Mobil – T-Mobile 0,10 $
Deutschland – Mobil – Vodafone 0,10 $

 

Doch wie war sie nun, die Telefonqualität? Drei Telefonate führte ich – schließlich wollte ich das unabhängig beurteilen und nicht nach einem Telefonat sagen müssen: „kerr, war Mist“. Schlussendlich ist es Telefonqualität, weil am anderen Ende der Leitung eben kein Rechner ist, sondern ein Telefon. Und das hört man eben. Eine solide Telefonverbindung mit der entsprechenden Telefonqualität. Nun muss man dazu sagen, dass ich hier auch ein gutes Mikrofon am Start habe (Review kommt) und ohne Headset oder Kopfhörer telefonierte. Fazit ist also: ja, gute bis sehr gute Telefonqualität.

gtel4

Die Frage für mich ist natürlich: wann werde ich die Telefonfunktion aus Google Mail heraus überhaupt brauchen? Wann rufe ich Leute an? Ich meine – am Rechner zuhause sitze ich mit Telefon und Smartphone, selbst unterwegs habe ich das Handy dabei. Am Rechner bietet Skype zudem eine kostenpflichtige Telefonfunktion an. Ja, die Funktion ist nice to have, für mich aber kein Must have. Zudem finde ich die Aufladepflicht von 10 Ocken zu hoch. Allerdings werden Leute, die oft ins Ausland telefonieren sicherlich die Preise Skype <-> Google vergleichen und das nutzen, was gute Qualität zum besten Preis bietet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. @Marc: Das ist nicht wirklich neu. Skype und Sipgate z.B. oder freie SIP Clients mit SIP Anbietern machen das schon länger möglich.

  2. mit Smartphones kann man telefonieren? das ist wirklich neu 🙂

  3. Albert (ein anderer Albert ;) ) says:

    @Albert: Ich sehe du hast @albert in Twitter. Du nutzt diesen Dienst aber eigentlich überhaupt nicht? Ich bin ein sehr leidenschaftlicher Twitternutzer und wollte dich fragen, ob man da was machen könnte. Wäre super geil – vielen Dank schonmal im vorraus, Albert. 😉

  4. So richtig vom Hocker haut mich das Google Telefon nicht. Vergleicht man die Preise mit anderen VoIP bzw. vor allem SIP Anbietern, so ist Google zwar im oberern (dh. guten *G*) Segment (== billig), aber nicht der billigste.

    Hinzu kommen dann noch all die Einschränkungen die auch Carsten genannt hat – vor allem, das man nicht angerufen werden kann, oder das man nur aus Google Mail am Computer raus telefonieren kann. Sitze ich am Computer, habe ich aber auch ein „Festnetz“ (bzw. SIP) Telefon und/oder Handy. Unterwegs habe ich auch ein Handy.

    Und dank SIP, das ich ausschliesslich nutze, bin ich überall unter der gleichen deutschen und schweizer Telefonnummer erreichbar.

    Wann soll ich da also Google Telefon nutzen?

    Spricht mich nicht an. Wie so vieles in letzter Zeit von Google….

    Ach, gibt’s eigentlich auch hie den von Google gewohnt miserablen Support (dh. faktisch gar keinen – Foren mit Hilfe-zur-Selbsthilfe zählen nicht)?

  5. @Alexander: Sehe ich genauso, bin auch in CH und D unterwegs und möchte SIP nicht mehr missen. Da hinken Skype, Google & Co einfach hinterher.

  6. Mikki Delbourne says:

    Habe versehentlich per Click ein Guthaben von 10 € ausgelöst, ohne es zu wollen. Da genügt ein Click und das Geld ist abgebucht! Widerspruch an Google zwecklos- keinerlei Reaktion- hätte meine Kreditkarte sperren lassen- unbedingt die Kreditkarte wieder auf dem Google Account löschen – die machen sonst sowieso was sie wollen. Customer Service nicht vorhanden. Unverschämt!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.