Telefonieren mit Google: wie geht’s, wie steht’s?

Gestern Abend endlich mal die Möglichkeit gehabt, die neue Telefonfunktion von Google zu testen, die seit kurzer Zeit auch in Deutschland nutzbar ist, aber nicht mit Google Voice zu verwechseln ist. Der Unterschied ist ein einfacher: ihr könnt zwar anrufen, aber nicht angerufen werden – schließlich habt ihr keine Google Voice-Nummer. Diese kann man zwar via ausländischer Proxy und jeder Menge Frickelei auch in Deutschland bekommen, aber das soll nicht das Thema sein.

gtel1

Zuerst einmal wird man feststellen – oha, kein telefonieren möglich – kein Guthaben. Zumindest war es so bei mir. Also erst einmal nach der Kreditkarte gewühlt und das ganze Prozedere durchgespielt. Adresse, Name, Kartennummer, Checknummer, blabla.

gtel2

 

10 Dollar war Minimum, dazu noch Steuer, sodass ich schlussendlich für mein kleines Kommunikations-Experiment 11,90 Dollar an Google ablacken durfte. Eigentlich schade, dass es solche Summen sind, kleinere 2- oder 5  Dollar-Schritte hätten es auch getan. Nun ja, ist halt so.

gtel3

Da stand ich nun also. Stolzer Besitzer von 10 Dollar Telefonguthaben bei Google. Die Welt wartete auf meine Anrufe.

Hier einmal die Preisliste für Gespräche innerhalb Deutschlands:

Deutschland – Festnetz 0,02 $
Deutschland – Öffentlicher Dienst 0,42 $
Deutschland – Mobil 0,10 $
Deutschland – Mobil – E-Plus 0,10 $
Deutschland – Mobil – O2 0,10 $
Deutschland – Mobil – T-Mobile 0,10 $
Deutschland – Mobil – Vodafone 0,10 $

 

Doch wie war sie nun, die Telefonqualität? Drei Telefonate führte ich – schließlich wollte ich das unabhängig beurteilen und nicht nach einem Telefonat sagen müssen: „kerr, war Mist“. Schlussendlich ist es Telefonqualität, weil am anderen Ende der Leitung eben kein Rechner ist, sondern ein Telefon. Und das hört man eben. Eine solide Telefonverbindung mit der entsprechenden Telefonqualität. Nun muss man dazu sagen, dass ich hier auch ein gutes Mikrofon am Start habe (Review kommt) und ohne Headset oder Kopfhörer telefonierte. Fazit ist also: ja, gute bis sehr gute Telefonqualität.

gtel4

Die Frage für mich ist natürlich: wann werde ich die Telefonfunktion aus Google Mail heraus überhaupt brauchen? Wann rufe ich Leute an? Ich meine – am Rechner zuhause sitze ich mit Telefon und Smartphone, selbst unterwegs habe ich das Handy dabei. Am Rechner bietet Skype zudem eine kostenpflichtige Telefonfunktion an. Ja, die Funktion ist nice to have, für mich aber kein Must have. Zudem finde ich die Aufladepflicht von 10 Ocken zu hoch. Allerdings werden Leute, die oft ins Ausland telefonieren sicherlich die Preise Skype <-> Google vergleichen und das nutzen, was gute Qualität zum besten Preis bietet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Welche Nummer erscheint denn bei den von Dir angerufenen am Display, oder steht da nur unterdrückt oder dergleichen?

  2. Der sieht gar keine Nummer.

  3. Ich will Google Voice haben und nicht diesen Kindergarten…

  4. Skype hat meines Wissens auch ein Mindestguthaben von 10 Euro + Steuern. Ist ganz nett für mich paar Euro drauf zu haben um günstig Nummern im Ausland anzurufen ohne gleich die Angst um die Telefonrechnung zu haben.

    Aber ein Guthaben (bei Skype) reicht mir.

  5. hi,
    heißt das, dass ich mit meinem Ipad dann richtig telefonieren kann?
    Grüße

  6. Leider funktioniert das in der Schweiz noch nicht so richtig. Für Inlandgespräche benutze ich eh mein Handy, für Telefonate ins Ausland ist Skype wunderbar. Aber sobald es auch hier funktioniert, werden die Preise eiskalt verglichen 🙂

    An google geht ja bekanntich nicht viel vorbei. LG Reto

  7. Anrufe mit unterdrückter Rufnummer nehme ich gar nicht an.

  8. Ich hab bei mir Google Voice teil-aktiviert (ohne Freischaltung einer US-Festnetznummer) – und wenn ich jetzt auf Aufladung gehen möchte, werde ich auf die Google Voice Seite weitergeleitet (ohne US-Proxy kommt eine Sorry-Meldung).

    Kann mir jemand bitte den Link zur Auflade-Seite nennen? Also diejenige, die man am 2. Screenshot sieht. Danke!

    P.S. Oder hat jemand nen Tipp, wie ich an ne US-Nummer OHNE viel Gefrickel komme? Hab bisher mal in IPKall.com reingeschnuppert, war mit aber zu kompliziert.

  9. @Albert: hatte ich zuerst auch, dauert ein paar tage, dann geht es.

  10. Hmm keine Ahnung warum, aber ich hab 0,10$ auf meinem Konto. Diese Telefonieren-Funktion gabs auch schon vor ein paar Jahren mal und seit dem gabs bei mir dieses Testguthaben. Hab vor ein paar Tagen mal versucht mein Handy mit anzurufen aber nach 1min Klingeln ohne das was bei meinem Handy ankam hab ich dann aufgehört…

  11. Internationale Telefonkarten verlangen in der Regel ebenfalls einen Mindestbetrag von $10. Mich wundert allerdings, warum bei der Abrechnung die Summe in Dollar angegeben ist. Stand die Option in Euro zu bezahlen nicht zur Verfügung?

    Anja

  12. Stimmt, jetzt konnte ich tatsächlich das Google Voice Setup abbrechen und per Checkout aufladen. Musste nicht mal mein Passwort eingeben. @Hameno: Ich hatte auch schon seit längererem 0,10 $ drauf.

  13. also ich nutze für VOIP eigentlich immer einen der vielen Varianten von Betamax – hier eine Vergleichsliste

    http://progx.ch/home-voip-prixbetamax-1-1-1.html

    da gibts auch eine App fürs Iphone oder den PC oder über jeden VOIP Client – eine Einwahlnummer etc …

    Kann ja gerne mal was dazu schreiben bei interesse …

  14. Für zuhause kommt es aber nicht an die CountryFlat für monatlich ca. 4 € der Telekom ran… sorry für die Werbung… aber da telefoniere ich dann nen Monat kostenlos nach Österreich, Schweiz England, Frankreich, USA usw.

    Ich denke manche Dinge muss man eben einfach nicht haben…

  15. Geht auch SIP Telefon Google irgendwie? Also haben die auch einen SIP Server?

    Ich nutze (weil in der Schweiz) viel VOIP über SIP – ist für mich wesentlich praktischer als Skype und es gibt Wettbewerb.

  16. Klaus die Maus says:

    Ich hatte gerade im Ausland eine schlechte Leitung zur Hand (weiß nicht wie schnell die gewesen sein soll, aber gefühlt LANGSAAAAM).

    Und zu erst hab ich von Skype aus angerufen und das war scheiße! Und danach hab ich es mit der google variante ausprobiert und die qualität war besser!!!!

    Außerdem ist es mit google günstiger Mobiltelefone anzurufen.

  17. Ich werde es auf jeden Fall nutzen, kann ich meine Freundin in Frankreich nun preiswerter anrufen als mit Skype.
    Zum Vergleich:
    Skype auf Handy in Frankreich: 16,9 Cent/Minute
    Google auf Handy in Frankreich: 8,0 Cent/Minute
    (beides vor Steuern)
    Und stimmt schon. Nur mal zum ausprobieren sind 10€ recht viel, aber wenn man es wirklich nutzt sind die auch ganz schnell wieder weg.

  18. @JAN

    http://www.easyvoip.com/dashboard – ca 2 cent nach Frankreich&Mobil 😛 ev was für dich –

    einfach meinen ersten link nutzen und vergleichen ^^

  19. Kennt jemand nen billigen Anbieter ins Mobilnetz nach Schweden?
    Danke

  20. Hehe, das ist ja eigentlich genial. In verbindung mit Android könnte man sogar mit einem Smartphone Telefonieren.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.