Synology LiveCam macht das Smartphone zur Überwachungskamera

Synology, Hersteller von NAS-Systemen, hat eine neue App veröffentlicht. Mit dieser App kann man recht einfach sein Smartphone zu einer Überwachungskamera machen, die Aufnahmen auf dem NAS lagert. Dies wird über eine Verbindung zur Surveillance Station realisiert. Schon früher konnte man über Drittanbieter-Software ein Smartphone an die Surveillance Station anbinden, die Synology-App umgeht jetzt jegliche Frickeleien.

Aktuell ist die App nur für das iPhone und das iPad zu haben, soll aber auch für Android erscheinen. Einmal installiert, kann der Nutzer manuell seine Aufnahmen starten und diese landen dann zum Betrachten auf dem NAS. Davon unabhängig kann man sie natürlich auch über das aufzeichnende Smartphone einsehen. Die App selber bietet einige Einstellungsmöglichkeiten, so kann man beispielsweise die Aufnahmequalität justieren oder eine Bewegungserkennung aktivieren. Vielleicht habt ihr ja noch ein altes Smartphone rumliegen, welches ihr so einbinden wollt.

Update: Laut Info von Synology im App Store wird die Surveillance Station 8.1 benötigt, allerdings scheint die App nur mit der Beta von 8.2 zu funktionieren.

Synology LiveCam
Synology LiveCam
Entwickler: Synology Inc.
Preis: Kostenlos
  • Synology LiveCam Screenshot
  • Synology LiveCam Screenshot
  • Synology LiveCam Screenshot
  • Synology LiveCam Screenshot
  • Synology LiveCam Screenshot
  • Synology LiveCam Screenshot
  • Synology LiveCam Screenshot
  • Synology LiveCam Screenshot
  • Synology LiveCam Screenshot
  • Synology LiveCam Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. MasterChief18 says:

    Hi,
    ich wollte mich einfach mal bedanken für die vielen tollen Artikel über die Synology! und sonst auch für die ganze Arbeit, die ihr in den Blog steckt!
    Danke 🙂

  2. Cool. Kann mir einer jetzt günstige Android Smartphones empfehlen auf denen die App dann laufen wird und die nicht allzuviel Strom verbrauchen? Ist es zu naiv zu fragen obs hier Geräte unter 50,- / Stück gäbe die das können? Wäre Ideal um die verwinkelten Ecken unseres Grundstückes zu überwachen.

  3. Hallo, ich bekomme die Meldung, dass die App „Live Cam“ nur mit einer Version 8.2 (oder höher) der Surveillance Station funktioniert.

  4. Warum soll man auch in dem Artikel erwähnen, dass die 8.2-er Version Voraussetzung ist. Wozu auch erwähnen, dass es die 8.2-er Version nur als Beta existiert? Schließlich hat Caschy dazu gerade erst einen gesonderten Artikel veröffentlicht: https://stadt-bremerhaven.de/synology-surveillance-station-8-2-als-beta-veroeffentlicht/

    Sowas stärkt doch die Analyse- und Recherche-Kompetenz der Leser…
    Danke Caschy

    • Danke für den Hinweis. Da weiss Synology wohl leider selber nicht so gut Bescheid. Zitat aus dem App Store: „Sie müssen einen Synology NAS besitzen, um diese App auszuführen, und die neueste Surveillance Station 8.1 muss ausgeführt werden, um die gesamten Funktionen nutzen zu können.“ Ich pflege dies natürlich nach.

  5. Belegt die Camera per Smartphone eine von den Kamera-Lizenzen des Synology NAS?

  6. Ich würde gerne die App nutzen, habe aber kein Synology NAS (und will auch keines kaufen). Kriege ich die App auf dem iPhone trotzdem zum Laufen oder gibt es eine andere App, die das kann? Ich habe ein SMB Share zur Verfügung oder ein Onedrive. Kein iCloud, kein Dropbox o. ä.

  7. SpieleMatz says:

    Ist das ein Fehler oder Absicht das ich eine neue Kamera-Lizenz dafür benötige?

  8. warum wird hier eigentlich schwerpunktmäßig über neuigkeiten von synology berichtet?
    wäre schön auch über andere nas hersteller zu lesen.

  9. wenn sich jemand mit Synology auskennt:
    was kostet denn ein Vollausbau der Software? Lese hier immer wieder was von Lizenzen z.b. für angeschl. Kamera.
    So was hasse ich. Da zahle ich lieber einmalig etwas mehr und dafür ist dann alles freigeschaltet und lebenslange Updates oder so. Habe ich seinerzeit bei Slysoft und DVDFAB auch so gehandhabt und bin immer gut gefahren (ist natürlich eine andere Software Kategorie; nur als Beispiel).

    • Bei der Surveillance Station ist mit Kauf eines NAS eine Standardlizenz für 2 Kameras enthalten.
      Updates gibt es hier immer kostenlos. Man wird nicht eingeschränkt. Brauchst du mehr als zwei Kameras, dann musst du eine, zwei, vier – je nachdem wie viele Kameras du einbinden willst – dazu kaufen. Auch hier: die Updates bleiben weiterhin kostenfrei.
      Außerdem hast du immer den vollen Funktionsumfang der Surveillance Station. auch mit den beiden Standardlizenzen nutzt du immer die „Vollversion“ der Software (eine Light-/Basic-/Standardversion gibt es nicht).
      Wie gesagt: du zahlst nur, wenn du mehr als zwei Kameras einbinden möchtest und hierfür gibt es Lizenzpakete mit unterschiedlichen Anzahlen an Kameras, die man einbinden kann. glaub es gibt die Größen 1, 4 und 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.