Stardew Valley für iOS ab sofort im App Store

Stardew Valley ist definitiv mehr als ein normaler Bauernhof. Das wissen Spieler, die das Spiel schon auf anderen Plattformen besitzen – und auch Kollege Ostermaier hat in seiner Review verraten, dass trotz pixeliger Retro-Grafik wesentlich mehr drin und dahinter steckt. Das Spiel, welches wir schon auf der iOS-Plattform testen konnten, ist nun auch offiziell für alle im App Store erschienen. Einmal kaufen, immer spielen – 8,99 Euro werden fällig.

Stardew Valley
Stardew Valley
Preis: 8,99 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    Schaut sehr interessant aus, habe es mir mal gegönnt, auch wenn 8,99 Euro erst einmal nicht wenig sind.
    Ausschlaggebend für mich waren vor allem:
    KEINE Ingame-Käufe(!) – sowas gehört unterstützt!!
    Sowie (lt. Bericht hier) ein langanhaltendes Spielerlebnis.
    Der Retrocharme – bin Jahrgang ’77 und habe die „guten alten Spiele“ noch live auf den entsprechenden Geräten miterleben dürfen (C64 vor allem).

  2. Ist das der gleiche Entwickler wie von Harvest Moon? Was ich so in dem/der Review gelesen habe, handelt es sich hier praktisch um eine 1:1 Kopie. Ich begrüße das allerdings, denn Harvest Moon habe ich immer gerne gespielt 🙂

    • Es ist bei Weitem keine 1:1 Kopie. Es baut auf dem selben Prinzip ist aber wesentlich komplexer und umfangreicher. Meine Frau ist auf jeden Fall begeistert und sie mochte harvst moon, aber liebt star dew valley 😀

  3. chris1977ce says:

    Laut Wikipedia (Suche von 10 Sekunden etwa):
    Harvest Moon: Marvelous Interactive (früher: Victor Interactive Software)
    Stardew Valley: Eric Barone
    …demnach also nicht der gleiche Entwickler

    Zitat aus Wikipedia:
    Eric Barone programmierte das Spiel innerhalb der Entwicklungsumgebung von Microsofts XNA Framework in C#. Die Grafiken wurden mit Paint.NET gezeichnet, zum Komponieren der Spielmusik und der Sound-Effekte wurde Reason verwendet. Er brauchte für die Entwicklung des Spiels ungefähr vier Jahre. Es wurde anschließend vom Londoner Game-Studio Chucklefish veröffentlicht, das unter anderem das bekannte Spiel Starbound entwickelt hatte.

  4. Kann man das Spiel offline spielen? Da ich oft Reise ist dieser Punkt nicht unerheblich.
    Angeblich kann man die Spielstände aus Steam übernehmen, was ich sehr begrüße 🙂

    • Das Spiel funktioniert nur offline. Es gibt auf dem PC inzwischen einen Multiplayer Modus, der auch nach und nach auf den Konsolen ankommen soll.
      Ich hoffe ja, dass es ihn auf IOS auch bald geben wird.
      Aber soweit ist es nach der Installation ein „normales“ Spiel, wie früher. Ohne Facebbok Verbindung etc. etc.

  5. Wurde das Spiel übersetzt? Oder ist es weiterhin auf englisch?

  6. Lassen sich die Spielstände vom iPhone auch auf die spätere Android Version exportieren? Dann könnte meine Freundin auf meinem iPhone schon mal anfangen 😀

  7. Ich hab zwar nur die PC Version gespielt, kann das Spiel aber wärmstens empfehlen. Ich hatte vorher nie Kontakt zu irgendwelchen Bauernhofspielen, hab dann aber 70 Stunden in Stardew Valley versenkt. Das Spiel ist einfach rundum toll.

  8. Habe das Problem, das meine App sobald ich einen Fisch aus dem Wasser ziehe schließt..
    Hat einer vielleicht eine Lösung? Zudem stimmen die grünen Felder nicht mehr mit dem Ort überein ( zum Beispiel bei dem Antippen von Truhen)
    Danke im Vorraus!
    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.