Spiele gucken: Steam.tv gestartet

Leuten beim Spielen zuschauen, selber spielen und sich selber oder nur das Spiel in Szene setzen – ein unfassbar großes Milliardengeschäft. Da machen natürlich einige mit – zum Beispiel Microsoft, YouTube und auch Twitch, die zu Amazon gehören. Die ganzen Anbieter bauen natürlich immer um, erweitern Angebote und schauen, was beim Wettbewerb funktioniert. So bekommt Discord einen Store zum Einkauf und die Einkaufs-Plattform Steam hat einen neuen Chat und nun auch ein separates Streaming-Portal, welches über steam.tv erreichbar ist.

Nun kann man da derzeit aber nicht hin und seine Spiele übertragen, stattdessen läuft momentan nur eine geplante Übertragung (The International, DOTA2) mit Finale am 25. August, man kann sich also lediglich einloggen und mit Menschen chatten – entweder mit allen oder ihr gründet mit Kollegen ein Grüppchen. Nach dem Turnier plant man, die Watch Party-Unterstützung für alle Spiele, die auf Steam übertragen werden, zu erweitern und eine neue Steamworks-API für Steam-Partner bereitzustellen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich frage mich ja wenn mal jemand auf die Idee kommt, bei den Streamingdiensten, eine Chat-Funktion einzubauen. Also sich mit Leuten verabreden, Gruppen bilden etc. und zusammen Serie/Film schauen, mit Chat. Oder aus dem ganzen sogar ein Live-Event zu machen, wo neue Folgen als Live-Stream geschaut werden können.

    • Der Witz an den Streamingdiensten ist doch, dass ich Sendungen anschauen will, wann und wie es mir passt. Ich will mich nach niemandem richten. Pausieren, wann mein Bier alle ist oder die Blase voll usw.
      Der Vorschlag würde genau das Gegenteil bewirken. Eine Sendung wird wieder ein Termin um den ich meinen Tag planen muss. Kind braucht länger um ins Bett zu gehen … Pech gehabt oder alle müssen warten.
      Ich will nicht ausschließen, dass solche Features mal mehr werden als Nieschenprodukte a la togethertube, aber auf den ersten Blick finde ich die Idee völlig kontraproduktiv, wenn man das Hauptargument für Streaming betrachtet.

      • Das Problem vom Fernsehen war nicht einfach nur dass es Linear ist sondern dass es auch keinerlei Interaktion zuließ. Besonders die jungen Menschen sind doch zunächst einmal nicht zu den Streamingdiensten geflohen sondern zu den sozialen Medien-Netzwerken (YouTube, Twitch etc.) und warum? Weil es die Möglichkeit des Austausches gab. Wir sehen an Dingen wie dem Twitch-Boom, dass die Leute sehr wohl zu festen Zeiten unterhalten werden wollen wenn es interaktiv passiert. Der Live-Event Aspekt sollte man meiner Meinung nach nicht unterschätzen. Mein Vorschlag war ja auch keine Ersetzung, sondern Erweiterung des Angebotes, du kannst weiter alles so sehen wie du willst oder du verabredest dich mit Freunden auf der ganzen Welt für die neue GoT Folge. Bzw. gibt es verschiedene Chat-Kanäle,Gruppen in denen du dich einklinken kannst. Auch sehe ich nicht wie dieses irgendwie dem „Hauptargument für Streaming“ kontraproduktiv gegenüber steht… wie geschrieben, es erweitert das Erlebnis wenn gewünscht.

    • Claussstrasse says:

      „Rave“ ist so eine App. Wo man zusammen Netflix oder Yotube schauen kann und darüber reden.

  2. Das Turnier (TI 8) läuft bereits und gestern wurde das Main Event gestartet. Das Finale ist dann am 25.

  3. Live-Event/Happening, das ist wirklich nicht zu unterschätzen, daher stimme ich voll zu. Mehr Interaktion bei Streamingdeansten würde funktionieren.

    Meine Lieblingsband hat im April „sozusagen“ 4 Alben in 4 Wochen veröffentlicht. Diese jeweils an einem Donnerstag live gestreamt, direkt danach verkauft. Diese 2 Stunden Streaming, das war einfach ein riesiger Spaß auf Reddit bzw. dem der Band geneigten Forum. Wie reagiere ich, wie die anderen. BTW, Autechre, NTS Sessions 1-4.

    Die Leute (ich auch) wollen sich als Teil einer Gemeinschaft sehen, „wo stehe ich“? Auch der Erfolg der Reaction Videos, GoT ist da ganz groß drin, zeigt das deutlich. Ich hätte das früher auch für voll bescheuert gehalten, aber ist alles erklärbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.