So soll das Samsung Galaxy S9 aussehen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, aber dies will in der Tech-Welt natürlich nichts heißen. Es wird durchgängig verbessert und produziert und auch 2018 wird es ordentlich rappeln. Einen der wohl größten Starts Anfang 2018 will Samsung hinlegen, die mit dem Samsung Galaxy S9 wieder Kunden für sich gewinnen wollen. Da gab es schon einige Spekulationen, so soll das Smartphone um 5,65 Zoll groß sein und mit einem Qualcomm Snapdragon 845 ausgestattet sein.

Weiter spricht man über Varianten mit 4 GB und 6 GB Arbeitsspeicher. Die Grundausstattung könnte 64 GB Speicher haben und das Ende ist natürlich offen – Samsung gab neulich zu Protokoll, dass man jetzt neue 512-GB-Speichermodule für Smartphones in Masse fertige. Angeblich sollen CAD-Zeichnungen des Samsung Galaxy S9 bekannt sein, auf Basis dieser hat man für das 147,6 x 68,7 x 8,4mm große Smartphone Render erstellt, die einen ersten Ausblick auf das geben sollen, was da kommen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Wieder On Screen Tasten und der Fingerprint Scanner auf der Rückseite, zumindest unter der Kamera platziert, ein großer Sprung zum S8 wird das nicht werden. Kann man sich natürlich drüber beschweren und behaupten die Schritte werden kleiner, aber wir profitieren ja davon durch den längeren Lebenszyklus der Geräte. Es reicht mittlerweile wieder absolut aus alle zwei Jahre ein neues Smartphone anzuschaffen und selbst dann sind die Unterschiede nicht riesig.

    Würde mich nicht wundern wenn Samsung eine Gestensteuerung wie beim iPhone X einführt 😉

  2. @Jens: Was gibt es denn gegen On Screen Tasten zu sagen :O Lieber wieder zurück zu Hardware-Tasten?
    Und ich würde mal behaupten, dass „Gesten“ besonders bei Samsung schon seit vielen Jahren olle Kamellen sind. Oder was meinst du speziell?

  3. @F A B: ich meine die Navbar unten, die nimmt von der Diagonale immer einiges weg.

  4. Ich hoffe derzeit immer noch, dass der Fingerabdruckscanner ins Display wandert.
    Gerade im Hinblick das Synaptics die Produktion hochgefahren hat vielleicht doch nicht ganz unwahrscheinlich. :Daumen drück:

  5. @Jens: Schau dir mal folgende App an:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.phoenixstudios.aiogestures

    ist natürlich nicht genau das Selbe wie beim iPhone X, aber ich komme damit sehr gut zurecht bei meinem S8. Dort lässt sich die Navbar auch ohne weiteres ausblenden und das Gerät per Gesten bedienen.

  6. Die navbar kann man doch prima nach unten weg ausblenden lassen beim s8. Stört dann nicht mehr..

  7. Noch immer kein Full-Front-Display? So langsam wird Samsung abgehängt!

  8. Wird wahrscheinlich mein nächstes Smartphone. Wollte eigentlich das Pixel, aber hat mir doch zu viele Fehler. Mal schauen was Samsung hier liefert im Frühjahr. War mit dem s7e sehr zufrieden muss ich sagen.

  9. @Franz: Wer bietet den so etwas an? Die Screen to body ratio ist bei Samsung besser als beim iPhone X. Und sonst wäre mir auch niemand anders bekannt der mehr diesbezüglich bietet.

  10. @Tidi:
    Es geht beim Full-Front Display nicht zwangsweise um die höchste Screen-to-Body-Ratio, sondern das Display über die gesamte Front zu ziehen!
    Bis auf die Notch ist das beim iPhone X der Fall. Auch ein Xiaomi Mix oder das Essential Phone schaffen das besser als Samsung. Das wirkt deutlich frischer und futuristischer!
    Das S9 schaut halt einfach aus wie ein Handy aus dem Jahre 2010 mit etwas dünner Rändern.

  11. Sorry, aber die Screen to body ratio sagt doch aus, in wie weit der Screen über die Front geht. Und da soll das 9er mehr haben wie alle vom dir genannten phones. Wir schauen hier eh nur auf ungefähre Render Bilder.

  12. Guck dir nochmal Handys aus dem Jahr 2010 an, das ist Unsinn hoch 10. Samsung ist und bleibt vorerst größter Smartphone Hersteller und das hat seine Gründe. Mit „Abgehängt“ oder „sieht aus wie von 2010“ erreicht/hält man diesen Status nicht. Die Käufer wissen, dass die Hardware das Nonplusultra in ALLEN Belangen ist (Snapdragon ist nicht so interessant wie Exynos, der seit Erscheinen immer Qualcomm überlegen war)

  13. Schau dir doch das iPhone X an. Das Display geht bis in die Ecken! Das ist ein Full-Front-Display!
    Samsung dagegen hat oben und unten noch immer die klassischen Handy Ränder. Da hilft es leider nicht, das Samsung die seitlichen Ränder quasi eliminiert hat (und damit das Screen-to-Body-Ratio gesteigert hat). Das Design wirkt einfach altbacken, das kann man doch nicht leugnen!

  14. Klar kann man das leugnen, das X sieht oberdämlich aus mit dem Notch. Richtig schön wird es erst, wenn man ältere Apps aufruft, die Notch noch nicht kennen/keine Updates mehr bekommen. Wenn du so auf Full Front stehst, haben das andere Hersteller wie Xiaomi schon zig Monate vorher gezeigt, wie es aussehen muss.
    Samsung mag 2018 konservativ vorgehen, aber das entspricht dem Designstandard von 2017. Das Edge Design haben schließlich dieses Jahr einige Hersteller von Samsung kopiert. Was du da behauptest (2010) ist einfach übertrieben.

  15. @Franz: Es haben etliche Seiten die Displays verglichen und das iPhone x hat einem schlechteren Screen to Body Ratio als noch das „alte“ s8 – aus deutsch: mehr Rand, weniger Display. Kannst du zum Beispiel hier nachlesen http://www.connect.de/bildergalerie/top-10-smartphones-randloses-display-screen-to-body-ratio-3197737-118656402.html

  16. Also „altbacken“ finde ich das Design des S9 jetzt wirklich nicht. Auch das S8 sah schon wirklich sehr schön aus, dort stört mich eigentlich nur die wirklich absolut bescheidene Position des Fingerabdruckscanners, der mehr oder weniger unbrauchbare Irisscanner und der Umstand, dass das Handy mir persönlich etwas zu lang ist. Das stört öfter mal beim ein- und aussteigen ins Auto je nachdem was man an hat.

    Aber ansonsten bin ich schon mit dem S8 zufrieden, und bereue meinen Umstieg vom iPhone auch nicht.

  17. Also ich hab ein iPhone X und da geht kein Stück Display bis in die Ecken!
    Ich weiß nicht, wie die Screen to Body Ratio ist, aber die sagt ja eben genau aus, wie das Verhältnis zwischen Front und Display ist.
    Vom Gefühl her würde ich auch sagen, dass das Galaxy S8 eine bessere hat, als das iPhone X.
    Das iPhone X hat eigentlich sogar einen echt dicken Rand, als hätte jemand einen Rand mit nem dicken Edding gezogen.
    Den großen Unterschied, den das iPhone macht und das lässt die meisten auch den Eindruck eines „randlosen“ Displays erscheinen, ist, dass an allen Seiten der Rand gleich groß ist, abgesehen von der Notch. Va durch die Notch wird dieser Eindruck sogar noch bekräftigt. Es sieht so aus, als ob man jeden Millimeter für das Display nutzen wollte.
    Beim S8 ist halt oben und unten ein Rand, vor allem sieht es nach einem „unnötigen“ Rand aus, weil dort nichts ist. Rechts und links ist dafür so gut wie kein Rand.

  18. Ich hab nochmal nachgeschaut und das iPhone X hat halt die schlechteste Screen to Body Ratio all der genannten Smartphones:
    iPhone X: 81,14%
    Galaxy S8: 83,26%
    Galaxy N8: 83,37%
    Galaxy S8+: 84%
    Essential Phone: 84,86%

    Wie gesagt macht mMn das iPhone das aber durch das Design am besten.

  19. Also ich weiß nicht was dieser hype um ach so große Displays soll. Vorallem den Scanner auf der Rückseite..Wenn denn der Irisscanner mal gehen wirde. Bin mal gespannt ob se wieder so ein überflüssigen Bixbiknopf anbauen. Und das S7e S8 8+ note und auch da iphone x kommen bei Falltests ganz schlecht weg.

  20. @Michael
    Nachdem sich Samsung mit ihrem Bixby bis auf die Knochen blamiert hat glaube ich kaum, dass sie sich die Schmach nochmal antun wollen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.