Smart Home: IKEA Tradfri Steckdosen kosten ab 10 Euro

Der Branchenriese IKEA hat in der nahen Vergangenheit einiges im Bereich Smart Home gemacht, die meisten kennen sicherlich die smarten Beleuchtungslösungen und Sensoren, die unter dem Namen IKEA Tradfri vertrieben werden. Des Weiteren ist man auch eine Kooperation mit dem Hersteller von Multiroom-Lautsprechern, Sonos, eingegangen. Da werden wir die Ergebnisse Anfang 2019 sehen können.

Wahrscheinlich früher seht ihr die IKEA Tradfri Steckdosen, die smart bedienbar sein werden. Die sind offiziell noch nicht im Sortiment, sind aber im Zulauf. Dass diese Steckdosen kommen, darüber berichteten wir bereits im Februar.

Nun tauchen die 19,95 Euro teuren Tradfri-Steckdosen mit separatem Remote-Schalter von IKEA bereits im Markt-Infosystem auf, also den Touchscreen-Systemen, an denen man sich informieren kann. 10 Euro soll die Variante ohne Schalter kosten, die offensichtlich nur smart angesprochen werden kann.

Eigentlich ein Schnapper. Inwiefern sich die Steckdosen von IKEA auch außerhalb des Tradfri-Systems einbinden lassen, ist bisher unbekannt. Ich bin da aber mal optimistisch, dass man da auch via Alexa und Co zugreifen kann.

Sobald es hierzulande die smarten Steckdosen gibt, melden wir uns noch einmal.

Danke robi via reddit

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Genial. Ikea macht die SmartHome-Produkte endlich für fast jedermann bezahlbar.

  2. Sehe ich das richtig, keine schalterbasierte Schaltmöglichkeit an der Steckdose? Dann ist das nichts für mich.

    • @Jörg R.:
      Wenn ich das Bild richtig interpretiere, gibt es zwei Varianten:
      – Dose ohne Schalter, kostet 10€
      – Dose ohne eingebauten Schalter plus einen separaten Funkschalter, 19,95€

      • 10€ Aufpreis für die Dose mit Schalter finde ich ziemlich viel. Natürlich trotzdem immer noch sehr günstig im Vergleich zu anderen Lösungen.

      • Sieht für mich eher danach aus als wären beide ohne Schalter an dem Adapter selbst.
        Bei der einen Variante für 19,95€ liegt lediglich ein Funkschalter bei.

  3. Nice :))

    Dann wars das wohl demnächst mit der Sonoff-Bastelei bei mir…
    Nur schade, dass kein Knöpfchen an der Dose selbst ist, manchmal ginge das schneller als erst das Handy zücken zu müssen :/

    • „The plugs will come in 2 options as most of you know – One option without button, one with. The button will NOT be a physical button on the product itself as we speculated before but a seperate On/Off wireless switch“

    • Sonoff braucht dafür keine Cloud. Äpfel und Birnen.

      • Christian M says:

        Tradfri braucht auch keine Cloud. Läuft komplett offline im heimischen WLAN. Ohne zusätzliche Arbeit ist auch kein Fernzugriff auf das Gateway möglich.

  4. Wäre jetzt nur noch interessant zu wissen, ob die auch den Stromverbrauch messen können.

  5. Biff Tannen says:

    Die sehen ja exakt so aus, wie die Living Whites Dosen, die es damals von Philips gab (und glücklicherweise auch mit Hue zusammen arbeiten). Die von Philips konnten angeschlossene Lampen auch dimmen, wie schaut’s da bei Ikea aus?

  6. Die Steckdosen von Osram gibt es alles Nase lang für < 20 € pro Stück, mit etwas Glück und ein paar Coupons oder Aktionen gibt es sie schon für 12-15 €.

  7. Die Steckdosen von Intertechno kosten im 3er Set ~33€. Da haut Ikea jetzt keinen Kampfpreis raus.

  8. Ich nutze bisher die WLAN-Steckdosen von TP-Link. Die brauchen keinen Hub, sind aber dennoch per Alexa, Google und Apple Home steuerbar. Auch messen sie den Stromverbrauch und sehen wertig aus. Bei Elektroprodukten will ich auch ein gutes Gefühl haben, wenn ich die Wohnung verlasse. Bei IKEA hab ich auf jeden Fall ein besseres Gefühl als bei dem Billigzeug bei eBay vom Chinamann. Und nen IKEA-Hub habe ich auch.

  9. Ich finde die Fernbedienung der Lampen genial. Wäre schade, wenn die für die Steckdosen ein komplett anderes Design verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.