Samsung Galaxy Tab S4: So sieht es wohl mit Tastaturcover aus

Mit Android-Tablets ist das so eine Sache. Allgemein hat man den Eindruck, dass sie keine große Rolle spielen. Dann hört man aber von Nutzern solcher Tablets, dass sie super zufrieden damit sind und sich gerne mal ein aktuelles Modell wünschen würden. Das hat vielleicht bald Samsung im Angebot, mit dem Galaxy Tab S4. Während wir Anfang Juli schon erste Bilder sahen, die das Gerät zeigen sollen, legt Evan Blass noch einmal nach:

Auf dem Bild soll das Galaxy Tab S4 in Weiß zu sehen sein, inklusive optionaler Tastaturhülle und dem neuen S-Pen. Dass man am Tablet selbst kein weiß sieht, liegt einfach daran, dass es in der Hülle steckt und nur das Gehäuse, nicht aber der vordere Rahmen, weiß ist.

Auf einem weiteren Bild ist auch der neue S-Pen neben dem alten zu sehen:

Mal sehen, wann Samsung das Galaxy Tab S4 offiziell vorstellt, theoretisch könnte dies sogar noch vor dem Note 9 kommen, das bekanntlich am 9. August offiziell vorgestellt wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Michel Ehlert says:

    Hat irgendwie sehr viel ähnlichkeit mit meinem Huawei Mediapad M5 pro. Ist die Frage nun hat Huawei schon früh Samsungs Designpläne gemopßt oder kopiert hier Samsung? Bin mal auf die Technischen Daten gespannt. Auch was den Preis angeht. Weil das M5pro ja immerhin 599€ in der LTEvariante kostet.

    • Vielleicht haben auch beide beim Samsung Galaxy Tab S3 angeschaut. 😉

    • Ich bin nach dem Galaxy Tab S2 auf das MediaPad M5 Pro umgestiegen. Seither interessiert mich der Bug, den Samsung-Tablets beim Benutzen des Google Play Stores abstürzen lassen, nicht mehr.

      Das MediaPad M5 Pro ist schneller und durchdachter. Es war nur eine Frage der Zeit, wann es einen Hersteller gibt, der Samsung deutlich übertrumpft.

      Falls jetzt jemand auf Apple kommt: Die machen teure Tablets für Anfänger. Hard- und Software mögen besser harmonisieren, dafür ist man an einen Hersteller gebunden, der zensiert und spioniert.

    • Wo kann man das M5 Pro überhaupt in Deutschland kaufen? Ich finde das Ding nur bei 1&1 samt Vertrag.

  2. Leider wieder nur 10.5″, ich warte noch auf einen passenden Nachfolger für mein Samsung Galaxy Tab Pro SM-T900 (12.2″).

    • Michael S. says:

      Ja es ist echt schade, dass es keine großen Android-Tablets mehr gibt. Ich nutze meine Tablets (aktuell ein iPad Pro 12.9 Zoll) als vollwertigen Fernseher-Ersatz und dafür sind mir 10 Zoll einfach zu klein. 13 Zoll ist eine angenehme Größe. Aber hierfür scheint es bei den Android-Tablets wohl keinen Markt mehr zu geben.

      Ein paar chinesische Teile gibt es zwar in 12 Zoll, aber die laufen alle noch auf Android 5.1. Brrrr.

  3. mblaster4711 says:

    Auch schön wären Android Tablets mit AndroidOne.
    Leider gibt’s ordentlich Tablets nur noch von Samsung, Huawei oder Xiaomi. oder Die China-Böllern sind relativ gut für das bisschen Geld, aber die Halbwertszeit der Gehäuse und Taster beträgt nur 6 Monate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.