Samsung Galaxy Note 9: Komplette Specs sind bekannt

Das Samsung Galaxy Note 9 wird am 9. August 2018 offiziell vorgestellt. Viel neues wird Samsung allerdings wohl nicht mehr verkünden können: Neben vielen Bildern ist auch bereits ein Video-Teaser ins Netz gelangt. Selbst die Preise fanden bereits ihren Weg zu uns. Nun geht es munter weiter mit den Leaks. Offenbar hat ein Händler aus Russland bereits seine Waren erhalten. Und ab diesem Punkt nehmen die Dinge eben ihren Lauf. Dadurch sind nun die gesamten technischen Daten bekannt.

So weist die Schachtel des Samsung Galaxy Note 9 dem Smartphone ein SAMOLED-Display mit 6,4 Zoll Diagonale und QHD+ als Auflösung zu. Zudem ist eine Dual-Hauptkamera mit variabler Blende (f/1.5 – f/2.4) für die Hauptlinse mit 12 Megapixeln sowie eine zweite Linse mit abermals 12 Megapixeln und der Blende (f/2.4) an Bord. Zudem wartet noch eine Frontkamera mit 8 Megapixeln.

Auch ist dank der Verpackung bestätigt, dass der neue S Pen mit Bluetooth tatsächlich auch als Fernbedienung des Smartphones herhalten kann. Etwa soll sich die Kamera auch über den Stylus aktivieren lassen. Ebenfalls weist die Packung auf einen Akku mit 4.000 mAh hin. Der Karton enthält dabei das Samsung Galaxy Note 9 mit 128 GByte Speicherplatz. Zudem sind Stereo-Lautsprecher, abgestimmt durch AKG, integriert.

Neben dem Iris Scanner ist sicherlich noch die Schutzklasse IP68 erwähnenswert, welche das Smartphone in gewisser Weise gegen Staub und Wasser resistent macht. Zudem lässt sich das Samsung Galaxy Note 9 drahtlos aufladen und unterstützt Samsung Pay. Der SoC ist auf der Verpackung nicht vermerkt. Mit ziemlicher Sicherheit dürften die Südkoreaner jedoch in unseren Breitengraden auf den Exynos 9810 setzen. Nun heißt es nur noch auf die offizielle Vorstellung nächste Woche warten. Im Handel verfügbar sein soll das Samsung Galaxy Note 9 dann ab dem 24. August 2018.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Überteuerter Wegwerfartikel. Aber wenigstens ohne prolligen Notch. Somit werde ich im laufenden Jahr mangels Alternativen 2 Samsung Devices kaufen: Das Tab S4 und das Note9.

  2. Michel Ehlert says:

    Lohnt nicht der mehr Preis das note 8 ist wohl nicht soviel schlechter.. Aber Samsung kommt mir nicht mehr ins Haus zu teuer und zuverbasteltes android

  3. Ich finde die Rückseite einfach dermaßen hässlich!!!

  4. Ich habe mich mit dem S7 nach langem wieder auf ein Samsung Gerät eingelassen, davor hatte ich das Note2 im Einsatz. Ein weiteres Samsung wird es nicht mehr werden. Updates zu langsam, viel zu viel Bloatware, Leistung für die Ausstattung unzureichend. Mal sehen wie sich die Notes machen, aber es geht eher in Richtung Pixel. Aber solange das S7 hält, bleibt ds auch aktiv.

  5. Es unterstützt Samsung Pay? Ist ja der Hammer. Nutzt nur Keinem

  6. „SAMOLED“?

    Klingt heftig, was ist das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.