Samsung: Das sind Galaxy Watch Active, Galaxy Fit und Galaxy Fit e sowie die Galaxy Buds

Bei Samsung macht man wieder unfreiwillig Marketing. Dieses Mal hat man kommende Geräte selber gezeigt, durch ein Update der Wearable-App waren so die zukünftigen Gadgets des südkoreanischen Herstellers dann gleich mal wie die sprichwörtliche Katze aus dem Sack. Wobei – sagen wir es so – man bestätigt quasi selber die Leaks, die es in den vergangenen Wochen gegeben hat. Die Galaxy Wearable App für Android, früher bekannt als Samsung Gear, zeigte nach dem Update mehrere neue Produkte auf der Startseite, darunter eine Smartwatch, drahtlose Ohrhörer und ein Fitness-Armband.

Die Galaxy Watch Active sieht aus wie die gleiche Smartwatch, die kürzlich unter dem vermeintlichen Namen Galaxy Sport auftauchte. Die Galaxy Watch Active hat ein 40mm-Gehäuse und kommt laut App in zwei Farben auf den Markt. Es handelt sich um eine runde Smartwatch, welche offenbar wenig Rahmen um den Bildschirm nutzt. An der Seite befindet sich zwei runde Knöpfe. Ob auch wieder die Bedienung über die Lünette eine Rolle spielen könnte, kann man anhand der Bilder schlecht sagen. Die Sensoren / Schnittstellen sollen wohl sehr ähnlich zu bisherigen Smartwatches von Samsung ausfallen und natürlich Bluetooth zur Vernetzung mit Smartphones, GPS, Wi-Fi einen Pulsmesser und Funktionen wie Schritte zählen, den Schlaf überwachen und Kalorien auswerten beinhalten. Auch NFC für mobile Zahlungen ist wohl an Bord.

Galaxy Fit und Galaxy Fit e sind zwei Fitness-Armbänder. Es ist jedoch nicht bekannt, was das „e“ bedeutet oder wie sich das Nicht-E-Modell unterscheidet. Beim Samsung Galaxy S10 ist es so, dass das e-Modell nicht so stark ausgestattet ist wie das normale.

Auch die Samsung Galaxy Buds zeigt Samsung selber, die neuen, drahtlosen Ohrhörer, mit Sound „tuned by AKG“. Die Samsung Galaxy Buds kommen in einem Trage-Case daher und sollen laut aktueller Informationen bei 149 Euro liegen. Dieses Case lädt die Hörer und wird sich auch selber drahtlos durch ein Samsung Galaxy S10 laden lassen – das ist nicht verwunderlich, wird dem Smartphone ja eh Reverse Charging nachgesagt.

Samsungs Event findet am 20. Februar in San Francisco statt. Unklar ist, ob man dort direkt alle Geräte zeigt, also die hier genannten, das Samsung Galaxy S10 sowie das Samsung Galaxy Tab S5e – oder ob man sich etwas für den Mobile World Congress aufhebt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Schade, scheinbar doch kein Nachfolger der GearFit 2 pro, sondern eine stark abgespeckte Version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.